Jammer-Thread

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.

Re: Jammer-Thread

Beitragvon Krishty » 16.07.2017, 00:46

UEFI ist noch so ein Grund zu Jammern. Alles ist ein Grund zum Jammern an diesen verdammten Dämonenkisten.

Ich ziehe mich in meine eigene Welt zurück, mit ewigem Windows 7 und C++ auf Assemblerniveau. Eine Welt, in der alles kompakt und schnell und optimiert ist. Weil ich mit der restlichen Software-Welt quasi abgeschlossen habe. Total krank.

Ich wollte dieses Wochenende mal Vulkan ausprobieren, damit ich in der GPU-Programmierung nicht komplett den Anschluss verliere. [D3D 12 geht ja auch nicht mit Windows 7.] Aber jetzt sitze ich wieder hier und zähle Befehle in irgendeinem Nischen-Algo, der nie fertig wird.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Krishty
 
Beiträge: 5932
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy

Re: Jammer-Thread

Beitragvon MasterQ32 » 16.07.2017, 00:57

Also bei meinem Win10 geht das, habe aber auch die Desktop-Variante; ich dachte eigentlich da gäbe es keinen Unterschied mehr.
Wenn du mir sagst, wie das geht, wäre ich dir sehr verbunden. Mein Einstellungsfenster zum Thema Updates erlaubt mir nur einen Zeitrahmen einzustellen, in dem Windows mir andreht, keine Neustarts machen zu wollen (max. 12 Stunden) und dass ich Updates bis zum Patchday zurückstellen möchte
Zuletzt geändert von MasterQ32 am 16.07.2017, 00:58, insgesamt 1-mal geändert.
Duct tape is like the force. It has a light side, a dark side, and it holds the world together.
MasterQ32
Felix Queißner
 
Beiträge: 914
Registriert: 07.10.2012, 14:56

Re: Jammer-Thread

Beitragvon MasterQ32 » 16.07.2017, 00:58

Ich ziehe mich in meine eigene Welt zurück, mit ewigem Windows 7 und C++ auf Assemblerniveau. Eine Welt, in der alles kompakt und schnell und optimiert ist. Weil ich mit der restlichen Software-Welt quasi abgeschlossen habe. Total krank.

Verstehe dich da sehr gut. Wäre eigentlich mal Zeit für nen kompletten Reboot der Technologie
Duct tape is like the force. It has a light side, a dark side, and it holds the world together.
MasterQ32
Felix Queißner
 
Beiträge: 914
Registriert: 07.10.2012, 14:56

Re: Jammer-Thread

Beitragvon Tiles » 16.07.2017, 08:34

Man könnte ja auch auf Linux umsteigen, wenn man denn auf Linux umsteigen könnte. Aber die kommen ja auf dem Desktop nicht in die Hufe. Da klemmt man sich von 99% aller Software ab :/

Zumindest für den Spionagemist gibts unter Win 10 aber inzwischen ausreichend Tools das wenigstens einigermassen einzudämmen. http://www.chip.de/news/Windows-10-Spio ... 01829.html

Nur das mit der Zwangsupdatebeglückung lernen die wohl nicht mehr :(
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de
Benutzeravatar
Tiles
 
Beiträge: 1044
Registriert: 11.01.2003, 14:21

Re: Jammer-Thread

Beitragvon MasterQ32 » 16.07.2017, 11:46

Tiles hat geschrieben:Man könnte ja auch auf Linux umsteigen, wenn man denn auf Linux umsteigen könnte.


Ich nutze seit über einem Jahr hauptsächlich Linux, mache auch meinen GameDev-Kram darauf. Aber ich bin auch weder Musiker noch Grafiker und bin mit den Coding-Tools mehr als zufrieden.
Duct tape is like the force. It has a light side, a dark side, and it holds the world together.
MasterQ32
Felix Queißner
 
Beiträge: 914
Registriert: 07.10.2012, 14:56

Re: Jammer-Thread

Beitragvon NytroX » 16.07.2017, 12:47

Ja, W10Privacy und O&O ShutUp reichen schon für die Basics.

