[Sammelthread] Ich stelle mich vor

Hier könnt ihr euch selbst, eure Homepage, euren Entwicklerstammtisch, Termine oder eure Projekte vorstellen.
Forumsregeln
Bitte Präfixe benutzen. Das Präfix "[Projekt]" bewirkt die Aufnahme von Bildern aus den Beiträgen des Themenerstellers in den Showroom. Alle Bilder aus dem Thema Showroom erscheinen ebenfalls im Showroom auf der Frontpage. Es werden nur Bilder berücksichtigt, die entweder mit dem attachement- oder dem img-BBCode im Beitrag angezeigt werden.

Die Bildersammelfunktion muss manuell ausgeführt werden, die URL dazu und weitere Details zum Showroom sind hier zu finden.

This forum is primarily intended for German-language video game developers. Please don't post promotional information targeted at end users.
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 3831
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

[Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Chromanoid » 25.07.2010, 23:48

Hallo ihr,
irgendwie haben wir hier im neuen Forum gar keinen Sammelthread, in dem sich Neuankömmlinge vorstellen können. Ich möchte das hiermit ändern. Der Vorstellungsbereich als Forum ist zwar auch dazu gedacht, aber es haben sich ja eher wenig Leute getraut ein Thema für ihre Person zu eröffnen. Also hier eine etwas bequemere unaufälligere Variante ;).

Also ich fange dann auch gleich mal mit mir an:

Mein Name ist Christian und ich studiere Wirtschaftsinformatik in Hamburg und bin hoffentlich bald fertig :). Neben dem Studium arbeite ich als Programmierer. Bei ZFX bin ich seit dem ersten Buch von Stefan Zerbst dabei.
Spiele, die mir besonders gefallen haben: Donkey Kong Country 1 & 2, Secret of Mana, Secret of Evermore, Zelda, The Horde, C&C, Fallout 1&2, Team Fortress Classic, Counterstrike, Day of Defeat, Operation Flashpoint, Soldat, Battlefield 2142, Team Fortress 2, Battlefield Heroes.
Bezüglich Spieleentwicklung sind Programmieren und Grafik die "Disziplinen", die mir am meisten liegen. Spaß macht mir aber eigentlich alles.
Java ist die Sprache mit der ich am meisten zu tun habe.
Bei Gelegenheit schreibe ich noch mal ein bisschen mehr ;)...

*Das ganze wird gepinnt sobald jemand anderes auch postet ;)

mirlix
Beiträge: 43
Registriert: 28.02.2010, 13:23
Echter Name: Felix Kerger

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von mirlix » 26.07.2010, 01:09

Dann mach ich mal weiter da es echt eine gute Idee ist

Ich heisse Felix Kerger studiere Informatik an der TU Darmstadt und werde das hoffentlich auch noch etwas laenger machen. Ich habe mit der Spieleprogrammierung mit 14 angefangen, erst nur Warcraft3 Maps erstellt und dann relative schnell zu C++ und DX gekommen und arbeitet zur Zeit mit Ogre3D und Unity, nebenbei organisiere ich noch die Devmania und nehme regelmaessig am Gametalk in Darmstadt teil. Ich interessiere mich bei der Entwicklung von Spielen vor allem fuer die Softwarearchitektur und die Grafik, da ich in einem 2 Personen Team bin mach ich aber alles von Programmiererseite aus.

Hopefully to be continued

Benutzeravatar
jgl
Establishment
Beiträge: 109
Registriert: 08.04.2009, 08:58

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von jgl » 26.07.2010, 10:41

Aha, das ist ja interessant!
Netter Thread! Mach ich mal weiter.

Ich heiße Jochen F., bin 30Jahre alt, wohne nun seit 4 Jahren in Dresden und komme ursprünglich aus Leipzig.
Begonnen habe ich mit Programmieren da war ich glaube ich 15. War begeisterter Doom-Zocker als mein Bruder mit einem "Programmier-Programm" ;) (Turbo Pascal 6.0) nach Hause kam, und meinte: "Damit kannste Spiele und so machen."... war sofort begeistert und neugierig. Er brachte auch gleich ein Buch mit "Programmieren mit Turbo Pascel 6.0" welches ich mir zum Teil durcharbeitete. Dann stiehs ich auf das Buch "PC-Underground", welches mich wahnisnnig fasziniert hatte. Ich lerne dann auch noch Assembler, weil ich dachte, dass ich das unbedingt benötigte :) . Habe mich da an ganz simple Spiele versucht (4 Gewinnt, Space-Shooter,...) aber daraus wurde eher nie was Fertiges.
Naja..... mit 17 und so gab es dann eine "Interessenverlagerung"...... und bin mit 25/26 zur Programmierung zurückgekehrt, aber halt mit C++.
Habe eine Umschulung als Anwendungsentwickler gemacht, und bestanden :).
Habe dann wie blöde nach einem Job gesucht.... aber mal ehrlich.... wer stellt den schon einen Ümschüler ein??!!
Habe dann über mehrere bezahlte oder nicht bezahlte Praktikas was festes gefunden.
In dieser Zeit habe ich wirklich vieles und wichtiges über Softwareentwicklung gelernt.
Auch http://www.Developia.de hat mir dabei ungemein geholfen (schade das nun dort der Vorhang langsam zu geht :( ).
Im Moment lerne ich immer weiter (geht ja bestimmt jeden so), und habe auch mal ein erstes Spiel (fast) fertig bekommen (siehe ZFX-Action).
An der Spieleprogrammierung liegt mir das Programmieren und eher weniger die Grafik! Ich denke allerdings das mir das "auf-stylen" an einem Spiel auch Spass machen würde, also nette Grafiken dort hin, ein übscher Schrifzug da,..... und sowas eben.

Uff, das war ein langer Text!

