Virtual Reality - Brille

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Dummie » 05.02.2017, 20:02

Chromanoid hat geschrieben:
Dummie hat geschrieben:Außerdem ist die Auflösung und Wiederholungsrate wesentlich höher.
Das mit der Auflösung stimmt soweit ich weiß nicht. Bei GearVR hat man mit S7 2560 x 1440, bei Vive doch "nur" 2160 x 1200 oder? Die werden beim Smartphone sicher nicht immer ausgenutzt und die Wiederholrate ist mit 60hz natürlich auch anders, aber zumindest zum Filme schauen (zum Beispiel auf dem Mond ^^) soll soweit ich weiß GearVR im Grunde besser geeignet sein als so ein Vive-Gerät.

Versteh mich nicht falsch, ich bin davon überzeugt, dass so ein HTC Vive eine ganz andere Erfahrung bringt als GearVR. Alleine die Controller müssen da Wunder wirken, aber ich glaube einzelne Pixel erkennt man beim Vive mindestens genauso gut wie beim GearVR.

Du hast natürlich Recht und wenn man es wirklich nur auf das Ansehen von Filmen reduziert, dann ist es vielleicht eine gute und kostengünstige Alternative. Meines Wissens gibt es diese Displayauflösungen bisher auch nicht in 90 Hz und somit wird es wohl noch ein bisschen dauern bis sich sowas auch in der Vive o.ä. verbauen lässt. Dabei ist die Wiederholungsrate aber wirklich sehr wichtig, um ein absolut flüssiges Bild zu liefern - das lässt sich dann - wie gesagt - auch sehr gut über längere Zeit ertragen.

Ein netter Trick, wie man das Bild trotzdem noch klarer machen kann ist Super Sampling. Hier wird das Bild in wesentlich höheren Auflösungen gerendert und dann wieder runterskaliert. Das Bild erscheint dadurch wesentlich schärfer, obwohl sich an der darstellbaren Auflösung nichts geändert hat. Die Pixel kann man natürlich sehen, wenn man wirklich ganz genau hinschaut, aber wenn man wirklich am Spielen ist, dann hat man ganz andere Probleme und es ist völlig im Hintergrund. Ist beim passiven Ansehen von Filmen vermutlich ein größeres Problem.

Vielleicht ist die GearVR wirklich ein guter Einstieg. Upgraden kann man ja eh ständig. :D Ansonsten wenn es wirklich nur um das Ansehen geht, dann gibt es auch günstige (im Vergleich zur Vive, die aber eben auch Room-Scale und Controller beinhaltet...) ausländische VR Brillen die sogar 4K (60 Hz) bieten. Allerdings kann ich nicht oft genug wiederholen, dass 90 Hz wesentlich besser sind.
Dummie
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.02.2004, 21:45

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon gdsWizard » 06.02.2017, 17:21

@Dummie

Kannst du mir sagen ob eine der 2 Versionen von Mirror's Edge mit Vive geht ? Wenn das Tool was Du verlinkt hast funktioniert sollte es ja gehen oder ? Schon mal besten Dank für deine Antwort.
gdsWizard
Thomas Mittelsdorf
Establishment
 
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2005, 10:12
Wohnort: Meiningen
Benutzertext: www.gamedevstudio.com

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Dummie » 06.02.2017, 18:25

gdsWizard hat geschrieben:@Dummie

Kannst du mir sagen ob eine der 2 Versionen von Mirror's Edge mit Vive geht ? Wenn das Tool was Du verlinkt hast funktioniert sollte es ja gehen oder ? Schon mal besten Dank für deine Antwort.

Das Tool Revive macht nur Spiele die für die Oculus Rift + Oculus Touch entwickelt wurden mit der Vive spielbar. Das von dir genannte Spiel scheint aber gar keine offizielle Unterstützung für VR zu bieten. Die einzige Chance hier wäre es mit einem alternativen Treiber zu erzwingen, dass es Stereo gerendet wird. Da gibt es z.B. vorpX: http://www.vorpx.com/supported-games

Allerdings kann ich sowas nicht wirklich empfehlen, denn die Spiel wurden nie für VR optimiert und man fühlt sich danach ziemlich schlecht. Als VR-Anfänger ist das definitiv nichts und es geht eigentlich nichts über native VR-Unterstützung...

Ich kenne Mirrors Edge nicht, aber wenn du durch die Gegend springen willst, dann ist Climbey vielleicht ganz interessant: http://store.steampowered.com/app/520010/
Ansonsten wenn es dir nur darum geht deine Höhenangst zu überwinden, dann hört man auch oft von Richies Plank Experience: http://store.steampowered.com/app/517160/
Dummie
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.02.2004, 21:45

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon gdsWizard » 06.02.2017, 19:30

Danke für die Antwort. Climbey könnte was für mich sein. Ich mag so Hüpf und Springspiele,
gdsWizard
Thomas Mittelsdorf
Establishment
 
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2005, 10:12
Wohnort: Meiningen
Benutzertext: www.gamedevstudio.com

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon mrz » 06.02.2017, 21:03

Ich habe mir vor über 17 Jahren eine ELSA 3D Revelator zugelegt ^^

Letztes Jahr dann zum Release eine Playstation VR vorbestellt, also ohne sie vorweg irgendwo getestet zu haben.
Auch "PC Modelle" (Oculus etc) oder mit Smartphone habe ich bis heute nie probiert.

Meine Erwartungen waren bei der PS VR nicht hoch, aber man gönnt sich ja sonst nix.
Schlussendlich muss ich sagen dass ich extrem positiv überrascht war/bin.
Wenn man bedenkt dass das "quasi" die 1. Generation ist funktioniert es sehr gut und das Feeling ist toll.
Leider gibt es im Falle der PS VR noch nicht wirklich viele Titel (welche mich ansprechen).

Mich nervt aber jetzt schon dass die Leute am rumheulen sind dass ihnen wegen XY schlecht wird und die Entwickler noch auf die Rücksicht nehmen und die Spiele anfangen zu kastrieren.

Beispiel Eagle Flight VR:
Der Sichtbereich wird bei schnellen Bewegungen verkleinert.
Und normalerweise fliegt man da hin wo man hinschaut, erst wenn man die Story-Levels durch hat
bekommt man die Möglichkeit bei gedrückter Taste die Flugrichtig zu "locken" und kann dann frei rumschauen.
Das löst bei viele Übelkeit aus: In eine andere Richtig schauen als in welche man sich bewegt.

Ich denke da immer wenn es den Leuten schlecht wird sollen sie es lassen
oder die Entwickler könnten wenigstens eine Option im Spiel anbieten um die Beschränkungen aufzuheben :|

Leider kann man nicht mal eben selber was für die Playstation haxen, die Anforderungen um ein SDK zu bekommen sind relativ hoch (Preis, fixe IP etc).
Das würde mich aber sehr interessieren, dank Unity könnte man schnell was kleines machen und experimentieren (Eagle Flight wurde z.B. auch mit Unity gemacht).
Tja echt schade aber Sony scheints nicht nötig zu haben die Platform für Hobby/Indieentwicker interessanter zu machen.

Ich denke sobald es die 2. Generation der PC Modelle gibt werde ich mir eine holen, die sind ja offen für Entwickler.
mrz
 
Beiträge: 26
Registriert: 07.08.2008, 14:34

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon scheichs » 06.02.2017, 23:56

@mrz: Warum holst Du dir nicht Rift oder Vive? Da kannst Du jetzt schon mit Unity für entwickeln und es geht auch viel schneller weil man nicht erst auf PS4 deployen muss zum starten.
scheichs
Establishment
 
Beiträge: 231
Registriert: 28.07.2010, 20:18

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Dummie » 07.02.2017, 00:18

Vorallem darfs du auf Steam sogar Steam Greenlight umgehen. Einfacher kommst du nicht in den Steam Store und mit einer guten Idee wirst du auch ein paar Euro verdienen können, denn der Markt ist recht klein. ;)
Dummie
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.02.2004, 21:45

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Zudomon » 07.02.2017, 05:49

mrz hat geschrieben:Wenn man bedenkt dass das "quasi" die 1. Generation ist funktioniert es sehr gut und das Feeling ist toll.

Welche Generation war denn das hier?



VR Brillen tauchen immer mal wieder auf... ich hatte mir vor 6 Jahren mal die Z800 Visor zugelegt. Die Unterstützung war natürlich dürftig, aber Doom 3 konnte ich damit mal spielen, war auch mit Head Motion Tracking und bis auf das kleinere Innendisplay auch schon sehr immersiv.
Diesmal ist der Hype wieder besonders groß, aber ob es sich wirklich durchsetzt, da bin ich noch nicht so ganz überzeugt.
Ich hatte mal vor ein paar Monaten irgendwo gelesen, dass beim Militär in Amerika technisch noch etwas ausgereiftere Brillen eingesetzt werden, die dann im Preissegment von 80k lagen und das auch da diese motion sickness auftritt. Vor allem auch deswegen, weil durch das Linsensystem die Augen anders fokusieren müssen.
Prinzipiell ist VR eine tolle Erfahrung, aber für längere Zeit ist mir das einfach irgendwie unangenehm und befremdlich. Ich bleibe lieber beim "vorm Monitor sitzen".
Bild
Benutzeravatar
Zudomon
Establishment
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.03.2009, 08:20

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Krishty » 07.02.2017, 08:49

Zudomon hat geschrieben:Ich hatte mal vor ein paar Monaten irgendwo gelesen, dass beim Militär in Amerika technisch noch etwas ausgereiftere Brillen eingesetzt werden, die dann im Preissegment von 80k lagen
Der Helm einer F-35 liegt bei 400.000 $.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
 
Beiträge: 6131
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Zudomon » 07.02.2017, 08:51

Krishty hat geschrieben:
Zudomon hat geschrieben:Ich hatte mal vor ein paar Monaten irgendwo gelesen, dass beim Militär in Amerika technisch noch etwas ausgereiftere Brillen eingesetzt werden, die dann im Preissegment von 80k lagen
Der Helm einer F-35 liegt bei 400.000 $.

