Jammer-Thread

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.
Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1372
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 29.03.2019, 09:17

Na vielleicht haben sie inzwischen ja doch gemerkt dass das Mist ist :D

Aber das war eh nur der letze Tropfen. Vorher haben sie die Addons ruiniert, der Browser war bis dahin viel lahmer als Chrome, das UI Design hat sich auch immer mehr an Chrome angenähert. Und dann war einfach genug.
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 3886
Registriert: 26.02.2009, 00:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf » 29.03.2019, 11:17

Ich denke, er meint die Standard-Neuer-Tab-Seite, die inzwischen auch "Link-Empfehlungen" und "News" von irgendnem shady Aggregator enthält. Kann man abschalten, aber fand ich auch unverschämt. Dafür, dass das alles immer noch OpenSource mit ner ordentlichen Portion Freiwilligenarbeit ist, ist das ganze Firefox-Gehabe schon fies corporate-verseucht.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1372
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 29.03.2019, 12:37

Ah, gibts also doch noch ^^

Ja, ist halt auch echt schwierig. Sobald ein Open Source Projekt ein wenig grösser wird braucht es halt doch Geld. Aber mit dem Feind paktieren geht halt einfach nicht.
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

NytroX
Establishment
Beiträge: 170
Registriert: 03.10.2003, 12:47

Re: Jammer-Thread

Beitrag von NytroX » 29.03.2019, 18:56

Joa, ich finds ok, weil sie halt das Geld brauchen, immerhin ist das ein Unternehmen, aber mit Ausschaltknopf wäre schon besser.
Vor allem treiben sie damit mehr User zum Chrome(ium).
Ich denke das Problem wird bald sein, dass Chromium die WebStandards quasi vorgibt, weil es bald die einzige praktikable/wichtige Browserengine ist; und Mozilla muss dann immer die Unterstützung nachziehen (vielleicht abgesehen von iOS für Mobile Seiten).


A propos paktieren:

Ist das eigentlich so gedacht, dass ZFX neuerdings auf CloudFlare zugreift?

Code: Alles auswählen

https://cdnjs.cloudflare.com/ajax/libs/mathjax/2.7.2/MathJax.js?config=TeX-MML-AM_CHTML
(Ist das ein Forum Plugin?)
Bei mir wird der Quatsch zwar sowieso geblockt, aber ich persönlich finds ja eher uncool, dass es überhaupt drin ist.

ZFX war bisher eine der wenigen Seiten, wo keiner meiner Blocker angesprungen ist... (abgesehen natürlich von den Bildern/Videos in den Beiträgen, die sonstwo gehostet sind wie Amazon, Youtube, Instagram oder sonstigen SocialMedia Seiten).

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6931
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 29.03.2019, 19:15

Ich möchte seit Monaten Chromium Ungoogled kompilieren, komme aber einfach nicht dazu. Die Version, die ich hier nutze, ist sechs Monate alt und nur dank unerbittlichem Skriptblocker nicht infiziert.

Wenn es soweit ist, kriegt ihr euren Browser ohne Google, Werbung, oder Autoplay.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

mrz
Beiträge: 58
Registriert: 07.08.2008, 14:34

Re: Jammer-Thread

Beitrag von mrz » 30.03.2019, 14:55

Krishty hat geschrieben:
29.03.2019, 19:15
Wenn es soweit ist, kriegt ihr euren Browser ohne Google, Werbung, oder Autoplay.
Macht unser Unternehmen seit 2014. Zusätzlich haben wir daraus auch eine Komponente gemacht welche wir direkt in unserer Software embedded verwenden können. Aktuell sind glaubs so an die 100 Patches nötig.
Ich persönlich verwende nicht ausschliesslich Chromium sondern auch Firefox ESR.
Generell stellt unsere IT auch hosts File zur Verfügung wo das ganze Advertising und Tracking Dreck verhindert.
Im Firmennetz wirds sowies schon zentral bockiert. Alles mit viel Aufwand verbunden aber ich bin froh dass es so läuft.
Privat sieht natürlich alles anders aus da muss jeder selber das Hirn einschalten und ist selber für sich verantwortlich.
Problem ist wahrscheinlich auch dass die Leute so Dinge wie ein Browser, welcher sie Gratis herunterladen und verwenden können,
als selbstverständlich ansehen. Sie rechnen oft schon nichtmal mehr damit dass evtl jemand doch ein Nutzen (Geld) aus der Sache macht was einfach nur naiv ist. Oder ihnen ist es eh egal. Lösungen gibt es, die sind oft aber nicht "mainstream" und oder erfordern einen Klick mehr.

joggel
Establishment
Beiträge: 1421
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von joggel » 03.04.2019, 09:50

ich weiß echt nicht ob das in den Jammer- oder Anti-Jammer-Thread gehört.
Das Gif/Meme beschreibt es am besten:
So fühle ich mich im Internet zur Zeit...
Bild

Was ich mich eben frage:
Wo hängen die Kids so rum? Sind die überhaupt noch so online wie ich mit 25 oder so?
FB kommt mir auch irgendwie tot vor...
CEO of Dirty Codez Production®

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1372
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 15.04.2019, 08:03

Ich rege mich grade über den Formatierungswahn gewisser Programmierer auf.

Dass ein Popover Aufruf wie der hier

Code: Alles auswählen

            layout.prop_with_popover(tool_settings, "transform_pivot_point", text="", icon_only=True, panel="VIEW3D_PT_pivot_point")
zu

Code: Alles auswählen

            layout.prop_with_popover(
                tool_settings,
                "transform_pivot_point",
                text="",
                icon_only=True,
                panel="VIEW3D_PT_pivot_point",
            )
mutiert ist ja noch irgendwo nachzuvollziehen. Sind ja auch wirklich viele Terms. Und da macht es so langsam Sinn die untereinander zu schreiben. Aber das ist einfach viel übler zu lesen als das Ding oben. Vor allem wenn du viele dieser Elemente untereinander hast. Vorher warns 10 Zeilen, plötzlich sinds 50. Trotz gleichem Inhalt. Die müssten nur mal einen brauchbaren Abstand um die Gleichheitszeichen lassen. DAS erhöht die Lesbarkeit -.-

Und bei sowas hier:

Code: Alles auswählen

                sub.popover(
                    panel="VIEW3D_PT_gpencil_guide",
                    text="Guides"
                )
krieg ich dann einfach nur noch das grosse Kotzen. Vor allem dieses konsistent inkonsistente. Einmal mit Komma am Ende, einmal ohne Komma am Ende, Und die restlichen zehntausende Zeilen sind eh wie ganz oben. Wieso also jetzt auf einmal mit diesem Unfug anfangen? Entwickeln die plötzlich alle auf dem Handy? Geht denen der Platz auf dem winzigen Bildschirm aus?

Auch lustig sind die Einzeiler im C Teil. Zur besseren Lesbarkeit hatte man damals in den Spezifikationen festgelegt dass Einzeiler keine Klammern brauchen. Was die Devs nun nicht mehr weiter stört. Es wird nun auch bei Einzeilern geklammert was das Zeug hält. Aus Eins mach Vier Zeilen. Der Code wird immer länger und immer unlesbarer -.-

Einmal mit Profis ...
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 15.04.2019, 10:17

[edit] Ironie: [/edit]


Let me fix that for you:

Code: Alles auswählen

auto my_setting   = tool_settings;
auto my_name      = "transform_pivot_point":
auto my_text      = ""
auto my_only_icon = True;
auto my_panel_str = "VIEW3D_PT_pivot_point"