Benutzeravatar
kimmi
Moderator
Beiträge: 1389
Registriert: 26.02.2009, 10:42
Echter Name: Kim Kulling
Wohnort: Luebeck
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von kimmi » 27.07.2010, 09:44

Damit der Thread hier nicht einschläft, stelle ich mich auch mal vor:
Im realen Leben heiße ich Kim Kulling ( männlich für die aus dem Süden Deutschlands ) und bin 35 Jahre alt.
Mein erster Kontakt mit Computern war mit 13, mir wurde ein C16 zum Geburtstag geschenkt. Nach einigen Herumspielen lernte ich das dort ansässige Basic und schrieb meine ersten Spiele / Spiel-Versuche. Danach kam der obligatorische Amiga 500, später mit Spiechererweiterung und sogar einer eigenen Festplatte. Da wurde erst in Amigabasic, dann in C und etwas Assembler herumgefrickelt.
Nach Studium und Bund entschloss ich mich zu einem Bauingenieruwesen-Studium, wo ich in einem Seminar Pascal lernen mußte ( das erste Programm zur Ermittung von Potenzen vergesse ich nie, den Satz "Ihre Potenz beträgt xxx." fand meine Professorin bei weitem nicht so lustig wie ich ). Hier habe ich auch meine ersten 3D-Erfahrungen gesammelt, als ich per Maleralgorithmus so etwas wie ein CAD-Programm zusammengebaut habe. Danach folgten viele Tools für das Studium ( Klothoiden lassen sich schneller mit Excel und Pascal als per Hand ermitteln ). Irgendwann habe ich mich dann auf Statik und Dynamik konzentriert, wo ich meine erste Anwendung mit C++ zusammengebaut habe: einen FE-Solver, um plastische Grenzlasten für Stahl-Rahmen-Tragwerke zu berechnen. Das Ganze nichtlinear und mit MFC, zum Einstieg in C++ ein nur bedingt geeignetes Projekt :).
Nach dem Studium folgte ein Bewerbungsgespräch am 11. September 2001 in Stuttgart, wo ich prompt in einer FE-Schmiede als Berechnungsingenieur angeboten wurde, was ich dann einer möglichen Bewerbung als Doktorant in den USA vorzog. Nach 1 3/4 Jahren als Berechner habe ich dann dort in die Softwareentwicklung gewechselt ( alte Codebasis in F77 refaktorisieren, macht nie nie nie GUI in F77!!! ).
Nebenbei fing ich an, mich bei der ZFXCE mit zu engagieren, damit ich etwas mehr Praxis in Programmierung in C++ sammeln konnte. Im Job war F77, Unix und Python angesagt. Dazu liefen immer mal kleinere Projekte nebenbei. Im November 2007 bin ich dann mit meiner Freundin von Stuttgart nach Lübeck gezogen, wo ich nun bei einem Medizin-Gerätehersteller mich um UI's, etwas Usability, QA, Systementwicklung und all so ein Zeug kümmere.
Nebenbei arbeite ich noch an der Assimp mit, bin aber aufgrund mangelnder Zeit lang nicht so aktiv, wie ich gerne wäre. Und 3D und ZFXCE bleibt mein liebster Spielplatz.

Gruß Kimmi

Benutzeravatar
Lynxeye
Establishment
Beiträge: 139
Registriert: 27.02.2009, 17:50
Echter Name: Lucas
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Lynxeye » 27.07.2010, 11:59

Dann mache ich doch auch gleich mal mit.

Ich heiße Lucas, bin 20 Jahre alt, studiere Telekommunikationsinformatik und arbeite in Dresden bei T-Systems. Dort bin ich gerade in der Projektleitung eingesetzt, habe also mit Programmierung sehr wenig zu tun. Das hat auch seine guten Seiten, da ich so wenigstens noch in der Freizeit Lust dazu habe etwas in die Richtung zu machen. Dabei konzentriere ich mich zur Zeit auf die Weiterentwicklung der 3D Fähigkeiten von Linux, deshalb bin ich meist mit C oder wenn es möglich ist C++ unterwegs.

Zur Programmierung bin ich mit 11 Jahren gekommen, als ich von einem Bekannten einen 386er geschenkt bekam. Dort habe ich mit QBASIC angefangen, bin dann relativ schnell auf C++ gewechselt und habe, nachdem endlich ein anderer Rechner da war, einige Ausflüge in die SIMD Assemblerprogrammierung unternommen. Mit DX8 habe ich dann angefangen einfache Shader in Assembler zu schreiben, was mir heute sehr zu gute kommt, da ich jetzt wieder auf dieser Ebene gelandet bin, auch wenn ich mir jetzt eher Gedanken mache, wie man GLSL am besten in Assemblerbefehle packt.

Spieleprogrammierung betreibe ich zur Zeit nicht, da ich komplett auf Linux gewechselt bin und es dort viel grundlegendere Baustellen gibt. Ich hoffe allerdings darauf, das der OSS Grafikstack bald die notwendigen Fähigkeiten bekommt, um auch mal sinnvolle OpenGL Programme laufen lassen zu können.

Gruß, Lynxeye
Bild

Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 3885
Registriert: 26.02.2009, 00:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Schrompf » 27.07.2010, 12:13

Ich mag solche Threads. Ich habe das zwar schon oft getippt, aber ich tu's gern wieder :-)

Ich bin Thomas Schulze, 31, aus Dresden. Der allzu generische Name schützt relativ zuverlässig vor Google-Nachfragen. Und um das Offensichtliche zu wiederholen: ich mag Computer. Vor allem solche mit dicken Grafikkarten.

