[gelöst] Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.
Antworten
antisteo
Establishment
Beiträge: 791
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

[gelöst] Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von antisteo » 01.04.2018, 08:00

Bild

Die Erde – nie wurden mehr Lügen über sie erzählt als heute. Der Horizont ist gerade – das sieht jedes Kind. Doch warum glaubt es nur noch eine Minderheit?

Die Antwort ist klar: Die Indoktrination der Kinder schon in der Schule und die Impfung mit den Lügen unter dem Deckmantel der Wissenschaft haben die Menschheit weg von der Wahrheit geführt und glauben lassen, dass die Erde eine Kugel sei.

Dabei wussten wir es von Anbeginn: Die Erde ist eine Scheibe. Schon die Babylonier (Die Erde unter einer Kuppel), die Bibel (Säulen der Erde), die Hindus (Die Erde auf dem Rücken von Elefanten), als auch die Griechen (Atlas trug die Erde auf seinen Schultern) – sie alle wussten ein Faktum: Die Erde ist flach. Wie sonst – denn sonst würde ja das Wasser nach unten wegfließen.

Die Kugel-Erdler haben uns immer vorgeworfen, dass wir kein Modell zur flachen Erde haben. Die kugelförmige Erde mit ihrer Punkt-Gravitation ist verlockend, erklärt sie doch, wie es sein könnte, dass kein Wasser die Seite herunterfließt….

Doch das ist alles nur Lüge und vorgeschoben. Lange haben Flacherdler nach Theorien und Modellen gesucht, wie die Erde tatsächlich aussieht und wurden verlacht, weil sie noch kein solches haben.

Doch die Realität ist komplexer als gedacht. Tausende Piloten und Schiffsreisende wurden von der Regierung bezahlt, dass sie ihre Beobachtungen verschweigen (falls sie es überhaupt bemerkten) – oder kommt es Ihnen nicht komisch vor, dass bei der Überquerung des Atlantiks ein so plötzlicher Tag-Nachtwechsel stattfindet?

Das alles hängt mit dem Aufbau der Erde zusammen. Denn sie hat nicht nur eine Oberfläche, sondern gleich zwei: Eine Tagseite und eine Nachtseite. Alle 12 Stunden dreht sich die Sonne um die Erde und bescheint damit die gegenüberliegende Seite.

Damit ist die Erde auch flacher als gedacht: Sie ist quasi nur eine dünne Scheibe mit Bewohnern auf beiden Seiten. Es wurde auch beobachtet, dass bei Bewohnern der gegenüberliegenden Erdseite zum Beispiel der Wirbel im Abfluss in die andere Richtung dreht. Auch Sommer und Winter sind vertauscht.

Will nun ein Reisender auf die andere Seite, ereignet sich ein einzigartiges Naturschauspiel, das allerdings nur wenige Reisende mitbekommen – wohl auch, weil die Ränder der Erde mit Wasser umsäumt sind und die Reisemittel (Flugzeuge, Schiffe) allesamt Schlafkabinen haben. Auch das Essen und die Getränke in den Flugzeugen und Kreuzfahrtschiffen werden manipuliert, um möglichst wenig Mitwisser zu erzeugen.

In der Mitte einer solchen langen Reise sind also nur wenige wach und bekommen überhaupt mit, was passiert: Ein Seitensprung. Bei einem Seitensprung fährt ein Transportmittel bis zum Rand der Erde. Man „stürzt“ quasi schräg in den Abgrund, bis man von der anderen Seite aufgefangen wird. Die Gravitation wird schwächer, bis sie sich auf der Höhe des Erdmittelpunkts umdreht – ein Faktum, das auch Wissenschaftler schon bestätigt haben.

Auf diese Weise gelang auch Magellan 1519 die Weltumsegelung. Von den 265 Mann überlebten nur 18 die Reise und kehrten zurück. Wer denkt, das lag an den Strapazen der Reise, irrt. Wer die Klappe nicht gehalten hat und von den Erlebnissen an den Rändern der Erde berichten wollte, wurde umgebracht.

Ein Seitensprung ist übrigens nicht ganz ohne: Da so weit vom Erdmittelpunkt nur noch wenig Sonne scheint, sind weite Teile des Erdrands vereist und nur auf der Höhe des Äquators ist ein Seitensprung überhaupt möglich.

