Anti-Jammer-Thread

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.
antisteo
Establishment
Beiträge: 825
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von antisteo »

Zum 10jährigen meiner Firma eine Bar eingebaut
Bar 2022.jpg
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

nice nice :)
Aber wo sind die fancy Gläser zu den fancy Drinks?
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7929
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Arbeiten mit Stil <3
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1974
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von marcgfx »

@Schromp: Nice! Splatter für unterwegs :)
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Habe gerade ein altes und sehr peinliches Design-Dokument für ein RPG wiedergefunden. Darin findet sich z.B. folgender Absatz:
Wahrscheinlich wird man mit der Tastatur laufen und alle Aktionen machen, nur fürs Charaktermenü wird man die Maus benutzen. Damit könnte ich es schaffen, das ich das spiel für den Pocket PC konvertieren kann. Man könnte auch ncoh eine Maussteuerung einbauen, die würden viele bestimmt auch gut finden.
Uff, Pocket PC. Das war so ein Teil das ich damals mal hatte. Ich habe gerade nachgeschaut und das war so ein Microsoft Ding, das so zwischen 2000 und 2003 populär war. Das ist zwanzig Jahre her. 20 Jahre, meine Güte....
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1974
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von marcgfx »

AI art ist crazy... hab in 15min einfach was hingeklatscht mit diesem tool: https://getimg.ai/editor
Bild
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4552
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Es tut mir so leid für die wirklichen Künstler, deren Werke dieses Programm reproduziert. Die sind nämlich alle nie gefragt worden.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7929
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Ich verstehe, worauf du hinaus willst, aber mittlerweile sehe ich das ein Bisschen anders. Kein Fleischkünstler, den du dafür engagierst, schickt Harrison Ford ein paar Cents rüber, weil ihn Blade Runner in seiner Kindheit zu der Stimmung inspiriert hat, die sich in dem Bild wiederfindet.

Vielleicht bin ich auch nur einfallslos, dass ich jeden meiner Gedanken halbwegs zu etwas zurückverfolgen kann, das ich vor n Jahren gesehen/gehört/gelesen habe und große Künstler sind anders und total echt aus dem Vakuum kreativ. Halte ich aber für unwahrscheinlich.

Der Mist ist, dass die fetten Megacorps das wieder monopolisieren werden, um uns alle zu knechten; und dass die meisten Staaten wegautomatisierte Leute als Last ansehen.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4552
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Sicher, da kann man die ganze Diskussion rund um Schöpfungshöhe, motorische Skills usw. aufmachen. Die Diskussion steht uns Menschheit noch bevor.

Hier ist aber wirklich plump eine Nutzungsrechte-Verletzung die Basis aller AI-Kunst. Keine der Generativen AIs da draußen hat die Werke lizensiert, mit denen sie trainiert wurden. Man muss also schon irgendwas mit "Der Algorithmus ist kritischer Bestandteil" an den Haaren herbeiziehen, um zu rechtfertigen, dass die generierten Bilder eine eigene Schöpfung sind und nicht nur lokal kombinierte Kollagen von Trainingsdaten.

[Edit] ich las auf Twitter einen spannenden Take dazu: um das mal rechtlich klären zu lassen, sollte eine AI mal mit 100 Jahren Disney-Filmgeschichte trainiert werden. Wurde aber wohl bei keiner der bekannten AIs getan, und ich spekuliere einfach mal, dass die jeweiligen AI-Schöpfer sehr genau wussten, auf welch glattes Eis sie sich da begeben und mit wem sie sich im Zweifel anlegen wollen. Tausende Künstler mit Patreon-Page und Merchandise-Shop? Sicher! Disney? Sicher nicht.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Schrompf hat geschrieben: 14.10.2022, 23:42 [Edit] ich las auf Twitter einen spannenden Take dazu: um das mal rechtlich klären zu lassen, sollte eine AI mal mit 100 Jahren Disney-Filmgeschichte trainiert werden. Wurde aber wohl bei keiner der bekannten AIs getan, und ich spekuliere einfach mal, dass die jeweiligen AI-Schöpfer sehr genau wussten, auf welch glattes Eis sie sich da begeben und mit wem sie sich im Zweifel anlegen wollen. Tausende Künstler mit Patreon-Page und Merchandise-Shop? Sicher! Disney? Sicher nicht.
Ich hab mal in Stable Diffusion 2 "A scene from Disneys Frozen" eingegeben:
A_scene_from_Disneys_Frozen_Seed-2563865_Steps-25_Guidance-7.5.jpg
Ich glaube, Twitter hat unrecht :D
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Schrompf hat geschrieben: 14.10.2022, 23:42 Hier ist aber wirklich plump eine Nutzungsrechte-Verletzung die Basis aller AI-Kunst. Keine der Generativen AIs da draußen hat die Werke lizensiert, mit denen sie trainiert wurden. Man muss also schon irgendwas mit "Der Algorithmus ist kritischer Bestandteil" an den Haaren herbeiziehen, um zu rechtfertigen, dass die generierten Bilder eine eigene Schöpfung sind und nicht nur lokal kombinierte Kollagen von Trainingsdaten.
Ich würde nicht sagen, dass die generierten Bilder eine bewusste Schöpfung sind, daher sind die meiner Überzeugung nach alle public domain. Allerdings könnte vermutlich ein konkreter Prompt Schöpfungshöhe erreichen, immerhin kann man darin schon eine ganze Reihe von Ideen kombinieren.