1985 Ich habe zusammen mit meinem Zwillingsbruder (das .357er-Argument hier im Forum) mit 6 Jahren meinen ersten Rechner in die Hände bekommen - einen Z1013-DDR-Computer mit 2MHz und 16kb RAM. Da es dafür nicht viel Software gab und an das Internet noch nicht zu denken war, haben wir auch bald angefangen, Programme dafür im eingebauten BASIC zu schreiben. Mutter meinte später mal, wir hätten eher programmieren als schreiben können, aber das ist überspitzt formuliert, wenn man die Programme betrachtet, die Sechsjährige so schreiben. Trotzdem schrieben wir damals unsere ersten primitiven Spiele und waren natürlich enorm stolz drauf. Ich vermisse heutzutage vereinzelt noch diese einfachen Zeiten, da man nur Textzeichen zur Verfügung hatte und die Spielgrafik quasi live beim Print()-Schreiben erfunden hat. Einschränkungen machen kreativ.

1988Nach einem sehr kurzen Ausflug in die Maschinensprache - meine Spielfigur lief so schnell über den Bildschirm, dass sie in einer halben Sekunde 20kb Adressraum überbrückte und nach dem Überschlag vorn wieder in mein Programm hineinlief - bekamen wir irgendwanne einen IBM-kompatiblen Robotron-PC, auf dem wir mit QBasic und TurboPascal entsetzliche Experimente mit existierenden Spielen machten. Dabei kam u.a. auch ein primitiver Civilisation-Clone raus, für den wir den Zeichensatz des Rechners mit finsteren Pokes umschrieben, so dass die Zeichen ab 128 Tiles für unser Spiel darstellten. Pixelgrafik im Textmodus - glorreiche Zeiten, die aber dank MMU und Speicherschutz nie wiederkommen werden :-/

1991 Dann kam der Amiga - erst ein 500, dann Speichererweiterung, dann ein 1200er, dann eine Festplatte dafür und am Ende ein 4000er mit PowerPC-Zweitprozessorkarte. Und neben dem Zocken wurde natürlich auch wieder programmiert - zuerst Amiga Basic (von Microsoft!), dann ein kurzer Ausflug in Assembler, dann eine hochproduktive Phase mit AMOS, einem kongenialen spieleorientierten Basic-Clone, und dann mit C und C++. Speziell die AMOS-Phase war grandios - wir schrieben eine Menge mehr oder minder gurkige Spiele, aber auch einige richtig gute Spiele, die im sprießenden Internet durchaus einige Verbreitung fanden. Wir haben noch Jahre später an den seltsamsten Orten Leute kennengelernt, die unsere Spiele gespielt hatten. Unglaublich motivierend, sowas. Aber zumindest das letzte ernste Projekt unter AMOS - ein früher Versuch von Splitterwelten - zeigte die Grenzen dieser phantastischen Sprache - unsere mit ASM-Einsprengseln verbastelten Copper-Manipulationen waren kriechend lahm und extrem begrenzt, wohingegen z.B. die Lichteffekte von Splatter jetzt so einfach waren... irgendwann erreicht halt alles seine Grenzen.

1996 Wie wir C gelernt haben, darüber möchte ich lieber den Mantel des Schweigens ausbreiten. Wir haben einzelne Pixel in 24Bit-RGB rumgeschoben und mussten doch bei jedem Strukturzugriff neu ausprobieren, ob wir da jetzt . oder -> benutzen müssen... gut, dass diese Zeiten vorbei sind. Aber der damit erreichte Performance-Sprung beflügelte unser Schaffen. Einige 2D-Spiele entstanden damals, und mit Aufkommen der ersten 3D-API für den Amiga auch die ersten reichlich dilletantischen 3D-Engines. Bilder von einigen dieser Spiele kann man noch auf unserer Webseite sehen.

1998 Eines der Spiele, die wir mit C schrieben, war der Nachfolger unseres AMOS-Multiplayer-Shooters Crossfire. Die Programmiersprache C erlaubte es uns, einen Software-Renderer aufzubauen, der alle möglichen Transparenz- und Distortion-Effekte beherrschte. Das bewährte Rezept, bei dem sich zwei bis vier Raumschiffe alle möglichen Waffen über den Schädel zogen, wurde übernommen. Als wir eine erste Testversion davon veröffentlichten, war das Feedback enorm. Und so unterschrieben wir einen Publisher-Vertrag und erweiterten das Spielkonzept um eine Singleplayer-Kampagne mit Story, Videosequenzen und allem... oh Junge, das war ein Sprung. Das Spiel wurde schließlich Ende 2002 veröffentlicht, am Ende von einem 10-Mann-Team und vielen schlaflosen Nächten. Man glaubt ja gar nicht, was zu einem Spiel noch alles dazugehört, auch *nachdem* man es bereits durchspielen kann. Für den praktisch nicht mehr existierenden Amiga-Markt war das Spiel aber durchaus ein kommerzieller Erfolg. Und es ist einfach geil, Probeexemplare von Zeitschriften zugeschickt zu bekommen, in denen das eigene Spiel getestet und bewertet wird... hachja. Ich habe immernoch eine DVD-Packung von CrossfireII rumliegen und werde die irgendwann meinen Kindern zeigen, die sich dafür dann wahrscheinlich einen feuchten Furz interessieren. Aber egal.

Nebenbei: irgendwann portiere ich das Ding mal auf den PC.

2003 Crossfire II war meine Eintrittskarte in die professionelle Spielebranche. Ich fing ein Praktikum bei Sixteen Tons Entertainment an, wo ich dann doch noch länger blieb. Projekte waren damals Emergency III, eine Art RTS, und Gotcha!, ein Multiplayer-FPS. Ich habe dort unglaublich viel gelernt, vor allem die Arbeit im Team und die Herangehensweise an große Projekte waren für mich bis dahin komplett neu. All die 36h-Schichten konnten zwar nicht verhindern, dass die Spiele doch ziemlicher Rotz wurden, aber rückblickend war die Zeit doch sehr wertvoll. 2004 bin ich dann zurückgekehrt, um mein Studium in Dresden zu vollenden.