Auch wenn man zu wenig Anlauf nimmt oder seitlich abdriftet, geht der Seitensprung schief. Man landet in der Mitte der Erde und kommt nicht mehr auf eine der zwei Seiten hoch. Besonders häufig kommen diese Phänomene rund um das Bermuda-Dreieck vor, wo schon hunderte Flugzeuge und Schiffe beim Versuch eines Seitensprung verschwunden sind.

Doch warum versuchen vor allem die Illuminaten und Freimaurer, die ja momentan die Weltregierung mit USA und EU stellen, diese Fakten zu verbergen und wahre Aufklärung zu verhindern? Ganz einfach. Mit den Erkenntnissen der flachen Erde wäre es leicht möglich, einen Tunnel quer durch die Erde zu bohren – denn die Kruste ist nur wenige Kilometer dick.

Russische Forscher haben bereits so tief gebohrt und sind auf etwas seltsames gestoßen: Sie haben einen Stein in das Loch fallen lassen und er war weg!!! Ist das nicht Beweis genug, dass es unter der Erde mehr gibt als tausende Kilometer dicke Magmamassen?

Würde man also tief genug bohren, würde man wieder in Amerika herauskommen. Tausende Kilometer per Schiff oder Flugzeug würden sich auf etwa 20-40 km Reise per Aufzug reduzieren und die Welt würde zusammenwachsen – das wollen gewisse Gruppierungen natürlich verhindern.

Das Geflecht an Schergen ist groß: Vor allem die NASA manipuliert regelmäßig Bilder aus dem All und gibt der Erde eine zusätzliche Wölbung – und das alles, um uns davon abzubringen, den besagten Tunnel zu bauen. Dabei gibt es nicht umsonst „geostationäre“ Satelliten, also Satelliten, die immer an einem Fleck bleiben. In einem sich bewegenden System (Erde umkreist Sonne, wie lächerlich), ist so etwas überhaupt nicht möglich!

Einen weiteren Beweis für die flache Erde liefert die bloße Beobachtung des Horizonts: Würde man in die Ferne blicken, müsste man bei einer kugelförmigen Erde faktisch immer „nach Oben“ blicken, also ins Weltall. Aber haben Sie schon mal am Horizont das Weltall gesehen? Wahrlich nicht! - Das Weltall ist schwarz. Was sieht man stattdessen? Man blickt in unendliche Weite eines Meeres, das irgendwann nach unten verschwindet.
Zuletzt geändert von antisteo am 01.04.2018, 19:01, insgesamt 1-mal geändert.
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

DerAlbi
Establishment
Beiträge: 230
Registriert: 20.05.2011, 05:37

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von DerAlbi » 01.04.2018, 08:20

...wenn Bildung versagt. Gehts noch peinlicher?
Und sag nich, das soll nur zur Diskussion anregen.. mit Idioten, die sich Offensichtlichkeiten verweigern kann man nicht diskutieren.
Was ist der Punkt? Beschäftigst du dich ernsthaft mit solchem Schwachsinn? Mach etwas Sinnvolles mit deinem Leben.. tue was gegen den ARD-ZDF-Beitragsservice oder so.

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1384
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von Tiles » 01.04.2018, 08:50

Verbrennt die Hexe!
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 3891
Registriert: 26.02.2009, 00:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von Schrompf » 01.04.2018, 09:43

Ach komm, such Dir ein Hobby. Das Trollen kannst Du Dir ersparen.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6939
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von Krishty » 01.04.2018, 10:05

So ein Unsinn. Jeder weiß, dass sie eine Hohlkugel ist. Die Eingangslöcher liegen in der Arktis und der Antarktis, aber das wollen sie vor uns geheim halten, damit wir nicht nach Shangri La kommen!
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

antisteo
Establishment
Beiträge: 791
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von antisteo » 01.04.2018, 10:36

Krishty hat geschrieben:So ein Unsinn. Jeder weiß, dass sie eine Hohlkugel ist. Die Eingangslöcher liegen in der Arktis und der Antarktis, aber das wollen sie vor uns geheim halten, damit wir nicht nach Shangri La kommen!
Blödsinn! im Erdkern herrscht Schwerelosigkeit, da die Anziehung der beiden Erdhälften sich ausgleicht. Da würden die Dinos und Hitler herumschweben.
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6939
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von Krishty » 01.04.2018, 11:21

antisteo hat geschrieben:Blödsinn! im Erdkern herrscht Schwerelosigkeit, da die Anziehung der beiden Erdhälften sich ausgleicht. Da würden die Dinos und Hitler herumschweben.
Hängst du etwa auch dem Irrglauben der Gravitation an?! Der ist doch mittlerweile sowas von am Ende, da sagen doch die Wissenschaftler selber, dass das mit der dunklen Materie nicht hinhauen kann.