Das Hauptproblem ist glaube ich einfach dieser sehr sehr schleichende Übergang. Pixel werden halt nicht direkt kopiert, aber wenn man z.B. das Bild aus Frozen oben vermarkten würde, wäre das sicher zumindest eine Markenrechtsverletzung, weil die Charaktere ja erkennbar nachgemalt wurden. Andererseits werden beim Training ja auch wesentlich banalere Dinge extrahiert, z.B. dass ein menschliches Gesicht 2 Augen und einen Mund hat. Das hat nichts mit Uhrheberrecht oder Markenrecht oder sonst irgendwie etwas zu tun. Wenn man jetzt ein Netzwerk auf Gesichtern trainiert um neue Gesichter damit zu erzeugen, ist es dann sinnvoll zu sagen, dass Persönlichkeitsrechte verletzt werden? Speichert das Netzwerk wirklich private Daten? Kann man die Eingabebilder wieder erkennbar rekonstruieren?
Und andersherum: Was würde es überhaupt bedeuten, seine Bilder für Bildgeneratoren zu lizenzieren? Man kann ja im Allgemeinen nicht sagen, dass ein generiertes Bild zu 2% einem bestimmten Trainingsbild entspricht. Wie könnte ein faires Bezahlmodell konkret aussehen?

Letztendlich muss ich sagen: Wenn Künstler durch ML ihren Job verlieren, ist das für mich auf eine gewisse Weise sogar ok. Du kannst ja heute fast keine Gegenstände mehr kaufen, die komplett durch Handarbeit erstellt wurden. Weil es gesellschaftlich nicht sinnvoll ist Menschen für Dinge zu bezahlen, die Automaten besser machen können. Ganz ähnlich war es ja mit der Einführung von Musikaufnahmen, früher war alles notwendigerweise live. Klar ist sowas irgendwie super schade, aber auf eine gewisse Art halt dieser "Fortschritt".

Aber was auf jeden Fall ein gewaltiges gesellschaftliches Problem ist, ist ob das alles durch Großkonzerne gesteuert werden darf. Ich meine, es ist schlimm genug wenn irgendwelche Konzerne all meine Daten abgreifen aber noch schlimmer ist es, wenn die sie für sich behalten und damit den Markt zerstören. Amazon betreibt ja z.B. permanenten Machtmissbrauch. Die kennen aber Kundenwünsche auch einfach besser als jeder andere, mir hat bis heute noch niemand erklären können, wie irgendein anderer Online-Shop fair mit denen konkurrieren können sollte. Für mich ist da der Punkt erreicht an dem so ein Unternehmen zerschlagen werden sollte und der Reichtum den sie angehäuft haben sinnvoller in der Welt verteilt werden muss.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 475
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Nachdem ich lange kaum Freizeit und ziemliche Probleme mit meinem Typsystem hatte, kann man jetzt endlich aus Templateinstanzen die Parameter und Basistypen extrahieren: https://github.com/tyr-lang/test.confor ... ly/mar.tyr
In den einfachen Tests ist das natürlich nicht wirklich hilfreich. Spannender wird es, wenn man irgendwelche Hilfsfunktionen hat, die generische Container als Typparameter haben und dann auch Listen Sets machen müssen.
Ein kleiner Baustein in meinem Puzzle jedenfalls geschafft :)
XML/JSON in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4552
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Jemand aus alten Tagen hat mir nen YouTube-Link von ner Messe-Vorstellung geschickt, auf der ich Crossfire II vorgestellt hatte. Gott, war ich jung. Und bin irgendwie immer noch mächtig stolz auf das Ganze.