2003 ist übrigens auch das Geburtsjahr des Splitterwelten-Projekts - in meinen doch recht leeren Abenden fern der Heimat wurden die ersten Zeilen an der Engine programmiert. Davon ist heute wahrscheinliche keine mehr im Projekt, aber das war der Anfang.

2005 fing ich dann als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU-Dresden an, wo ich für Industrieprojekte primär Embedded Software und Windows/Linux-Anwendungen programmiert habe. Da ich da plötzlich der mit der meisten Ahnung von Software war, habe üblicherweise auch die Infrastruktur und Hilfsmittel festgelegt - üblicherweise also C++, Qt und Subversion :-)

2009 bin ich nach Ablauf meiner ewig befristeten Verträge dann zu TechniSat gewechselt, wo ich jetzt mehr oder minder eingebettete Software für Fernseher und DVB-Receiver schreibe - wieder mit C, aber der Wechsel auf C++ ist angedacht. Und im Embedded Bereich muss man da mächtig vorsichtig sein, vor allem bei Compilern zweifelhafter Qualität und mit 15+ Jahren an Legacy Code. Parallel dazu bin ich formal immernoch Leiter des Splitterwelten-Teams, aber aufgrund der aktuellen Lebenssituation sind andere Leute deutlich produktiver als ich.

Und wenn ich mal groß bin, mach ich aus Splitterwelten das nächste Risen und bau ne Firma draus. Dazu wird es aber wohl nie kommen, weil man in Deutschland und in der aktuellen Marktsituation schon ganz schön blöde sein muss, um sich auf sowas einzulassen.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.

Gandalf
Beiträge: 16
Registriert: 09.06.2009, 22:15

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Gandalf » 28.07.2010, 15:33

Gut dann stelle ich mich auch mal vor.

Ich bin Stefan Lüdtke und 23 aus Rostock.

Mit 12 oder 13 habe ich angefangen HTML zu lernen und damit angefangen erste Webseiten zu erstellen. Bin also ein Spätzünder. ;)

Mit 15 habe ich dann angefangen VIsual Basic zulernen und hab da auch meine ersten kleinen Programme und Spiele begonnen. Leider ist nichts mehr davon vorhanden.

Mit 16 hab ich dann eine Ausbildung zum Technischen Assistenten für Informatik angefangen und so auch andere Sprachen kennen gelernt. Die ersten beiden waren Assambler auf dem Intel 8085 und Turbo Pascal. Dazu kam dann im zweiten Jahr die Sprache Delphi(also ein wenig grafisch Pascal entwickeln). Neben bei fing ich an PHP zu lernen. So hab ich dann erste dynamsche Sachen erstellt(Gästebuch, Forum, CMS,...) In Delphi hab ich dann erste lauffähige Spiele erstellt. Darunter ein sehr rudimentäres RPG und einen schlechten Sim CIty Clone(das sind die zwei die mir im Kopf hängen blieben).

Danach kam ich dann zu C und C++. Da hab ich nach ein paar Konsolenanwendungen mit SDL angefangen und erste Sachen versucht.

Nach der Fachoberschule begann ich dann 2006 mein Studium zum Wirtschaftsinformatiker an der Hochschule Wismar. Hab da dann Java gelernt. Im Rahmen eines Hochschulprojektes haben wir dann ein Multiplayer Bridge Spiel geschrieben(Java). Es ist zwar nie fertig geworden aber das erste Ziel wurde erreicht. Bin dann auch zu Linux gewechselt, was dazu führte das ich mit Delphi komplett aufgehört hab. Hab da wieder angefangen in C++ Spiele zu entwickeln. Leider hat die Motivation nie gereicht um die Spiele fertig zu stellen.

2008 hab ich dann in den Semesterferien für die Trollgames GmbH gearbeitet und am Browsergame Xhodon mitgearbeitet. Das hieß also Programmieren in PHP4/5 und JavaScript. ( http://www.xhodon.de/ )

Im Rahmen einer kleinen Idee von mir entstand dann das WorldofPlayers Community RPG ( http://www.dusk-game.de ). Es ist ein versuch in einer Community ein RPG im Stile von Fallout zu erstellen, leider entwickelt sich das Spiel sehr langsam und ich bin aus diversen Gründen auch nur noch Zuschauer)

2009 im Rahmen meines Bachelor Praktikums habe ich dann beim Fraunhofer Institut gearbeitet. Dort habe ich an der Technik für das Spiel Winterfest gearbeitet. Dafür durfte ich wieder eine neue Sprache lernen. Dies war Lingo. Welche die Sprache für Adobe Director ist.( http://lernspiel-winterfest.de/ )

Seit Ende 2009 mache ich nun meinen Master und programmiere in meiner Freizeit Anwendungen in Python(keine Spiele derzeit).


So das war ein kurzer Umriss. Hab zwar noch Ideen für die Zukunft, aber aktuell wollen meine Anwendungen erstmal fertig werden sowie das Studium.

Benutzeravatar
Grimasso
Beiträge: 59
Registriert: 22.07.2010, 09:05

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Grimasso » 04.08.2010, 09:49

Oh moin, dann stell ich mich auch nochma vor. Ich bin 27 Jahre alt, komme aus der Nähe von Bremen und programmiere seitdem ich ca 11-12 Jahre alt bin. Damals hab ich noch auf dem C64 in Basic angefangen, etwas Assembler angerissen und auf dem PC mit QBasic, Power Basic, Pascal und etwas x86 Assembler unter Dos weitergemacht. Mit 17 gings dann auch in die Ausbildung zum Fachinformatiker/Anwendungsentwickler wo ich dann endlich meine Lieblingssprache C++ lernte. Seitdem kamen noch C#, Java und diverse Script und Web Sprachen wie z.B. PHP, lua oder oracle PL/SQL dazu. Ursprünglich wollte ich natürlich wie die meissten hier Spiele Entwickler werden ;) ,nun entwickel ich betriebswirtschaftliche Software für ein hauseigenes ERP System, sowie Tools und Datenbank kram und ganz selten mal Webzeug mit ASP.NET oder php. Spiele-/ Grafik-Programmierung ist eher so eine Art Hobby geblieben. Meine Lieblingsspiele sind klassische RTS a la Command&Conquer, "Story Shooter" wie System Shock, BioShock oder DeusEx und möglichst detaillierte Simulationen wie z.B. Falcon Allied Force, Sturmovik oder Black Shark. Ausserdem steh ich voll auf 50/60er B-Movies, Gitarrenmusik und Schottischen Whisky :mrgreen:
REVERT3D - 2.5d oldschool graphic/game engine http://revert3d.blogspot.com

PKeidel
Beiträge: 28
Registriert: 22.11.2007, 21:04

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von PKeidel » 06.09.2010, 01:43

Hi,

mein Name ist Philipp Keidel, ich bin 19 Jahre alt und wohne in einem kleinen Dorf am Rande von Hessen (zwar 3km vor Bayern und ca. 5 vor Thüringen, aber in Hessen :D ).
Angefangen zu Programmieren hab ich in der 8. Klasse (oder so...) mit Delphi. Habe das allerdings sehr schnell wieder aufgegeben und mich erst mal HTML und PHP gewidmet.
Nach der Realschule habe ich in Hünfeld an der Konrad-Zuse-Schule eine schulische Ausbildung zum "Staatlich geprüften Assistenten für Informationsverarbeitung, Fachrichtung Technik" gemacht und in der 12. nebenbei FOS.
Zur Zeit mache ich eine weitere Ausbildung zum Fachinformatiker - AE.

Privat "arbeite" ich viel mit HTML, PHP, JavaScript (=> http://tippen.philipp-keidel.de)
und VB.NET, (etwas Java) und Google ;)

PC-Spiele spiele ich z.Z. nur eins, und das eher selten, und zwar Runes of Magic (auf Tuath).

Benutzeravatar
Xerg
Beiträge: 1
Registriert: 21.09.2010, 17:16
Alter Benutzername: Xerg
Echter Name: Jascha
Wohnort: Ostercappeln

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Xerg » 21.09.2010, 17:47

Hey,
da ich mich in diesem Forum grade erst Angemeldet habe hielt ich es für eine gut idee mich erst mal vorzustellen.
Nun zu mir mein Name ist Jascha Ludewigt und ich habe grade das 15 Lebensjahr erreicht. Meine ersten erfahrungen mit Spielen habe ich mit 6 gemacht (Nintendo) seit dem beschäftige ich mich zu 95 % meiner Freizeit damit verschiedene Spiele zu spielen mit 9 habe ich meinen ersten Pc bekommen. Und seit dem Spiele ich von RPG´s bis hin zu FPS eigentlich alles wofür mein Geld gereicht hat . Auf die idee mich mit der Materie der Spieleentwicklung auseinander zu setzen kam ich mit 14 Jahren da es mich einfach begeistert hat was dahinter steckt und wie ein richtiges Spiel entsteht (und welche arbeit damit verbunden ist) . Mit der ersten richtigen Programmiersprache setze ich mich erst seit 2 Monaten ausseinander [C++]. Ich lerne seit dem jeden Tag 2 Stunden in der Hoffnung dies später eventuell zu meinem Beruf machen zu können . MfG Xerg | Jascha ;)
Bild

Benutzeravatar
Spyke
Beiträge: 18
Registriert: 11.06.2003, 15:46
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Spyke » 22.09.2010, 20:04

Ich stell mich auch mal vor.

war früher schonmal in ZFX registriert (glaube auch mit Spyke) jedenfalls hatte ich vor paar Monaten schonmal versucht mich mit Spyke hier einzuloggen und lief schief, also nehm ich mal an der Acc. wurde zwischenzeitlich gelöscht (war einige Jahre inaktiv).

In Richtung Spieleprogrammierung mache ich nixs mehr, die alten Projekte reizen mich nicht mehr (überhaupt das Proggen zu Haus, hab nicht mal eine IDE/Compiler aufm Rechner ).
Ich bin eigentlich nur hier um bissel auf dem laufendem zu bleiben und ev. Tipps in C# geben zu können.

Ansonsten zoggen selbst tu ich auch nur noch einmal im Monat wenns hochkommt :roll:

Nachtrag:
Komme von Developia :D
Und entweder mein PW wurde übernommen (sprich alte Acc. existierte doch noch) oder das Reg. Datum ist das von Developia.

Nachtrag 2:
Bissel Werbung: http://www.iv-interactive.de <-- meine alte Seite

Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1676
Registriert: 25.02.2009, 14:37

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Alexander Kornrumpf » 23.09.2010, 10:34

Und entweder mein PW wurde übernommen (sprich alte Acc. existierte doch noch) oder das Reg. Datum ist das von Developia.
Nach deiner Beschreibung wohl eher letzteres.

Ansonsten allen neuen Usern nochmal Herzlich Willkommen.

Creativ
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2004, 13:21
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Creativ » 26.09.2010, 03:58

Dann werd ich mich auch mal vorstellen :)

Mein Name ist Dennis und ich bin 21 Jahre alt. Meine erste Programmiererfahrung hatte ich damals mit ca. 12 Jahren mit HTML gemacht und hab mich danach erstmal ein paar Jahre in der Webentwicklung aufgehalten. Während der Zeit hatte ich eine relativ große Fanseite zu SimCity aufgebaut und auch LD-Network gegründet. Zwischendurch bin ich auch immer wieder auf PHP zurückgekommen und habe an dem LD-CMS weitergebastelt. Verwende das CMS auch immer noch für die meisten meiner Seiten :D
Nach einen kurzen Zwischenstopp bei Visual Basic (hatte ich für kurze Zeit in der Schule gehabt) bin ich dann zu Java gekommen und habe mit Java einige Zeit lang programmiert und mache das auch immer noch. Dabei sind dann auch meine ersten Spiele entstanden, wobei mein größtes Spiel in Java noch in der Entwicklung ist. (Ist aber so gut wie fertig, noch paar Bugs beheben und an der Stabilität arbeiten und dann ist es soweit fertig) Eine Seite gibts für das Spiel aber schon: http://mm.bazinga-productions.com

Inzwischen studiere ich seit 2 Semestern (in 1 Monat geht das 3. Semester für mich los) Informatik an der TU Braunschweig. Im 3. Semester werde ich dann als Wahlpflicht Visual Computing belegen, und da wir da C++ mit OpenGL verwenden und dafür, so weit ich es mitbekommen habe, einen Raytracer schreiben werden, bin ich jetzt dabei C++ zu lernen.
Die Basics hab ich jetzt soweit drauf und bin dabei mich in OpenGL einzuarbeiten. Das erste kleine Spiel ist jedenfalls schon so gut wie fertig :)

jownwayne
Beiträge: 4
Registriert: 10.10.2008, 23:00

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von jownwayne » 27.09.2010, 22:32

Hi,
ich bin 20 Jahre alt und leiste zur Zeit meinen 9monatigen Zivildienst ab. Danach strebe ich ein Studium der Elektrotechnik oder Informatik an. Meine Interessen sind ziemlich weit gefächert, es fällt mir schwer hier das richtige herauszuarbeiten.

Ich kenne ZFX von einem Buch von Stefan Zerbst. War dann lange Zeit inaktiv und bin nun, wo das Abitur geschafft ist, wieder auf der Suche nach anderen Menschen mit den gleichen Interessen.

Soviel zu dem Bla bla. Nun zu der für mich interessantesten Frage:

Wer von euch arbeitet und entwickelt in C++ unter Linux (Speziell Debian/Ubuntu)?

Ich selbst bin seit einigen Jahren überzeugter Nutzer von Open Source und ein Liebhaber des GNU Projektes, der Autotools und der mit Debian einhergehenden Paketverwaltung.

Ich freue mich bereits auf viele interessante Kontakte.

Benutzeravatar
Lynxeye
Establishment
Beiträge: 139
Registriert: 27.02.2009, 17:50
Echter Name: Lucas
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Lynxeye » 27.09.2010, 23:12

Ich nutze auch Linux und C++. Allerdings bin ich von Ubuntu relativ schnell wieder weg und zu Fedora - mag manchem zu experimentell sein, für mich ist es genau das richtige. Aber das sollten wir vll in einen separaten Thread auslagern?
Bild

Benutzeravatar
kimmi
Moderator
Beiträge: 1389
Registriert: 26.02.2009, 10:42
Echter Name: Kim Kulling
Wohnort: Luebeck
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von kimmi » 28.09.2010, 09:12

Ich benutze ebenfalls manchmal Linux + C++, Das ist auch der grund, dass Assimp einen CMake-Build bekommen hat :). Ich konnte GNU-Makefiles noch nie leiden.

Gruß Kimmi

nurF
Beiträge: 10
Registriert: 26.02.2010, 16:28
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von nurF » 16.10.2010, 11:04

Hallo,

ich bin 28 Jahre und arbeite beruflich als Software-Entwickler.

Angefangen hat alles 1988 mit einem 85/3 - DDR Computer und Basic.
Seitdem sind mir privat zum Großteil nur noch x86-er untergekommen, das Board von meinem ersten 286er habe ich heute immer noch in meiner Sammlung.
Von Basic kam ich zu Pascal, womit ich eine zeitlang alles Mögliche programmierte.
Wie ich dann zu C/C++ gekommen bin, habe ich irgendwie vergessen.
Andere Programmiersprachen, wie Java, PHP ... hab ich meist nur kurz benutzt.

Seit dem Jahr 2002 widme ich mich verstärkt der Spieleprogrammierung.
Inzwischen arbeite ich hobbymäßig seit über zwei Jahren bei UltimateSpaceProject als Coder-Lead.
Coder-Lead von USP

Benutzeravatar
ponx
Establishment
Beiträge: 215
Registriert: 04.05.2008, 12:52
Echter Name: Andy Ponx
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von ponx » 24.10.2010, 00:17

na dann will ich auch mal..:
Ich bin 36 und hab eigentlich erst mit 28 so richtig mit der Programmiererei angefangen.Als ich 6 war hat mein Vater zwar schon den ersten Rechner angeschleppt, ein ZX81 mit 1kB RAM. Darauf hab ich die ersten Basic-Programme geschrieben, aber mangels vernünftiger Speicheroption (so ne Art Datasette) hatte ich wenig Lust, da tiefer einzusteigen.
Mit 12 hab ich dann auf dem Schneider CPC angefangen, mehrere relativ krude Spiele in Basic zu programmieren, was mir eigentlich unheimlich Spaß gemacht hat. Leider hab ich mich aber nie aus diesem Basic-Stadium rausentwickelt. Auch auf dem Amiga wurde es nicht besser. Meine Versuche, Assembler zu lernen schlugen fehl: Ich hatte nur ein Buch (Internet gab's ja nich) und das war nicht gut geschrieben - ich war wohl einfach zu doof. In der Amiga Demo-Szene war ich dann als Musiker unterwegs, und bei der Musik bin ich dann auch erstmal geblieben. In den 90ern hab ich als Musikproduzent und Tontechniker gearbeitet, und natürlich immer fleissig gezockt ! Aber mit programmieren nix mehr zu tun gehabt.
Als dann der Internetboom 2000 seinen Höhepunkt erreicht hatte, gingen mir auf einmal diese ganzen New Economy Lackaffen auf die Nerven, die von Techniken gesprochen haben, die ich alle nicht kannte. TCP/IP und sowas.. ICH war doch das Computerkid ! Mehr aus Trotz hab ich angefangen, mich da einzulesen, und dann auf einmal wieder Bock auf Lernen und Programmieren bekommen.
Mit 28 hab ich dann also angefangen, Informatik zu studieren, und hab im 4. Semester ein Praktikum bei einem Middleware-Hersteller für Multiplayer Games gemacht. Nach 2 Jahren Java-Spiele hab ich mich dann in die C/C++ Abteilung versetzen lassen, und da unheimlich viel gelernt. Durch meinen Lehrmeister kaiserludi bin ich dann auch auf zfx.info aufmerksam geworden. Mittlerweile arbeite ich als Programmierer in einem Tonstudio, und programmiere eine Multiplattform-Engine für interaktive Musik für PC- und Konsolenspiele (doch noch alles unter einen Hut gekriegt, wer sagt's denn :) ) Seit Januar mach ich außerdem das Masterstudium Games an der HAW Hamburg.
cheers,
andy

Tejio
Establishment
Beiträge: 107
Registriert: 11.11.2010, 12:33

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Tejio » 11.11.2010, 13:04

Aloha, liebe Leute =D

ich bin Jan, 19 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Medieninformatiker an einer Berufsfachschule. Nebenbei arbeite ich als Programmierer. Früher war ich bei Developia als aufmerksamer Leser dabei, wobei ich vergessen habe, wie mein Benutzername dort lautet. Erst dachte ich , ich wäre hier falsch gelandet, da ich nur selektiv gelesen "Zfx" gelesen habe. Doch dadurch, dass Schrompf und antisteo und co. auch hier sind, bin ich doch nicht so falsch gelandet :)

Ich spiele momentan S4 League, einem MMOFPS in comic-hafter Grafik. Während der Ausbildung habe ich mich Javascript, C, Java, Delphi, Pascal und PHP beschäftigt, wobei meine momentane Haupt-Programmiersprache C++ ist. Bisher hat mein Computer nur kleinere Computerspiele ausgespuckt, wobei ich im Moment den ersten größeren Vogel plane, eine kleine Game-Engine. Demnächst steht die grobe Planung an. Mal schauen, wie das wird ;)

Naja, man sieht sich (hoffe ich jedenfalls)

lg Tejio =)

joggel
Establishment
Beiträge: 1419
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von joggel » 11.11.2010, 13:50

Halloooo Tejio,

willkommen in der Runde!
Erst dachte ich , ich wäre hier falsch gelandet, da ich nur selektiv gelesen "Zfx" gelesen habe. Doch dadurch, dass Schrompf und antisteo und co. auch hier sind, bin ich doch nicht so falsch gelandet :)
:D :D ... ja, die beiden Aushängeschilder ^^.
Vlt. sollten wir das umbenennen, in .... eh.... "SchrompfTisteo&Co.", oder so.
CEO of Dirty Codez Production®

Tejio
Establishment
Beiträge: 107
Registriert: 11.11.2010, 12:33

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Tejio » 11.11.2010, 20:40

Hi Joggel,

danke für die super begrüßung :) Neeeeee, lieber nicht :P Das würde sonst blutig enden zwischen den beiden :D

gruß Tejio

Benutzeravatar
Mr. Don`t know
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2010, 15:05
Wohnort: Schweiz

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Mr. Don`t know » 12.11.2010, 15:15

Hi zusammen

Ich bin 20 Jahre alt und habe grosses Intresse an Leveldesign, ich habe schon ganze Landschaften von vielen Kilometern, fragt nicht wie viel, erstellt mit einem Editor vom Zugsimulator TS09.

Ich würde gerne auch beruflich was in der Richtung machen, jedoch weiss ich noch nicht wo ich anfange den die Games Academy ist mr da ein bisschen zu teuer :-)

Wohne in der Schweiz und arbeite zurzeit bei Lidl Schweiz als Kommissionierer, also ich packe das auf die Paletten was die Filialen bestellt haben.

wen jemand mehr wissen will, einfach fragen

Gruss Mr. Don`t know

Despotist
Establishment
Beiträge: 394
Registriert: 19.02.2008, 17:33

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Despotist » 12.11.2010, 16:24

Mr. Don`t know hat geschrieben: Ich würde gerne auch beruflich was in der Richtung machen, jedoch weiss ich noch nicht wo ich anfange den die Games Academy ist mr da ein bisschen zu teuer
Auf jeden Fall musst du dich mit mehreren Tools zum Leveldesign auseinandersetzen. Dafür könntest du zum einen bestehende Spiele modden oder dich Hobby-Projekten anschließen. Gerade aus der Modderszene werden AFAIK die guten von den Firmen rekrutiert.
Wenn du schon hauptberuflich arbeitest (mit Ausbildung?) wird ein reguläres Studium (also nicht auf Games limitiert aber an einer öffetnlichen Hochschule) wahrscheinlich nicht in Frage kommen oder?

Benutzeravatar
Mr. Don`t know
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2010, 15:05
Wohnort: Schweiz

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Mr. Don`t know » 12.11.2010, 17:14

Also Ausbildung hab ich hinter mir, ein Studium wäre schon in Frage kommen aber es kommt drauf an wo und wer die Kosten dafür zahlt

pUnkOuter
Establishment
Beiträge: 303
Registriert: 15.04.2002, 15:59

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von pUnkOuter » 13.11.2010, 14:17

Ich würde dir auch eher empfehlen, den Weg über Modding/Hobbyspiele zu gehen. Schau doch mal was es so an interessanten HalfLife2-Mods gibt, Valve ist ja bekannt dafür, talentierte Leute zu "übernehmen". Du musst allerdings wissen, dass Leveldesign für z.B. Shooter oder Strategiespiele schon was ganz anderes ist, als eine Umgebung für einen Train-Simulator zu erstellen. Daher solltest du vielleicht auch was in Literatur investieren.
Ein Zeiger ins Blaue ist wie ein Wegweiser nach <SEGFAULT>. Wenn du denkst, mein Name hat was mit abgefuckter Kleidung und bunten Haaren zu tun, dann kehr besser um.

Benutzeravatar
Mr. Don`t know
Beiträge: 3
Registriert: 12.11.2010, 15:05
Wohnort: Schweiz

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Mr. Don`t know » 13.11.2010, 20:39

Du meinst ein Buch kaufen über allgemein Leveldesign?

Mit gmax habe ich schon vieles probiert, beim leveldesign bin ich da erst noch am Anfang

pUnkOuter
Establishment
Beiträge: 303
Registriert: 15.04.2002, 15:59

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von pUnkOuter » 14.11.2010, 22:32

Nun, was Leveldesign ist, weiss ja jeder, aber dass es eigentlich darum geht, die Immersion des Spielers möglichst wenig zu stören, und vor allem, wie man das macht, kann man schon gut der Literatur entnehmen. Auch grafische Tricks, generelle Verhaltensweisen um das Gameplay zu unterstützen und einen Sinn für Ästhetik kann man zumindest teilweise mit Büchern lernen.
Aber dann gibt es natürlich viele technische Aspekte, und auch einige Faktoren, die vom Spieldesign abhängen, die von Projekt zu Projekt verschieden sind. Hier ist es wichtig, dass man sich einem technisch zumindest einigermassen aktuellen Projekt anschliesst. Ein Leveldesigner, der nur Doom-Maps im Portfolio hat, wird heute wohl nirgends mehr eingestellt.
Ein Zeiger ins Blaue ist wie ein Wegweiser nach <SEGFAULT>. Wenn du denkst, mein Name hat was mit abgefuckter Kleidung und bunten Haaren zu tun, dann kehr besser um.

Reyse
Beiträge: 4
Registriert: 17.11.2010, 00:58
Echter Name: Sebastian

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Reyse » 17.11.2010, 01:07

Hallo

Mein Name ist Sebastian Kur ,bin 17 Jahre alt und habe sehr gute Ideen Für neue Pc-Spiele.

Es fing alles mit einer Idee an,das ich mal einfach in meinem PC eintippte was mir gerade so einfiel,
wie ich ein Spiel gestalten würde ,wenn ich dies entwickeln könnte.
Ungefähr nach dritten geschriebenen Seite überlegte ich,"Ich könnte ja mal nach Spiele-entwickler suchen".
Leider keinen gefunden,da habe ich dieses Forum entdeckt,ich hoffe ich finde hier Leute die mir helfen würden
dieses Spiel eventuell auf dem Markt zu bringen(wenn es gut wird).
Ich könnte jede Menge erzählen wie mein Spiel (koncept) schon entstanden ist,ich habe alles schon in einer Word datei
abgespeichert und suche vergeblich Leute die mir dieses Spiel entwickeln.
Bitte wer Interesse hat mir zu helfen Bitte eine PN schicken.

MFG

Sebastian Kur

Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 3831
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Chromanoid » 17.11.2010, 10:14

Willkommen im Forum :).
Bezüglich der Idee wäre dieser Artikel vielleicht etwas für dich http://www.makinggames.de/index.php/mag ... e_design/2

Slin
Beiträge: 44
Registriert: 15.05.2010, 01:21
Echter Name: Nils Daumann
Wohnort: Lübeck
Kontaktdaten:

Re: [Sammelthread] Ich stelle mich vor

Beitrag von Slin » 22.11.2010, 20:29

Ich bin hier zwar schon ein paar Monate angemeldet, war aber noch nie wirklich aktiv und will mich jetzt auch mal vorstellen.
Ich heiße Nils Daumann, bin 20 Jahre alt, habe dieses Jahr Abi gemacht und leiste derzeit meinen 6 monatigen Zivildienst. Danach mache ich ein halbes Jahr Praktikum bei Deck13 und anschließend möchte ich Informatik studieren.
Ich komme aus Eutin in Schleswig-Holstein.
Angefangen mit der Spielentwicklung habe ich mit 14, als ein guter Freund mit Gamestudio angekommen ist. Ich habe mir dann selbst bald eine aktuellere Version gekauft und bin ins Scripten eingestiegen. Ziemlich bald habe ich dann angefangen mit Shadern herumzuprobieren, bis ich dann erst mit dem Scripten in C-Script und dann mit dem Shader schreiben in HLSL erste richtige Erfolge verzeichnen konnte. Zwischendurch habe ich mal mit Irrlicht und ShiVa herumprobiert, C, C++, Lua, Delphi, C# und einige andere Programmiersprachen gelernt (nachdem ich mit C++ relativ sicher bin, kann ich in der Regel mit jeder anderen Sprache einfach loslegen und alles speziellere ergibt sich dann wärend des Arbeitens) gelernt. Jetzt arbeite ich noch immer ab und zu mit Gamestudio (inzwischen A8 Pro), außerdem mit Unity und schreib vor allem noch immer gern Shader.
Aktuell schreibe ich an einer open source 3D Engine für das iPhone.

Antworten