try {

	layout.prop_with_popover(
		tool_settings = my_setting,
		name          = my_name,
		text          = my_text,
		icon_only     = my_only_icon,
		panel         = my_panel_str
	);
}
catch (exception my_exception) {
	auto error_message = "an error occured";
	print(
		message = error_message
	)
	auto my_my_exception = my_exception;// consistency is key!
	throw(
		exception = my_my_exception
	);
}
Es ist guter Stil, die Parameter noch einmal in bedeutungsvollen Namen zwischen zu speichern, damit man weiß, welcher Wert für welchen Parameter bestimmt ist. Und das "parameter=my_parameter" Muster macht es dann doppelt sicher :) Außerdem gilt es zu beachten, das man immer auf alle Fehler reagieren sollte, um den Code robust zu halten. (Immer daran denken: Für welche Fälle ein Stück Code geschrieben wurde und für welche er anschließend benutzt wird, muss nicht viel miteinander zu tun haben!). In diesem Sinne sollte man im obigen Code natürlich mehre catch-Zweige für jede Art von möglicher Exception haben. Doppelt hält besser!
Ich bin mir bewusst, das obiger Code durchaus nicht allen hier im Forum gefallen wird. Es gibt noch so vieles, was man besser hätte machen können, zum Beispiel habe ich weitgehend auf erläuternde Kommentare verzichtet. Aber da ich meistens alleine programmiere, mag ich es einfach kurz und kompakt, so wie oben. In einem Open-Source Projekt würde ich das natürlich alles viel schöner formatieren :)
Zuletzt geändert von Jonathan am 17.04.2019, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1372
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 15.04.2019, 10:43

Das da oben ist Python. Einfache Auflistung von Menüitems ^^

Zum Thema Kommentare, da gibts meiner Erfahrung nach drei Kategorien. Die Anfänger kommentieren wirklich jeden Mist. Die etwas erfahreneren Programmierer lassen die Kommentare ganz weg weil ist ja eh alles selbsterklärend. Spätestens wenn man nach 5 Jahren mal wieder so einen "selbsterklärenden" Code bearbeiten will steigt man meist in Kategorie drei auf. Und man fängt an sinnvolle Kommentare dazuzuschreiben. Querverweise die die Suche erleichtern zum Beispiel ...

Ich selber seh das so dass erlaubt ist was funktioniert. Der Programmierer muss damit klarkommen. Komme aber eher mit überkommentiertem Code klar als sogenanntem selbsterklärenden.
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

joggel
Establishment
Beiträge: 1421
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von joggel » 15.04.2019, 13:01

My 2 Cent:
Also ich gebe mir auch immer Mühe den Code so gut es geht zu dokumentieren.
Ich habe oft gemerkt, dass wenn ich meine Arbeit eine lange Zeit später anschaue, mühe habe ihn auf anhieb zu verstehen.
CEO of Dirty Codez Production®

Benutzeravatar
dot
Establishment
Beiträge: 1657
Registriert: 06.03.2004, 19:10
Echter Name: Michael Kenzel
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von dot » 15.04.2019, 15:34

Code: Alles auswählen

                sub.popover(
                    **{"""panel""" : R'VIEW3D_PT_gpencil_guide',
                        r"text": '''Guides''',
                    }
                )
fixed that for ya!

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1372
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 15.04.2019, 19:15

Da hab ich ja wieder was angestossen :D
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 16.04.2019, 12:58

Ja. Ich wollte eigentlich auch überhaupt gar nicht über Kommentare oder Stil reden, mir war nur langweilig und ich habe halbherzig im Stile von FizzBuzz ein bisschen Quatsch-Code geschrieben und gepseudorechtfertigt.
Aber wer es noch nicht kennt, sollte sich FizzBuzz jetzt unbedingt anschauen.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 3832
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid » 16.04.2019, 23:07

Puuh ich war mir nicht sicher ob das vielleicht doch ernst gemeint war. Jetzt fällt mir ein Stein vom Herzen :) ich bitte um ;) Smileys bei solchen Erklärungen :) das Motto "Doppelt hält besser" habe ich schon viel zu oft in echt gesehen....