Wenn man einsieht, dass die Galaxien nur Reflexionen der Sonne aus dem Erdinneren sind, passt das alles erstmal.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

EyDu
Beiträge: 86
Registriert: 24.08.2002, 18:52
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von EyDu » 01.04.2018, 12:01

Krishty hat geschrieben:So ein Unsinn. Jeder weiß, dass sie eine Hohlkugel ist. Die Eingangslöcher liegen in der Arktis und der Antarktis, aber das wollen sie vor uns geheim halten, damit wir nicht nach Shangri La kommen!
So ein Quatsch! Das Hohlkugelmodell ist doch veraltet, da so nicht plausibel dargelegt werden kann, warum nicht alles Richtung Äquator driftet. Als vielversprechend sehen ich die Hypothese eines rotierenden Zylinders. Dieser löst geschickt das Driftproblem und erklärt ebenfalls die Scheinkraft der Gravitation. Auf jeden Fall ein sehr spannendes Forschungsfeld.

joggel
Establishment
Beiträge: 1422
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von joggel » 01.04.2018, 12:22

Und wenn die sonne sich nur über diese flache Erde hinweg bewegt, so das es eine tag- und nachtseite gibt, wie entsteht dann der sonnenaufgang?
Und was wollen die reptiloiden im buckingham palace nun wirklich...?

Nachtrag:
Geil!! Dinos und Hitler in der Schwerelosigkeit des Erdinneren könnte DAS thema für die Action gewesen sein. Verdammt!!
CEO of Dirty Codez Production®

NytroX
Establishment
Beiträge: 172
Registriert: 03.10.2003, 12:47

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von NytroX » 01.04.2018, 12:41

Dazu fällt mir immer der xkcd Open Letter ein: https://xkcd.com/1274

antisteo
Establishment
Beiträge: 791
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von antisteo » 01.04.2018, 12:42

joggel hat geschrieben:Und wenn die sonne sich nur über diese flache Erde hinweg bewegt, so das es eine tag- und nachtseite gibt, wie entsteht dann der sonnenaufgang?
Na ganz einfach: Die Sonne erreicht den Erdrand über dem Äquator. Aus der Nähe betrachtet rutscht sie jetzt über die Kante auf die andere Schwerkraft-Seite. Von weitem betrachtet sieht das auf der einen Seite wie ein Sonnenaufgang, auf der anderen Seite wie ein Sonnenuntergang aus. Die Farben (Rot auf der Aufgangs-Seite, sowie Blau auf der Untergangs-Seite) entstehen übrigens durch den Dopplerschen Effekt: Die näher kommende Sonne auf der Aufgangs-Seite wird ins Rot verschoben, die untergehende Sonne beschleunigt sich nach unten (für den Seitensprung) und dadurch verschieben sich die Farben ins Blau/Violett. Oder wie soll es denn sonst sein.... Manche Leute haben echt Probleme, die einfachsten Zusammenhänge zu erkennen.
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

joggel
Establishment
Beiträge: 1422
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von joggel » 01.04.2018, 12:46

Achso. Danke :)
Manchmahl bin ich toof :/
CEO of Dirty Codez Production®

joggel
Establishment
Beiträge: 1422
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von joggel » 01.04.2018, 14:23

Sorry. Mir war nur das Modell bekannt, wo die Erde nur eine Fläsche hat, und die Sonne sich um den Mittelpunkt dreht. So ist auf der entgegengesetzten Seite Nacht. Auch kommt auf den Rändern der kreisrunden Erdfläche kaum wärme von der (ein paar hundert Meter in ihrem durchmesser) Sonne, weswegen es da immer kalt ist.
Dieser Rand wird uns übrigens als "Südpol/Antarktis" verkauft. Aber noch kein Mensch war am Südpol; oder kennt ihr einen persönlich?! ;)
Auch wird die Antarktis vom Militär streng bewacht.

Aber dieses neue Modell erklärt es um einige besser....
CEO of Dirty Codez Production®

antisteo
Establishment
Beiträge: 791
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von antisteo » 01.04.2018, 14:48

joggel hat geschrieben:Sorry. Mir war nur das Modell bekannt, wo die Erde nur eine Fläsche hat, und die Sonne sich um den Mittelpunkt dreht. So ist auf der entgegengesetzten Seite Nacht. Auch kommt auf den Rändern der kreisrunden Erdfläche kaum wärme von der (ein paar hundert Meter in ihrem durchmesser) Sonne, weswegen es da immer kalt ist.

Dieser Rand wird uns übrigens als "Südpol/Antarktis" verkauft. Aber noch kein Mensch war am Südpol; oder kennt ihr einen persönlich?! ;)
Auch wird die Antarktis vom Militär streng bewacht.
Naja das Modell zerlegt sich ja von selbst, denn dann müsste ja irgendetwas die Sonne abdecken für die Nacht-Fläche. Auch geht da die Äquator-Geschichte überhaupt nicht auf.

Eine militärische Bewachung der Ränder der Erde braucht man übrigens nicht, denn wer den geheimen Navigations-Code der Illuminaten nicht kennt, wird automatisch Navigationsfehler begehen und auf der Höhe des Bermuda-Dreiecks während des Seitensprungs in der Mittelerde festhängen.

joggel hat geschrieben:Aber dieses neue Modell erklärt es um einige besser....
Finde ich auch. Jetzt sollten endlich die Flache-Erde-Gegner ihr "Modell" haben (wahre Anhänger der Wahrheit haben übrigens nie Beweise gebraucht).
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

joggel
Establishment
Beiträge: 1422
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von joggel » 01.04.2018, 15:03

antisteo hat geschrieben:
joggel hat geschrieben:Sorry. Mir war nur das Modell bekannt, wo die Erde nur eine Fläsche hat, und die Sonne sich um den Mittelpunkt dreht. So ist auf der entgegengesetzten Seite Nacht. Auch kommt auf den Rändern der kreisrunden Erdfläche kaum wärme von der (ein paar hundert Meter in ihrem durchmesser) Sonne, weswegen es da immer kalt ist.

Dieser Rand wird uns übrigens als "Südpol/Antarktis" verkauft. Aber noch kein Mensch war am Südpol; oder kennt ihr einen persönlich?! ;)
Auch wird die Antarktis vom Militär streng bewacht.
Naja das Modell zerlegt sich ja von selbst, denn dann müsste ja irgendetwas die Sonne abdecken für die Nacht-Fläche. Auch geht da die Äquator-Geschichte überhaupt nicht auf.
Die Sonne abdecken bräuchte man da garnicht. hier mal ein Bild, was ich meine:
flat earth map.png
Das mit der Äquator-Geschichte verstehe ich jetzt nicht was Du damit meinst....

Mittelerde mochte ich aber noch nie. Besonders diesen Frodo

#Truther #WakeUp
CEO of Dirty Codez Production®

antisteo
Establishment
Beiträge: 791
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von antisteo » 01.04.2018, 17:21

joggel hat geschrieben:
antisteo hat geschrieben:
joggel hat geschrieben:Sorry. Mir war nur das Modell bekannt, wo die Erde nur eine Fläsche hat, und die Sonne sich um den Mittelpunkt dreht. So ist auf der entgegengesetzten Seite Nacht. Auch kommt auf den Rändern der kreisrunden Erdfläche kaum wärme von der (ein paar hundert Meter in ihrem durchmesser) Sonne, weswegen es da immer kalt ist.

Dieser Rand wird uns übrigens als "Südpol/Antarktis" verkauft. Aber noch kein Mensch war am Südpol; oder kennt ihr einen persönlich?! ;)
Auch wird die Antarktis vom Militär streng bewacht.
Naja das Modell zerlegt sich ja von selbst, denn dann müsste ja irgendetwas die Sonne abdecken für die Nacht-Fläche. Auch geht da die Äquator-Geschichte überhaupt nicht auf.
Die Sonne abdecken bräuchte man da garnicht. hier mal ein Bild, was ich meine:
flat earth map.png
Das mit der Äquator-Geschichte verstehe ich jetzt nicht was Du damit meinst....
Das Modell aus dem Bild geht überhaupt nicht auf, da ja die Sonne trotzdem in weiter Entfernung sichtbar sein müsste. Licht ist immerhin unendlich (übrigens auch ein Filmfehler in StarWars - dort sieht man nämlich Laserschwerter, die bei 1m Länge aprupt aufhören)
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1384
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von Tiles » 01.04.2018, 17:49

Du kannst doch nicht einfach mit Fakten kommen :(
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

DerAlbi
Establishment
Beiträge: 230
Registriert: 20.05.2011, 05:37

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von DerAlbi » 01.04.2018, 17:51

dort sieht man nämlich Laserschwerter, die bei 1m Länge aprupt aufhören
Das ist aber simple Mathematik: sowas macht man mit einer FFT: man überlagert viele Laser (mit entsprechender Wellenlänge und Phasenlage) sodass sich ein 1m weites Rechteck bildet ( bzgl Amplitude).

Benutzeravatar
xq
Establishment
Beiträge: 1331
Registriert: 07.10.2012, 14:56
Alter Benutzername: MasterQ32
Echter Name: Felix Queißner
Wohnort: Stuttgart & Region
Kontaktdaten:

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von xq » 01.04.2018, 18:15

Das ist aber simple Mathematik: sowas macht man mit einer FFT: man überlagert viele Laser (mit entsprechender Wellenlänge und Phasenlage) sodass sich ein 1m weites Rechteck bildet ( bzgl Amplitude).
Das passiert doch aber bei ner FFT irgendwie periodisch und wir haben nach ner sehr weiten Distanz dann wieder nen rechteck, oder?
War mal MasterQ32, findet den Namen aber mittlerweile ziemlich albern…

Wer checkt diese Shaderprogrammierung denn?
JCL: Kein Mensch zwingt Sie jedoch, mit Shadern oder ueberhaupt mit Gamestudio zu arbeiten. Es gibt schliesslich auch andere schoene Hobbies, wie zum Beispiel das Sammeln von Bierdeckeln – JCL quotes

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1384
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von Tiles » 01.04.2018, 18:52

Man könnte am oberen Ende des Laserschwerts ein schwarzes Loch plazieren das das Licht wieder zurückbiegt. Sehen tut man das schwarze Loch nicht, ist ja unsichtbar hinter dem Ereignishorizont.
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

joggel
Establishment
Beiträge: 1422
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von joggel » 01.04.2018, 18:57

@Tiles
Ausgezeichnete Idee!!!
Man würde aber das schwarze Loch sehen. Aber stimmt... da es ja HINTER dem Horizont ist. Vlt hast du recht :)
CEO of Dirty Codez Production®

antisteo
Establishment
Beiträge: 791
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

Re: [gelöst] Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von antisteo » 01.04.2018, 19:05

Also. Trotz, dass es jetzt inzwischen jedem klar sein sollte, löse ich trotzdem noch mal offiziell auf:

Ich bin natürlich kein Flacherdler. Ich habe mir die komplette Theorie ausgedacht und mich der üblichen Techniken der Flacherdler bedient, die da wären:
- zwischendurch Dinge als komplett begründet darstellen und dann darauf Schlussfolgerungen aufbauen
- die persönliche Erfahrung der Leser, sowie allgemein anerkannte wiss. Fakten für eigene Zwecke zu missbrauchen und umzudeuten
- auf jedes auftretende Problem mit einer Verschwörung antworten

Ich habe erst noch überlegt, ob ich ein Crowdfunding für den Tunnel durch die Erde starte, aber das könnten viele in den falschen Hals bekommen. Letzendlich ist heute erster April. Ein paar haben es nicht gecheckt - ein paar haben gut mitgespielt. Letzendlich war es recht amüsant. April April!
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.

joggel
Establishment
Beiträge: 1422
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: [gelöst] Flache Erde – Wahnsinn oder Wahrheit?

Beitrag von joggel » 01.04.2018, 19:15

Haha. Sehr lustig^^

Stimmt, heute ist ja erster April^^
Ich bin auch kein Flat-Earthler, aber habe über FB mit welchen Kontakt gehabt. Und ich muss sagen: es fiel mir schwer mit denen (vernünftig) zu sprechen. Was ich mir jedoch eingestehen musste ist, dass ich keinen Beweis hatte, dass die Erde rund ist.
Das Model (oben, Bild) musste ich erstmal so hinnehmen, bis mir auffiel, dass das im Widerspruch zum Sonnenauf- und Untergang steht.
Mir fiel ein, dass man es >>praktisch<< an einem großen See/Meer beweisen kann: Laser, der auf offenes Gewässer und parallel zur wasseroberfläche ausgerichtet ist. Wenn Erdkrümmung vorhanden -> DIstanz von Wasseroberfläche zu Laserstrahl > Distanz von Wasseroberfläche an Küste zu Laserstrahl.

Jaja... ich weiß; Normalerweise ignoriert man so etwas; weil es wirklich "dummes" Gedankengut ist. Das Verschwörung und so transportiert... aber ich habe es mir trotzdem irgendwie angenommen; also wie man die Flat-Earth-Theorie widerlegen kann...
CEO of Dirty Codez Production®

Antworten