Oh, da hab ich das leicht falsch in Erinnerung gehabt :lol:
Bild
Benutzeravatar
Zudomon
Establishment
 
Beiträge: 2071
Registriert: 25.03.2009, 08:20

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon joggel » 07.02.2017, 09:15

Aber diese Brillen für Smartphone scheinen schon irgendwie Zukunft zu haben....
bald mit neuem Avatar
Benutzeravatar
joggel
Establishment
 
Beiträge: 1202
Registriert: 06.11.2007, 19:06
Wohnort: Dresden

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Sunroc » 07.02.2017, 15:35

Ich habe mal eine VR Brille mit gedocktem Smartphone ausprobiert, die ein Arbeitskollege mitgebracht hat. Welche es war, weiß ich nicht mehr. Es war schon ein cooles Feeling, aber auf Dauer strengt daß ganze schon sehr an. Vielleicht liegt es an meinem Alter (43), daß ich "konventionelle" 5k Displays vorziehe, wenn ich spiele. :)
Benutzeravatar
Sunroc
 
Beiträge: 31
Registriert: 05.02.2017, 22:58

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Schrompf » 07.02.2017, 15:48

Ich habe nur vor einigen Jahren ne Oculus Eins ausprobieren dürfen und fand es zum Kotzen. Scheiß Auflösung, träge, und der 3D-Eindruck war irgendwie unterwältigend. Da ihr jetzt aber alle so begeistert davon seid, muss ich es vielleicht doch mal wieder ausprobieren.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
Schrompf
Thomas Ziegenhagen
Moderator
 
Beiträge: 3626
Registriert: 26.02.2009, 00:44
Wohnort: Dresden
Benutzertext: Lernt nur selten dazu

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon Dummie » 07.02.2017, 16:03

Diese Seite ist vielleicht ganz nett, um sich den Fortschritt vorstellen zu können: http://vr.mkeblx.net/oculus-sim/

Die Standardeinstellung entspricht vermutlich dem DK1. Wenn du dann Low Persistence aktivierst und die Auflösung auf CV1 stellst, dann weißt du ca. wie der aktuelle Stand im Vergleich aussieht. :)

Da sieht man auch wie wichtig die Low Persistence wirklich ist ;) Ohne ist es wirklich zum Kotzen. :D
Dummie
 
Beiträge: 89
Registriert: 09.02.2004, 21:45

Re: Virtual Reality - Brille

Beitragvon mrz » 07.02.2017, 21:06

@scheichs
Wollen schon ist aber eine Frage vom Budget ;)
Bei PS VR wusste ich dass es läuft und ich nicht extra noch eine neue GraKa brauche.
Die PS VR hat ja (laut Marketing und mit Tricks) 120 FPS, mich würde es da auch wunder nehmen inwieweit das wirklich relevant ist
weil das war zumindest teilweise auch der Grund warum ich zur PS VR tendiert habe statt PC Dinger (welche dafür etwas höhere Auflösungen haben).
Könnte mir vorstellen dass das weniger zur Ermüdung der Augen führt.

Am Anfang hat mich die Auflösung auch enttäuscht aber nur weil ich mich zu sehr drauf konzentriert habe die Pixel anzuschauen.
Sobald man aber zu spielen beginnt wird es irrelevant da man nicht mehr auf die Pixel schaut sondern das ganze Bild wahrnimmt und sich auf den Inhalt bzw das Spiel konzentriert.
Bei mir war es auch so dass ich das erste mal grosse Mühe hatte die Brille auszurichten dass das Bild scharf wird, erst beim 2-3mal hatte ich es raus.
Wie ich aber durch mein Neffe und Nichte lernen musste bin eher ich das Problem :|

@Zudomon
Klar darum auch die Gänsefüsschen um das "quasi".
Meine alte ELSA 3D Revelator würde ich schon als VR bezeichnen und für die damalige Zeit echt cool ^^
Leider lief sie nur mit DirectX und dazumal war eher Monster und Voodoozeit mit Glide/OpenGL.
mrz
 
Beiträge: 26
Registriert: 07.08.2008, 14:34

Vorherige

Zurück zu Allgemeines Talk-Brett

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste