GUI Framework

Spieleentwicklung mit Autorensystemen und Toolkits - Will man Spiele entwicklen, ist es oft sinnvoll nicht erst seine eigene Engine zu entwickeln, sondern gleich mit einem ausgefeilten Autorensystem zu beginnen.
Forumsregeln
Bitte nur zu Engines und Toolkits posten, die auch eine eigene Entwicklungsumgebung anbieten. Zu Engines, die nur programmatisch angesprochen werden können, bitte hier posten.
Antworten
Matthias Gubisch
Establishment
Beiträge: 276
Registriert: 01.03.2009, 20:09

GUI Framework

Beitrag von Matthias Gubisch » 27.05.2019, 09:06

Hallo Forum ;)

ich bin aktuell auf der Suche nach einem moeglichst schlanken Framework um meine Menus darzustellen.
Aktuell nutzte ich imgui was nicht schlecht ist fuer development und debuggung, aber leider kann man das Aussehen nur sehr begrenzt anpassen was fuer das fertige Spiel nicht so toll ist...

Wichtig ist dass man das aussehen moeglichst frei anpassen kann und das ganze mit DirectX12 kompatibel ist

Bevor ich jezt anfange selber sowas zu schreiben frag ich mal nach ob jemand ein gutes Framework kennt ;)

Es geht wirklich nur um die Menues, das HUD ist davon nicht betroffen, deshalb ist Performance eher zweitranging hier
Bevor man den Kopf schüttelt, sollte man sich vergewissern einen zu haben

Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 3866
Registriert: 26.02.2009, 00:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: GUI Framework

Beitrag von Schrompf » 27.05.2019, 11:44

Für InGame kenne ich sonst keins. Die Großen nehmen dieses altbackende Flash-basierte Monsterdings... wie hieß es noch? Scaleform? Weiß nicht mehr. Für Splatter hatte ich ein Eigenes geschrieben - halbwegs dependency-arm, stateless, auto-layout, visitor-based plugin-renderer. Ansonsten klassisches Widget-BaseClass-Inheritance-Konstrukt, aber war erstaunlich schmal. Ging prima, aber hat hintenraus durchaus eigene Probleme. Die Tabelle für die Key Bindings war hart, auch weil ein "Drücke bitte die Taste, die Du für Vorwärts benutzen willst" jeden Datenfluss stört, den Du Dir ausdenken kannst.

Da Du InGame willst, fallen die Standard-Empfehlungen alle aus: Qt, wxWidgets, oder neuer nana und Konsorten.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.

Seraph
Site Admin
Beiträge: 1157
Registriert: 18.04.2002, 21:53
Echter Name: Steffen Engel

Re: GUI Framework

Beitrag von Seraph » 27.05.2019, 23:56

Ist wahrscheinlich zuviel fuer deine Zwecke, aber ich kann ganz klar NoesisGUI empfehlen: https://www.noesisengine.com/

Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 3866
Registriert: 26.02.2009, 00:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: GUI Framework

Beitrag von Schrompf » 28.05.2019, 08:43

Das sieht wirklich cool aus, wenn auch gigantisch. Ich wundere mich nur, wie sie "C++-Library" und "no sourcecode" vereinen. Ich hab da noch alte Traumata aus der Zeit, als ich Qt verwendet habe und jeder Furz in den Projekteinstellungen zwei Millionen Linkerfehler oder unerklärliche Runtime-Crashes produziert hat.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.

Matthias Gubisch
Establishment
Beiträge: 276
Registriert: 01.03.2009, 20:09

Re: GUI Framework

Beitrag von Matthias Gubisch » 28.05.2019, 12:59

Danke für die Tipps

die NeosisGUI sieht ziemlich vielversprechend aus, wenn das gut tut überdenke ich meinen Ansatz für das HUD evtl auch nochmal ;)
Bevor man den Kopf schüttelt, sollte man sich vergewissern einen zu haben

Seraph
Site Admin
Beiträge: 1157
Registriert: 18.04.2002, 21:53
Echter Name: Steffen Engel

Re: GUI Framework

Beitrag von Seraph » 28.05.2019, 23:31

Wenn man WPF kann und dessen Staerken kennt, gibt es imho kein besseres GUI-Framework als NoesisGUI. Die meisten Dinge sind damit deutlich einfacher zu loesen als mit Scaleform.

Ich bin ueber Unity dahin gekommen, habe damals alle moeglichen Unity-GUI-Frameworks ausprobiert und irgendwie waren alle 'Mist'. Dann stolperte ich ueber NoesisGUI, habe dann viel mit denen zusammengearbeitet, in der Zeit ist das Framework deutlich gewachsen und gereift und mittlerweile sehr stabil und flexibel.

Allerdings kann ich leider nur ueber die C#- und Unity-Version reden, von C++ habe ich mich ca. 2006 nach und nach verabschiedet.

Matthias Gubisch
Establishment
Beiträge: 276
Registriert: 01.03.2009, 20:09

Re: GUI Framework

Beitrag von Matthias Gubisch » 29.05.2019, 10:18

Ich fand WPF ganz angenehm zu bedienen, ist allerdings auch schon 3-4 Jahre her dass ich zum letzten mal ernsthaft eine GUI gebaut habe…

Die Sampels sehen auch danach aus als waere der Integrationsaufwand nicht sonderlich hoch
Bevor man den Kopf schüttelt, sollte man sich vergewissern einen zu haben

Antworten