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1372
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 17.04.2019, 08:33

Hat sich aber auch niemand getraut was zu sagen :D
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

joggel
Establishment
Beiträge: 1421
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von joggel » 17.04.2019, 09:01

Also ich habe das auch nicht gleich als Ironie erkannt^^

Die Stelle mit den Exceptions sehe ich nämlich auch so. Also ein catch für meine eigenen Exceptions, eins für std::exceptions und eines für alle anderen, also catch(...).
Aber kann sein das ich dadurch schlechten Code schreibe :(
CEO of Dirty Codez Production®

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1372
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 17.04.2019, 10:13

Ich bin da eher der pragmatische Typ. Funktionieren musses :)

Bei der Formatierung bin ich allerdings doch ein wenig eigen inzwischen. Den Code zu verstehen ist meist schon schwer genug. Da braucht man den nicht noch extra durch unterschiedliche Formatierungsstile unleserlicher zu machen. Wenn die gleiche Sache an drei Stellen im gleichen Code drei mal unterschiedlich geschrieben ist läuft was falsch.

Da sind die Jungs von denen ich rede eh Spezialisten drin die gleiche Sache auf zig verschiedene Arten zu implementieren. Einmal als C Code, einmal als Python, einmal als Enum, einmal die Operatoren einzeln gelistet. Mit Icon, Ohne Icon, alles ohne irgend ein erkennbares Muster. Jeder schleppt seine eigene Idee an, jeder darf mal -.-
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 04.05.2019, 08:52

Als ich heute morgen Firefox startete, hat er sich dazu entschieden sämtliche installierten Addons als unzertifiziert zu brandmarken und zu deaktivieren. Jetzt habe ich ein Internet überflutet von Werbung, dass sämtliche Scripte automatisiert und ohne nachfragen ausführt und sich keine Passwörter mehr merken kann. Also quasi komplett kaputt. Danke ihr Schweine...

(ich vermute, dies ist nur ein vorübergehendes Problem, aber auch die nerven. Aber es nervt trotzdem. Wenn ich mein System selber kaputt konfiguriere ist das meine Sache, aber wenn alles funktioniert, man absolut nichts ändert und am nächsten Morgen funktioniert gar nichts mehr, dann ist das einfach nur Scheiße.)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6931
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 04.05.2019, 10:58

Tatsächlich – fefe hat’s und sie nennen es armag-add-on 2.0 :D :D

Wochenenden, an denen ich nicht dazu gekommen bin, euch Chromium-ungoogled zu kompilieren: 33
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 04.05.2019, 12:20

Many people are very angry and it seems to be growing.
In der Tat.

Aber gut: Ein Zertifikatfehler hört sich tatsächlich nach Dummheit (und die betrifft uns alle, da machste halt nix) als nach boshaftem Assholedesign an. Von daher finde ich den Zwischenfall jetzt schon nur noch 60% so schlimm. Nerven tut es aber trotzdem.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 04.05.2019, 12:55

Gut übrigens, dass Spiegel Online gerade ein Pop-Up hatte, dass mich darum gebeten hat meine Werbeblocker auszuschalten. Ich glaube, das wurde sonst immer geblockt, als der Blocker noch funktionierte. Das klingt jetzt irgendwie paradox...

Aber ich glaube es liegt an dem Browserinternen Tracking-Blocking, welches in der Hinweisseite wie man verbreitete Werbeblocker deaktiviert nämlich auch auftaucht. Ganz schön dreist, soweit ich weiß schützt das nur vor Tracking, block aber keine Werbung. Das ungefilterte Internet ist wirklich ekelhaft...
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

NytroX
Establishment
Beiträge: 170
Registriert: 03.10.2003, 12:47

Re: Jammer-Thread

Beitrag von NytroX » 04.05.2019, 20:20

Joa, ein paar Freunde von mir haben letztens diskutiert, dass die Werbung auf Youtube so schlimm geworden ist.
Und ich so: "Häh? Welche Werbung?"
Kann mir ein Internet ohne Blocker und mit Werbung garnicht mehr vorstellen :-P

Aber Firefox ist glaube ich bald tot. Selbst MS setzt ja nun auf Chromium, also ist in Zukunft nur noch wichtig, was dort implementiert ist. Es wird dann nur noch einen effektiven Web-Standard geben, und Mozilla ist nur noch damit beschäftigt, mit ihrer Implementierung hinterher zu kommen.

Ihre letzte Rettung wäre meiner Meinung nach Servo gewesen.
Kurzer Test von mir:
=> gamedev.net => Crash
=> zfx.info => Hey, geht! Fenster größer machen => Browser eingefroren
=> uuuund deinstallieren, bis nächstes Jahr dann...

So sieht also ein professionelles Projekt nach 2 Jahren Entwicklungszeit aus, geschrieben in der ach-so-sicheren "Code without fear" Programmiersprache Rust.
Ich bin sprachlos...

Benutzeravatar
xq
Establishment
Beiträge: 1327
Registriert: 07.10.2012, 14:56
Alter Benutzername: MasterQ32
Echter Name: Felix Queißner
Wohnort: Stuttgart & Region
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von xq » 04.05.2019, 23:15

NytroX hat geschrieben:Joa, ein paar Freunde von mir haben letztens diskutiert, dass die Werbung auf Youtube so schlimm geworden ist.
Und ich so: "Häh? Welche Werbung?"
Kann mir ein Internet ohne Blocker und mit Werbung garnicht mehr vorstellen :-P
ich hab daheim ein https://pi-hole.net/ aufgesetzt und war letztens überrascht, bei manchen Seiten den Werbeblocker tatsächlich dekativiert zu haben. PiHole läuft ja "unter" dem Werbeblocker und wird von den ganzen Anti-Werbeblockern nicht erkannt (404 ist ja nicht geblockt :P)

Empfehlung!
War mal MasterQ32, findet den Namen aber mittlerweile ziemlich albern…

Wer checkt diese Shaderprogrammierung denn?
JCL: Kein Mensch zwingt Sie jedoch, mit Shadern oder ueberhaupt mit Gamestudio zu arbeiten. Es gibt schliesslich auch andere schoene Hobbies, wie zum Beispiel das Sammeln von Bierdeckeln – JCL quotes

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 05.05.2019, 14:17

MasterQ32 hat geschrieben:
04.05.2019, 23:15
PiHole läuft ja "unter" dem Werbeblocker und wird von den ganzen Anti-Werbeblockern nicht erkannt (404 ist ja nicht geblockt :P)
Wie das?
So wie ich das verstanden habe, funktioniert doch Werbung ungefähr so (Mit Bitte um Korrektur, falls das falsch sein sollte!): Der Inhalt der Seite kommt vom eigentlichen Webserver, die ganze Werbung aber von einem externen Server - das muss so sein, damit derjenige der die Werbung verkauft sich sicher sein kann, das sie auch angezeigt wurde. Aber das macht es eben auch möglich die Werbung auf DNS-Ebene zu blocken.
Die eigentliche Webseite kann nicht wirklich wissen, was dein Rechner abfragt und was nicht. Aber er könnte doch einfach jedes mal wenn eine Anfrage vom Benutzer kommt mit dem Werbeserver kommunizieren, und ihn fragen ob er die Werbung auch ausgeliefert hat. Letztendlich müsste es doch so sein, dass wenn man den Werbeserver blockt, dieser auch keine Einnahmen für die Webseite zählt, was dieser natürlich nicht passt.
Wenn also Webseite und Werbeserver miteinander kommunizieren (das klingt so einfach, dass es doch eigentlich auch gemacht werden müsste?), dann wäre doch die einzige Möglichkeit trotzdem die Werbung abzufragen, das Ergebnis aber wegzuschmeißen. Das würde sogar von dem Werbeserver gezählt, statt der Webseite würde man damit also den Werbeverkäufer ärgern.
Das Problem wäre natürlich, das Tracking und Profilbildung weiterhin stattfindet, man das Ergebnis aber nicht direkt sieht. Die Daten können natürlich trotzdem munter weiterverkauft werden und so. Aber ist vielleicht immer noch besser als die Webseite gar nicht oder nur mit Werbung zu sehen.


Aber vielen Dank für den Hinweis, ich schau mir das mal genauer an!
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1676
Registriert: 25.02.2009, 14:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf » 05.05.2019, 15:00

Jonathan hat geschrieben:
05.05.2019, 14:17
MasterQ32 hat geschrieben:
04.05.2019, 23:15
PiHole läuft ja "unter" dem Werbeblocker und wird von den ganzen Anti-Werbeblockern nicht erkannt (404 ist ja nicht geblockt :P)
Wie das?
So wie ich das verstanden habe, funktioniert doch Werbung ungefähr so (Mit Bitte um Korrektur, falls das falsch sein sollte!): Der Inhalt der Seite kommt vom eigentlichen Webserver, die ganze Werbung aber von einem externen Server - das muss so sein, damit derjenige der die Werbung verkauft sich sicher sein kann, das sie auch angezeigt wurde. Aber das macht es eben auch möglich die Werbung auf DNS-Ebene zu blocken.
Die eigentliche Webseite kann nicht wirklich wissen, was dein Rechner abfragt und was nicht. Aber er könnte doch einfach jedes mal wenn eine Anfrage vom Benutzer kommt mit dem Werbeserver kommunizieren, und ihn fragen ob er die Werbung auch ausgeliefert hat. Letztendlich müsste es doch so sein, dass wenn man den Werbeserver blockt, dieser auch keine Einnahmen für die Webseite zählt, was dieser natürlich nicht passt.
Wenn also Webseite und Werbeserver miteinander kommunizieren (das klingt so einfach, dass es doch eigentlich auch gemacht werden müsste?), dann wäre doch die einzige Möglichkeit trotzdem die Werbung abzufragen, das Ergebnis aber wegzuschmeißen. Das würde sogar von dem Werbeserver gezählt, statt der Webseite würde man damit also den Werbeverkäufer ärgern.
Das Problem wäre natürlich, das Tracking und Profilbildung weiterhin stattfindet, man das Ergebnis aber nicht direkt sieht. Die Daten können natürlich trotzdem munter weiterverkauft werden und so. Aber ist vielleicht immer noch besser als die Webseite gar nicht oder nur mit Werbung zu sehen.


Aber vielen Dank für den Hinweis, ich schau mir das mal genauer an!
Ich vermute, ohne mich länger als 10 Minuten damit beschäftigt zu haben, dass die AdBlocker-Blocker JavaScript benutzen um zu identifizieren ob an der Seite manipuliert wurde. Wie MasterQ32 aber schon schrieb, wenn die Werbung gar nicht beim Browser ankommt wird das nicht als Manipulation erkannt. Serverseitig kannst du nicht erkennen was angezeigt wird und darum geht es ja gerade bei Werbung.

Du hast dir die Antwort eigentlich schon selbst gegeben. Warum sollte ein Werbetreibender zusätzlichen Aufwand in Form der von dir beschriebenen Logik betreiben, der ihm letztlich nur garantiert, dass er Traffic hat (in der Regel nicht gratis) ihm aber gerade nicht den Mehrwert garantiert, den er sich von eben jenem Traffic erhofft.

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 05.05.2019, 16:20

Alexander Kornrumpf hat geschrieben:
05.05.2019, 15:00
Du hast dir die Antwort eigentlich schon selbst gegeben. Warum sollte ein Werbetreibender zusätzlichen Aufwand in Form der von dir beschriebenen Logik betreiben, der ihm letztlich nur garantiert, dass er Traffic hat (in der Regel nicht gratis) ihm aber gerade nicht den Mehrwert garantiert, den er sich von eben jenem Traffic erhofft.
Hm? Wenn ich weiß, dass die Werbung nicht angezeigt wird dann kann ich statt der eigentlichen Webseite eine Meldung anzeigen die den Kunden motiviert den Adblocker abzuschalten oder ein Abo abzuschließen oder sonst irgendwas. Im besten Fall tut der Benutzer das und man generiert Einnahmen, andernfalls verlässt er die Webseite wieder und erzeugt dadurch auch weniger Traffic. Und es wird sicherlich einige Leute geben, die den Inhalt interessant genug finden als das sie den Hinweisen dann auch wirklich folgen.
Somit hätte der Betreiber für die eine Benutzergruppe weniger Traffic und für die andere höhere Einnahmen. Und selbst wenn die erste Gruppe irrelevant wäre, würde er damit den Anteil der zweiten Erhöhen. Ich vermute eher, dass so etwas nicht gemacht wird, weil die Implementierung nicht trivial ist und nicht genügend Menschen Block-Techniken benutzen die nicht sofort erkannt werden können.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Benutzeravatar
xq
Establishment
Beiträge: 1327
Registriert: 07.10.2012, 14:56
Alter Benutzername: MasterQ32
Echter Name: Felix Queißner
Wohnort: Stuttgart & Region
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von xq » 05.05.2019, 19:21

Hm? Wenn ich weiß, dass die Werbung nicht angezeigt wird dann kann ich statt der eigentlichen Webseite eine Meldung anzeigen die den Kunden motiviert den Adblocker abzuschalten oder ein Abo abzuschließen oder sonst irgendwas. Im besten Fall tut der Benutzer das und man generiert Einnahmen, andernfalls verlässt er die Webseite wieder und erzeugt dadurch auch weniger Traffic.
Das passiert dann aber auch bei Ausfällen und schlechten Internet-Verbindungen und wäre demnach hinderlich, weil du damit potentielle Werbegucker vergraulen würdest. Zudem erzeugt das ja auch insgesamt einen sehr viel höheren Verwaltungsaufwand und wäre damit nicht mehr wirtschaftlich
War mal MasterQ32, findet den Namen aber mittlerweile ziemlich albern…

Wer checkt diese Shaderprogrammierung denn?
JCL: Kein Mensch zwingt Sie jedoch, mit Shadern oder ueberhaupt mit Gamestudio zu arbeiten. Es gibt schliesslich auch andere schoene Hobbies, wie zum Beispiel das Sammeln von Bierdeckeln – JCL quotes

Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1676
Registriert: 25.02.2009, 14:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf » 07.05.2019, 21:24

Jonathan hat geschrieben:
05.05.2019, 16:20
Alexander Kornrumpf hat geschrieben:
05.05.2019, 15:00
Du hast dir die Antwort eigentlich schon selbst gegeben. Warum sollte ein Werbetreibender zusätzlichen Aufwand in Form der von dir beschriebenen Logik betreiben, der ihm letztlich nur garantiert, dass er Traffic hat (in der Regel nicht gratis) ihm aber gerade nicht den Mehrwert garantiert, den er sich von eben jenem Traffic erhofft.
Hm? Wenn ich weiß, dass die Werbung nicht angezeigt wird
Wie schon gesagt, serverseitig kannst du nur erkennen ob die Werbung abgerufen wird, nicht ob sie angezeigt wird. Wie soll das serverseitig gehen? Damit fällt deine serverseitige Lösung flach. Die Alternative wäre ein "intelligenteres" Javascript beim Client, für das dann die von MasterQ genannten Erwägungen gelten.

Insbesondere widerspricht das dann wieder den Interessen des Content-Providers, der ja dann für seine Nutzer praktisch "down" wäre, wenn der Werbeprovider down ist.

Ein weiteres Argument ist die Verbreitung von AdBlockPlus vs. der hier genannten Lösung.

Ich denke, dass man in diesem Fall, davon ausgehen darf, dass der Status Quo ziemlich nahe am Marktgleichgewicht bezüglich Aufwand und Nutzen ist. Es ist halt nur nicht das schönste aller denkbaren Gleichgewichte.

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 07.05.2019, 23:33

Ok, ich hätte wirklich schreiben sollen "Wenn sie nicht abgeholt wird".

Allerdings sehe ich dann eigentlich immer noch nicht, was an einer Lösung wie pi-hole im Vergleich zu einem uBlock Origin so fundamental anders ist, dass die eine Lösung direkt erkannt wird (ich bekomme auf so gut der Hälfte der Webseiten Hinweise, ich solle doch bitte meine Werbeblocker deaktivieren), und die andere überhaupt nicht?
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Antworten