Da kann man Firewall-Regeln einstellen - und schon erreicht das Win10 den Update-Server und die meisten Telemetrie-Server nicht mehr. Problem gelöst :-)
Da kann man das Windows-Update auch komplett deaktivieren - selbst wenn man dann manuell updaten will, es geht einfach garnichts mehr. Sehr praktisch, aus meiner Sicht.
Selbst wenn man dann ein Spiel startet und das eine neue VC-Runtime installieren will, oder .NET-Version oder so... einfach keine Chance, geht halt einfach nicht mehr... und das ist GUT :-)
Wenn ich dann gezielt was installieren will, schalte ich es halt kurz wieder ein, ist zwar ein paar klicks mehr Arbeit, aber soo oft update ich mein System auch nicht.
Und die Viren, die es so in letzter Zeit gab (z.B. WannaCry), gehen einfach an meinem System vorbei - auch ohne aktuellste Updates - keine Chance bei mir.

Nur zu viele Firewall-Regeln sollte man nicht aktivieren, wenn man selbst aktiv Backdoors verwendet und installiert - also z.B. sowas wie Skype... weil das geht dann logischerweise auch nicht mehr :-P

EDIT: nur Cortana ist dann halt noch ein Problem - wenn man wirklich sicher sein will, muss die halt leider weg - und dann ist das Startmenü kacke... also muss da ein Ersatz her (z.B. ClassicShell, Start10, o.ä.)
NytroX
 
Beiträge: 128
Registriert: 03.10.2003, 12:47

Re: Jammer-Thread

Beitragvon Krishty » 16.07.2017, 13:12

NytroX hat geschrieben:Und die Viren, die es so in letzter Zeit gab (z.B. WannaCry), gehen einfach an meinem System vorbei - auch ohne aktuellste Updates - keine Chance bei mir.
In deinen Träumen …

… du kannst aber halt die Angriffsfläche stark mindern, indem du bei JavaScript und E-Mail selektiv bist.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Krishty
 
Beiträge: 5932
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy

Re: Jammer-Thread

Beitragvon NytroX » 16.07.2017, 18:37

Klar meine ich damit nicht, dass der Rechner selbst sicher davor ist; der ist genauso anfällig wie alle anderen.
Aber wie du schon sagst gibt es halt weniger Angriffsvektoren... wenn man nicht alles wahllos installiert und standardmäßig einen nicht-Admin User verwendet ist man im Vergleich zumindest einigermaßen sicher; gerade wenn der PC nicht selbständig im LAN/Internet rumfuhrwerkt.

Zurück zum Jammer-Thema:
Ich finds schade, dass die Betriebssyssteme da wenig/keine Fortschritte machen, sodass man sowas wie Docker überhaupt braucht.

Wikipedia sagt:
An operating system (OS) is system software that manages computer hardware and software resources and provides common services for computer programs

Daran ist fast NICHTS verbessert worden. Was haben die eigentlich die letzten 20 Jahre gemacht? Nur neue Treiber und neue GUIs!
NytroX
 
Beiträge: 128
Registriert: 03.10.2003, 12:47

Re: Jammer-Thread

Beitragvon mrz » 16.07.2017, 19:47

>> Wenn du mir sagst, wie das geht, wäre ich dir sehr verbunden. Mein Einstellungsfenster zum Thema Updates erlaubt mir nur einen Zeitrahmen einzustellen

Indem man den Windows Update Service stoppt und deaktiviert.

Per Firewall/hosts File geht es natürlich auch, aber warum so kompliziert?

Btw ein Tool was hilf "unnötige" Windows Services zu finden (unter anderem)
gibts hier, habe ich schonmal in einem Thread verlinkt:
https://labs.vmware.com/flings/vmware-o ... ation-tool

Ich selber verwende ja bei Windows nur noch die Server Editionen (z.Zt Win 2012 R2)
da die ganzen Schrottservices gar nicht existieren bzw schon deaktiviert sind.
Insofern man natürlich die Möglichkeit dazu hat. Da die Firma wo ich beschäftigt bin Microsoft Partner ist
bekomme ich alles umsonst und darf es auch privat verwenden (gibt natürlich bestimmte Beschränkungen z.B. auf wievielen PC ich das darf etc).

Beruflich habe ich einige Zeit lang primär mal mit Ubuntu, mal SLES und sogar mal mit macOS
auf meiner Entwicklerkiste gearbeitet, bin aber wieder zurück zu Windows weil es einfach für mich das kleinste Übel ist.
Was nicht heisst dass bei Windows alles super toll ist, aber für mich persönlich verliere ich
unter Windows die wenigste Zeit und kann mich auf das fokusieren für was ich auch bezahlt werde.


>> Ich finds schade, dass die Betriebssyssteme da wenig/keine Fortschritte machen, sodass man sowas wie Docker überhaupt braucht.