https://www.youtube.com/watch?v=nrhAHanc9EM&t=1090s
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7929
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Wow wie geil! Retro pur :)
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1976
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Ich hatte mich ja im anderen Thread ausführlich als Fan des Originalen Railroad Tycoon (und in Grenzen auch noch des von ganz anderen Leuten gemachten zweiten Teils) geoutet. Leider habe ich das Pech, dass Transport Tycoon, und damit Open TTD, obwohl vermeintlich ja ähnlich oder sogar besser, für mich nicht clicken. Daher suche ich jetzt seit 25 Jahren nach einem Nachfolger im Geiste, aber so richtig hat mir das Angebot nie zugesagt.

"Railroad Corporation" (aus dem aktuellen Humble Bundle) ist das Spiel, wie es damals war, zu seinem logischen modernen Ende gedacht. Wenn jemand mir ein kleines aber ausreichendes Budget und Unity in die Hand gedrückt hätte, wäre hoffentlich ungefähr das dabei rausgekommen.

Das Spiel hat Schwächen, keine Frage, aber nach 25 Jahren Beschäftigung mit dem Genre (oder dem Versuch ein Genre zu sein) weiß ich halt warum es die Kompromisse macht, die es macht. Ob der unvoreingenommene Spieler auch so gnädig sein wird - vermutlich eher nicht. Ich denke auch nicht, dass es mich viel länger als 10 Stunden beschäftigen wird. Das Konzept nutzt sich ziemlich schnell ab. Und das ist ironischerweise der eigentliche Gewinn für mich. Nicht so sehr, dass ich ein gutes Spiel bekommen habe, sondern dass ich die beste Version bekommen habe, die das Konzept hergibt und jetzt endlich einen Haken dran machen kann.
smurfer
Establishment
Beiträge: 168
Registriert: 25.02.2002, 14:55

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von smurfer »

Ich wollte schon immer mal Boids/Flocks/FlockingBehaviour implementieren. Das habe ich jetzt gerade in meinem kleinen 2D-U-Boot-Fluiddynamik-Projekt gemacht und es ist schön zu sehen, wie die Boids das Fluidfeld mit ändern, von ihm beeinflusst werden und kurz komplett durcheinander kommen, wenn die Turbulenzen der U-Boot-Schraube sie erfassen. :-)
Screenshot_20221103_165005.png
edit: Darstellung hinzugefügt (die Farbgebung erhebt keinen Anspruch auf Realismus, ich hatte nur getestet, ob die "Densities" des Fluidfeldes nach der Umstellung auf 3-Kanal-RGB-Float-Buffer vernünftig farbmischen).
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7929
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Schrompf hat geschrieben: 14.10.2022, 19:45 Es tut mir so leid für die wirklichen Künstler, deren Werke dieses Programm reproduziert. Die sind nämlich alle nie gefragt worden.
Dieses Video vertritt wahrscheinlich Schrompfs Standpunkt. Es ist recht ausführlich:

Ich stimme den wenigsten Punkten zu, aber ich fand es interessant, mal die Position eines Kunst-Profis zu erklärt zu bekommen.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4173
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Danke für die Perspektive. Geht mir genauso wie dir.

Ich finde es zwar auch fragwürdig, Bilder aus nicht freien/kompensierten Quellen zu nehmen, aber beim Rest wurde imo nicht zu Ende gedacht.

Es geht damit los, dass ich sehr wohl gerne Kunst gemäß meinen Vorstellungen generieren lassen wollen würde. Ihm macht es vielleicht Spaß Bilder zu malen, ich will meistens eher das, was am Ende heraus kommt haben und der Prozess dahin ist für mich Hindernis. So geht's mir auch öfters mal beim Programmieren.

Am Ende muss man sich doch nur mal die Welt in 100 Jahren vorstellen. Es gibt schon so viel Kunst und das wird immer mehr. Sofern wir Data Decay aufhalten können, gibt es dann so viel Zeug, dass man damit ohne Urheberrechtsverletzungen jede KI genug füttern kann. D.h. der Wandel kommt da so oder so. Und Technologie beschränken, um bestimmte Aufgaben zu erhalten, hat noch nie gut funktioniert und macht imo keinen Sinn. Wir müssen lediglich aufpassen, dass wir uns die Fähigkeiten erhalten, das zu tun, was die KI kann. Siehe Jonathan Blow's Civilization Collapse Talk...

Wir leben ja sowieso schon mit einem Überangebot in einem Hit-driven Market. Ob am Ende Menschen hinter den Hits stehen, ist da fast egal, wenn es um Wohlstandsverteilung geht.

Wichtig ist doch eher, herauszufinden wie wir unsere Kinder vorbereiten müssen, so viele Dinge völlig frei auswählen zu können und kreativ vor einer gigantischen Wand des bereits ausprobierten zu stehen. Sie müssen in einer Welt leben in der man sich Medien völlig hingeben kann, binge watch nach binge watch. Alles wurde schon gedacht und gemacht, ob per AI oder Handarbeit. Eigene Werke sind sofort zu einem Dasein als Tropfen im Ozean verdammt.
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7929
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Chromanoid hat geschrieben: 06.11.2022, 21:36Ihm macht es vielleicht Spaß Bilder zu malen, ich will meistens eher das, was am Ende heraus kommt haben und der Prozess dahin ist für mich Hindernis.
OH JA, danke für die Erinnerung. Als ich die Stelle im Video sah – „unbequeme Sachen wegautomatisieren ist okay, aber doch nicht Dinge wie Kunst, die SPAß MACHEN!!!“ – schrie jede Zelle meines Körpers “BUT PROGRAMMER’S ART!!!”
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7929
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Aus Gründen, über die ich mindestens drei Artikel schreiben könnte (und sollte), bin ich gestern abend durch die extrahierten Dateien des Spiels Wargasm (1998) gegangen.

Dabei ist fast jeder Traum eines Dataminers in Erfüllung gegangen.

Ich habe keinen Quelltext gefunden, aber das ist auch wirklich das einzige! Da liegen Makefiles und Build Logs. Und die komplette Visual Studio 6.0-Solution. Die man sogar noch im aktuellen Visual Studio importieren kann!
image.png
Auch ein paar 3DS- und DXF-Dateien mit den Quellen für 3D-Modelle sind da drin, und Photoshop-Dateien mit Skizzen der GUI, und all sowas. Wild.

Falls es jemand interessiert: Wir haben das im Forum dokumentiert.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1976
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Krishty hat geschrieben: 20.11.2022, 14:30 Aus Gründen, über die ich mindestens drei Artikel schreiben könnte (und sollte),
Das macht mich ja fast neugieriger als das Ergebnis.
smurfer
Establishment
Beiträge: 168
Registriert: 25.02.2002, 14:55

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von smurfer »

Zig ist ja echt ziemlich cool. Danke @xq für die Inspiration.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Bin gerade dabei nach ca. hundert Jahren von IrfanView auf FastStone als Bildbetrachter umzusteigen. Bisher bin ich happy, es war tatsächlich fast alles auf Anhieb so wie ich es wollte (nachdem ich 2-3 Einstellungen angepasst habe) und er hat einfach mehr Features von denen ich jetzt schon einige wirklich mag.
Mal sehen ob ich dabei bleibe, aber ich bin vorsichtig optimistisch. Ein Feature das mir wirklich gefällt ist, dass wenn man im Vollbildmodus mit dem Mauszeiger an den Rand fährt, man zusätzliche Menüs bekommt. Geht man nach oben gibts z.B. Thumbnails von anderen Bildern im selben Ordner und man kann die Liste per Mausrad durchblättern. Nett.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Vergesst es. Hab jetzt 10 Minuten lang gesucht, offensichtlich kann FastStone keine parallelen Instanzen. Irgendwo im Netz geistern Gerüchte über einen "Dual-Instance-Mode" rum, aber selbst das ist doch ein Witz. Sorry, ich muss halt manchmal mehrere Bilder gleichzeitig anzeigen, wofür hab ich denn bitte einen großen Bildschirm?
Wie schafft man es überhaupt ein Programm zu schreiben, dass expliziten Support braucht um 2 mal gleichzeitig gestartet werden zu können? Und dann nicht direkt 3 mal gleichzeitig gestartet werden kann? Da läuft doch irgendwas grundlegend schief. Dabei hätte alles so schön sein können...
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Sumatra PDF, mein präferierter PDF Viewer kann jetzt auch svg Dateien öffnen. Und es ist super schnell dabei! :)

Mein Standard SVG Editor war immer Inkscape. Das ist auch halbwegs ok aber es braucht halt auch irgendwie 10 Sekunden um zu starten, selbst auf super schnellen Rechnern. Ich habe daher manchmal SVGs in Firefox betrachtet, weil das schneller ist und meistens sowieso im Hintergrund läuft.
Aber jetzt nehme ich Sumatra und sehe meine svg's quasi instantan. Yay!
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Hah!
Ich war so genervt von dem dummen Touchbedienfeld auf meinen Kopfhörern, dass ich nach einer Lösung gesucht habe und ich hab sie tatsächlich gefunden.
Ich musste die Kopfhörer-App von Sony auf meinem Handy installieren. Man konnte eine Menge nerviger Sache halbwegs ok überspringen (Online Konto und was weiß ich was alles für einen Quatsch) und dann tatsächlich in der App so einiges umstellen. Jetzt habe ich nicht nur das Touchfeld deaktiviert, sondern ich konnte auch eine Option aktivieren, dass sich mehrere Geräte gleichzeitig mit den Kopfhörern verbinden können, was mir tatsächlich in der Vergangenheit gefehlt hat - ich dachte, die Kopfhörer könnten das einfach nicht.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2022
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Aus Principle of least astonishment

"Websites offering keyboard shortcuts often allow pressing ? to see the available shortcuts. Examples include Gmail,[9] YouTube,[10] and Jira.[11] "

- Erstens, hatte ich keine Ahnung, dass es so ein Feature gibt und finde das tatsächlich ziemlich nützlich. Zweitens mag ich den Schreibstil des Artikels, denn hier wird ein Beispiel benutzt um eine Prinzip zu verdeutlichen, das Beispiel ist aber auch für sich selber genommen interessant zu lesen. Doppelter Nutzen. Nett.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7929
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Es gibt sie noch, die wahren Helden!
https://devblogs.microsoft.com/oldnewthing/20221128-00/?p=107456 hat geschrieben:Hooray, I saved 8KB of memory per thread in nearly every process in the system.
Bei den 2500 Threads, die gerade auf meinem System laufen, sind das 20 MiB Working Set.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1976
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Krishty hat geschrieben: 01.12.2022, 08:38 Es gibt sie noch, die wahren Helden!
https://devblogs.microsoft.com/oldnewthing/20221128-00/?p=107456 hat geschrieben:Hooray, I saved 8KB of memory per thread in nearly every process in the system.
Bei den 2500 Threads, die gerade auf meinem System laufen, sind das 20 MiB Working Set.
Ich frage mich bei diesen Artikeln immer welche Art von Kunde diese Art von Support von Microsoft bekommt. Weißt du da, als regelmäßiger Leser, mehr?
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7929
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Anti-Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Gute Frage!

Das App-Compat-Team wird eigentlich dann aktiv, wenn im Test einer neuen Windows-Version auffällt, dass eine weit verbreitete Anwendung nicht mehr funktioniert. Ob weit verbreitet nun bedeutet „ist auf mehr als einer Million PCs installiert“ oder „ist unter den Top 10.000 Windows-Anwendungen weltweit“, weiß ich nicht. Die Entscheidung kommt wohl auch von Microsoft selber, und nicht durch eine Kundenanfrage.

In einem anderen Artikel sickerte durch, dass Chen einen Fehler in Classic Shell korrigiert hat, der Kompatibilitätsprobleme auslöste. In solchen Fällen (Open Source) geht wohl tatsächlich auch ein Pull Request oder zumindest eine Mail raus.

Und zu guter letzt sind alle diese Geschichten schon ein paar Jahre her, da er meines Wissens nach die letzten Jahre vor allem an Windows Runtime gearbeitet hat. In anderen Artikeln aus seiner Kernel-Zeit schreibt er öfter mal über Customer Liasions, aber die sind mindestens zehn Jahre her. Wahrscheinlich war das damals dieses teure MSDN-Abo.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Antworten