Der Vergleich hinkt. Container wie Docker dienen primär dazu um "leichte" Appliance zu ermöglichen
welche man in Sekunden starten/stoppen kann ohne nen ganzen OS Stack zu booten oder den ganze Overhead von einem Hypervisor.
Das geht auf Kosten der Isolation/Sicherheit, heisst man muss den Container vertrauen, aber auch da ist man dran das zu verbessern.

Und btw. bei Windows Server 2016 gibts die Windows Container und bald das Linux Subsystem,
ich halte das nicht für "wenige Fortschritte". Auch bei Augmented Reality ist Microsoft mit der HoloLens
der Konkurrenz soweit voraus (zumindest laut MS eigener Meinung) dass sie erstmal keine neue Generation
der HoloLens raus bringen.


>> Daran ist fast NICHTS verbessert worden. Was haben die eigentlich die letzten 20 Jahre gemacht? Nur neue Treiber und neue GUIs!

Naja bei Linux kannst dir ja die Kernel News durchlesen, da sind schon immer tonnenweise Verbesserungen und Neuerungen drin.
Bei Windows, denke ich mal, geht ein grosser Teil drauf das OS zu modularisieren und aufzuräumen (also der Code).
Da sieht man als normaler Endverbrauchen nicht viel. Die Fortschritte da sieht man eher z.B. bei Windows Server Nano/Core.
Man muss auch bedenken, wenn irgend ne 15 jährige alte Windows Schrottsoftware auf einmal nicht mehr
auf einer neuen Windows Version läuft (weil sich irgendwelche API Calls anders verhalten oder ganz entfernt wurden)
dann ist das Geschrei jeweils gross. Da kann man also nicht mal eben was rausschmeissen.
Ich arbeite selber an einem Projekt mit zig Millionen Zeilen Code und hunderten von Modulen,
da hat man tonnenweise Altlasten wo man nicht mal eben von heute auf morgen lösen kann. Und Zeit kriegt man dafür sowieso nicht.
Man muss die schrittweise isolieren/in eigene Module verfrachten, wenn nötig eine neue, saubere Alternative
programmieren, und erst dann kann man irgendwann das alte Zeug - wenn überhaupt - löschen.
Das braucht alles viel Zeit von welchem die Anwender auch nie was bemerken und einem auch keiner bezahlt.
mrz
 
Beiträge: 25
Registriert: 07.08.2008, 14:34

Re: Jammer-Thread

Beitragvon Tiles » 16.07.2017, 21:07

Ist nicht das Problem dass wenn ich Windows 10 Update anschmeisse, und ich muss das ja irgendwann mal anschmeissen, ich all den Mist installiert bekomme den ich eigentlich gar nicht haben wollte? Man kann ja keine einzelnen Patches mehr aus- oder abwählen.
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de
Benutzeravatar
Tiles
 
Beiträge: 1044
Registriert: 11.01.2003, 14:21

Re: Jammer-Thread

Beitragvon Krishty » 16.07.2017, 21:10

NytroX hat geschrieben:Daran ist fast NICHTS verbessert worden. Was haben die eigentlich die letzten 20 Jahre gemacht? Nur neue Treiber und neue GUIs!
mrz hat geschrieben:Bei Windows, denke ich mal, geht ein grosser Teil drauf das OS zu modularisieren und aufzuräumen (also der Code).
Neee. An NT wurde nichts aufgeräumt[1]; im Gegenteil – das haben sie mit Schrott (.NET, WinRT) zugepflastert.

Mal ein paar enorme Verbesserungen, wenn NytroX unbedingt welche hören will:
  1. Unterstützung von Mehrkernprozessoren. Sind erst Anfang der 2000er massentauglich geworden und benötigten enorme Änderungen. Z.B. hatte Windows bis Vista einen globalen Kernel-Lock, der einfach nicht mit mehr als zwei Kernen skaliert hat. [Bevor Linux-Fanboys lachen: Da gab es ähnlich gruselige Dinge.]
  2. Energieverwaltung durch das Aufkommen sparsamer CPUs und Smartphones um 2010. Das bedeutet dynamische CPU-Taktung, Dutzende Power States, stark verkürzte Aufwachzeit.
  3. Die Veränderung Windows NTs von einem monolithischen Kernel zu einem Mikrokernel für Windows Vista/7 (auch bedingt durch Smartphones). Bis 2006 waren 60 % der Abstürze Ursache der Grafiktreiber; seit Vista haben sie sowas aus dem Kernel geschmissen und in den User Mode geschoben.
  4. Sicherheit. Vor 2000 waren Sicherheitslücken, Ransomware, und Trojaner ja Fremdwörter. Viren waren ärgerlich, aber „nur“ auf kurzfristige Zerstörung aus. Die ganze Idee eines „sicheren“ Betriebssystems ist erst in den letzten 20 Jahren entstanden. Ist mit dem Aufkommen von Flash/JavaScript immer komplexer geworden (Sandboxing.)
  5. Tick-tock-Kernel abschaffen (keine festen Interrupts mehr, sondern komplett dynamisches Timing), weil heute jeder Web Browser Multimedia wiedergibt (also z.B. Bildschirmsynchronisierung im Milisekundenbereich braucht) und das Tab weiter offen bleibt, während das System im Low Power State ist.
  6. 4-GiB-RAM-Grenze überwunden.
  7. Virtualisierung (in Software, in Hardware, in der Cloud.)
  8. IPv6 eingeführt.
  9. USB für wirklich alles vorstellbare.
Die Liste ließe sich fast ewig weiterführen.

[1] Windows: a software engineering odyssey
Windows NT 3.1 startete mit „10–12 well-isolated source projects, 6M LOC“; bei Windows 2000 waren es schon „180 projects, 29M LOC“. Interessant ist, dass sich die Schnittstellen des NT-Kerns seit NT 3.1 nicht mehr geändert haben. Sie wurden zwar ständig erweitert, aber nicht – wie diverse Win32-APIs – deprecated, ersetzt, etc. Das spricht für das original-Design, das seinerzeit ja auch außergewöhnlich war (Details in den Slides).
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Krishty
 
Beiträge: 5932
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy

Re: Jammer-Thread

Beitragvon antisteo » 18.07.2017, 08:56

Ich bekomme eine .css-Datei über Skype gesendet, was auf meinem Android-Telefon installiert ist. Es gibt echt keine gottverdammte Möglichkeit, die Datei aus Skype herauszubekommen und mir z.B. als E-Mail zuzusenden. Beim Markieren-Kopieren der 30KB ist mir dann beim Einfügen die GMail-App abgeschmiert.
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.
antisteo
 
Beiträge: 761
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

Re: Jammer-Thread

Beitragvon Krishty » 18.07.2017, 16:27

Hat Outlook Online einen triftigen Grund, 8.800 Mal den Inhalt meiner Zwischenablage auslesen zu wollen?

clipb.png
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Krishty
 
Beiträge: 5932
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy

Re: Jammer-Thread

Beitragvon Chromanoid » 18.07.2017, 17:12

Könnte mir vorstellen, dass die irgendeinen Knopf (z.B. Einfügen-Knopf) je nach Inhalt anders anzeigen wollen oder so. Ich glaube man bekommt kein Event, wenn was neues in das Clipboard kopiert wird... Also vielleicht regelmäßig per Timer oder beim Hovern irgendeiner Komponente abfragen? Oder vielleicht doch Clipboard-bezogene Werbung ^^ ?
Benutzeravatar
Chromanoid
Christian Kulenkampff
Moderator
 
Beiträge: 3599
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Wohnort: Lüneburg
Alter Benutzername: atr_23

Re: Jammer-Thread

Beitragvon Krishty » 18.07.2017, 17:28

Es ist der Listenknopf. Wenn man Text markiert und dann auf „Bullet List“ oder „Numbered List“ klickt, wird innerhalb der folgenden Sekunde rund 4000 Mal das Clipboard abgefragt.

Verschachtelte Listen funktionieren übrigens nicht. Nicht im Sinne von „machen manchmal Probleme“ oder so; nein – da funktioniert nichts. Mir sind auf Anhieb mindestens fünf Probleme aufgefallen, die in jeder anderen Programmiersprache Zugriffsverletzungen ausgelöst hätten. (Alles out-of-bounds.)

Und dafür verbraucht das bekackte Tab 250 MiB RAM. Fuck Javascript.

Nachtrag: Mit jedem Klick auf den Listenknopf (auch bei leeren Listen) steigt der RAM-Verbrauch um 0.5–5 MiB, und geht danach fünf Minuten nicht mehr runter. I can’t even

Ich bin ja soooo froh, dass mir die Cloud ermöglicht, täglich die neuesten Features testen zu dürfen müssen!
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Krishty
 
Beiträge: 5932
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines Talk-Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast