Spiele Übersetzung

Einstiegsfragen, Mathematik, Physik, künstliche Intelligenz, Engine Design

Spiele Übersetzung

Beitragvon Zudomon » 11.02.2016, 15:11

Ich würde gerne ein Spiel entwickeln... allerdings würde ich später auch gerne sagen können, dass ich dieses alleine geschaffen habe.
Nun ist meine Frage, ob ich zumindest die Übersetzer dafür weg rationalisieren und das ganze automatisch übersetzen lassen kann. Vielleicht gibt es dafür ein gutes Web-Interface? Also es wäre gut, wenn man irgendwo seinen Text hinschickt zum übersetzen und das Ergebnis zurück bekommt... und wenn man sich das so umbauen kann, dass dies automatisch passiert.
Hat jemand dazu eine Lösung?
Benutzeravatar
Zudomon
Establishment
 
Beiträge: 2108
Registriert: 25.03.2009, 08:20

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Schrompf » 11.02.2016, 15:25

Du hast manchmal absurde Wünsche. Schreibst Du Dir jetzt auch ne neue Programmiersprache, weil Du sonst zugeben müsstest, dass die Leute hinter Deinem Compiler einen Beitrag hatten? Die Runtime? DirectX? Das OS? Du stehst auf den Schultern von Giganten. Gentleman Behaviour wäre es, einen großartigen Beitrag zur Welt zu leisten und trotzdem auf dem Teppich zu bleiben. Nicht andersrum.

[edit] So drastisch soll das nicht klingen, aber versteh bitte meine Verwunderung. "Allein" geht nicht. Du kannst gar nicht anders als auf der Vorarbeit vieler tausend anderer Leute zu bauen. Und ausgerechnet die Übersetzung in andere Sprachen ist ein Punkt, den Du praktisch nicht mehr allein hinkriegen kannst. Du kannst Dich vielleicht mit Tools und Wörterbüchern hinsetzen, aber das Ergebnis wird Muttersprachler bestenfalls amüsieren. Nimm externe Hilfe an. Nimm sie an!

Zur Frage:

Automatisch: es gibt Google Translate. Zweifelhafte Treffsicherheit vor allem bei Fachjargon. Und Spiel-Begriffe haben erstaunlich oft ihre Ursprünge in der Alltagssprache und bedeuten im Spielekontext was Anderes.
Semi-Automatisch: es gibt das "Common Translations" project für Indie-Entwickler, dass zumindest ein guter Anfang für die ganzen Standard-Buttons und Manöver ist. Siehe hier: http://forums.toucharcade.com/showthread.php?t=184576
Manuell: es gibt Kleinstauftrag-Plattformen wie fiverr.com, auf denen viele Leute sich Übersetzungen, Logos und sonstwas für kleines Geld holen.
Professionell: es gibt diverse professionelle Übersetzungsfirmen. Ich habe gute Erfahrungen mit globaloc.de gemacht, wo die Komplettübersetzung von knapp 7000 Wörtern Englisch in eine der "großen" europäischen Sprachen etwa 1200€ netto gekostet hat. Standardsatz ist En, De, Fr, It, Es, Pt. Bonuspunkte für Ru, Pl, evtl. Sk, No. Je nach Marktlage kann sich auch auch Chinese (Mandarin oder HongKong) oder Japanisch leisten. Hier braucht es aber ganz sicher Profis, mit halbgarem Eigeneinsatz wird man seine Marktchancen eher verschlechtern als verbessern.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
Schrompf
Thomas Ziegenhagen
Moderator
 
Beiträge: 3768
Registriert: 26.02.2009, 00:44
Wohnort: Dresden
Benutzertext: Lernt nur selten dazu

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Zudomon » 11.02.2016, 15:37

Danke für die ausführliche Antwort! Muss ich mir mal überlegen, was ich letztendlich mache.
Wegen dem alles alleine machen, ja ich weiß, ich werde keinen eigenen Rechner bauen, kein Betriebssystem schreiben und auch keine DirectX API entwickeln. Ich meinte auch eher, ich möchte nicht, dass jemand anderes sich AKTIV an dem Projekt beteiligt. Klar ist es die Frage, welche Regeln man sich selbst auferlegt. Für mich heißt das eben, dass ich den Content selber machen möchte oder zumindest öffentliche Quellen nutzen kann, die jeder andere auch so nutzen könnte.
Benutzeravatar
Zudomon
Establishment
 
Beiträge: 2108
Registriert: 25.03.2009, 08:20

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Schrompf » 11.02.2016, 15:47

Ok, das kann ich noch halbwegs nachvollziehen. Ich würde es so nicht machen wollen, aber ich kann's zumindest verstehen.

Meine Empfehlung: bau Dir erstmal die Übersetzungs-Infrastruktur. Das ist schnell gemacht, aber ein neues Level an Lästigkeit, wenn man keinen String mehr direkt hinschreiben darf oder irgendwo doppelt Buch führen muss. Wenn Du jemals Menschen, egal ob Freiwillige oder Firmen, an die Übersetzung lassen willst, dann benutze im Idealfall etwas Standardisiertes. Wie z.B. den bald 40 Jahre alten Standard der Message Files. Die haben da an so Sachen wie verschiedene Pluralformen und sowas gedacht, und das Dateiformat .po wird von vielen professionellen Übersetzungstools verstanden.

Wenn's unbedingt was Eigenes sein muss, nimm wenigstens was Selbstbeschreibendes wie XML, und achte teuflisch genau auf den Zeichensatz. Also quasi zwangsweise UTF8, auch wenn manche Windows-eingebauten Tools immernoch erschreckend inkompetent sind, was das angeht. Allen voran Visual Studio, der zwar mit mehreren Dutzend Zeichensätzen umgehen kann, aber KEINE Option bietet, den Standard-Zeichensatz festzulegen. Nur so Wischiwaschi-Optionen wie "Nimm UTF8, falls es mit dem nicht näher definierten Standard-Zeichensatz Probleme gibt."

Und vermeide nach Möglichkeit Maschinelle Übersetzer. Wenn die Grütze ausspucken, würdest Du es nichtmal merken, weil Du ja die Zielsprache nicht lesen kannst. Was dann zu so netten Gags führt wie das hier: http://revealingerrors.com/translation_systems
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
Schrompf
Thomas Ziegenhagen
Moderator
 
Beiträge: 3768
Registriert: 26.02.2009, 00:44
Wohnort: Dresden
Benutzertext: Lernt nur selten dazu

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Zudomon » 11.02.2016, 15:57

Also die Übersetzungsinfrasturktur steht schon seit Jahren... vielleicht nicht so dolle umgesetzt, aber es lieft ja bisher in Deutsch, Englisch, Tschechisch und Italienisch. :D Aber die letzten beiden sind eben nicht mein Verdienst... und wenn die beiden raus sind, dann müsste ich nur noch irgendwie den Musiker weg rationalisieren... der hat zwar epische Musik gemacht, aber wenn der nicht dabei wäre, dann könnte ich mit ruhigem Gewissen wieder sagen, dass ich alleine an dem Spiel arbeite... was mich der alleinigen Weltherrsch... ich meine, was mich sehr stolz machen würde :D
Benutzeravatar
Zudomon
Establishment
 
Beiträge: 2108
Registriert: 25.03.2009, 08:20

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon RustySpoon » 11.02.2016, 17:57

Zudomon hat geschrieben:Also es wäre gut, wenn man irgendwo seinen Text hinschickt zum übersetzen und das Ergebnis zurück bekommt...

Nur mal so der verständnishalber: Es ist ok (im Sinne von "selbstgemacht") wenn hinter dem "irgendwo" 'ne Maschine steht die den Text übersetzt, aber nicht ok, wenn es stattdessen ein Mensch ist?

Btw.: Kennst du eigentlich den Turing-Test? :p
Benutzeravatar
RustySpoon
Establishment
 
Beiträge: 286
Registriert: 17.03.2009, 14:59
Wohnort: Dresden

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Alexander Kornrumpf » 11.02.2016, 18:19

Ich würde an deiner Stelle einfach _nur_ das Problem funktionierender maschineller Übersetzung für beliebige Paare von Sprachen lösen und auf das Spiel pfeifen. Ewiger Ruhm wäre dir sicher.
Alexander Kornrumpf
Moderator
 
Beiträge: 1639
Registriert: 25.02.2009, 14:37

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Zudomon » 11.02.2016, 18:38

RustySpoon hat geschrieben:
Zudomon hat geschrieben:Also es wäre gut, wenn man irgendwo seinen Text hinschickt zum übersetzen und das Ergebnis zurück bekommt...

Nur mal so der verständnishalber: Es ist ok (im Sinne von "selbstgemacht") wenn hinter dem "irgendwo" 'ne Maschine steht die den Text übersetzt, aber nicht ok, wenn es stattdessen ein Mensch ist?

Was wollt ihr eigentlich von mir?
Ich möchte gerne hinterher sagen können, dass ich mein Spiel alleine gemacht habe.
Wenn andere darauf keinen Wert legen kann ich dafür nichts. Ich würde es aber gerne, weil sonst hätte ich auch direkt im Team arbeiten können. Und im besagten Fall wäre es das Nutzen einer zur Verfügung gestellten API. So wie ich bereits andere APIs nutze. Ist jetzt wohl Definitionssache, was man unter "selbstgemacht" versteht. Aber wenn man das nicht mehr als selbstgemacht definiert, so ist es wohl schon seit Jahrzehnten für Normalsterbliche nicht mehr Möglich, ein Spiel selbst zu machen, denn dann müsste man dafür wirklich seine eigene Rechnerarchitektur bauen.
Benutzeravatar
Zudomon
Establishment
 
Beiträge: 2108
Registriert: 25.03.2009, 08:20

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon MasterQ32 » 11.02.2016, 19:36

Ich finde, die Übersetzung eines Spiels sollte nicht "selbst gemacht" werden, außer man ist sehr sehr fit in allen Zielsprachen. Zudem ist Übersetzen reine Fleißarbeit, da ist es in meinen Augen kein Unterschied, ob das jetzt von einer Maschine fehlerhaft oder von einem Menschen übersetzt wurde.
Der Inhalt wird ja dabei nicht verändert und stammt immer noch von dir. Zudem hast du für die Inhaltsgarantie bei menschlichen Übersetzern eine bei weitem höhere Chance als bei maschineller Übersetzung.

Just my two cents.
Wer checkt diese Shaderprogrammierung denn?
JCL: Kein Mensch zwingt Sie jedoch, mit Shadern oder ueberhaupt mit Gamestudio zu arbeiten. Es gibt schliesslich auch andere schoene Hobbies, wie zum Beispiel das Sammeln von Bierdeckeln – JCL quotes
Benutzeravatar
MasterQ32
Felix Queißner
Establishment
 
Beiträge: 1197
Registriert: 07.10.2012, 14:56

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Seraph » 12.02.2016, 04:53

Warum ist es Dir eigentlich so wichtig, dass Du es komplett allein gemacht hast?

Bitte nicht missverstehen, mir ist es ansich voellig egal, ob Du es allein gemacht haben willst oder nicht, das ist deine Entscheidung. Ich wuerde nur gern verstehen, warum das so von Bedeutung fuer Dich ist.

Weil andere Personen, z.B. einen potentiellen spaeteren Arbeitgeber oder auch einfach nur Kunden, koennte man sicher auch damit beeindrucken, dass man mit anderen zusammen gearbeitet oder Hilfe in Anspruch genommen hat. Weil auch da gehoert einiges dazu, wie beispielsweise Team- oder auch Management-Faehigkeiten auf mehreren Ebenen.

Wie gesagt, fuehle Dich bitte nicht angegriffen. :)
Seraph
Steffen Engel
Site Admin
 
Beiträge: 1142
Registriert: 18.04.2002, 21:53

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Zudomon » 12.02.2016, 07:16

Seraph hat geschrieben:Wie gesagt, fuehle Dich bitte nicht angegriffen.

Nein, tue ich schon nicht. War gestern auch nur, weil ich Angst hatte, dass meine Vorstellung etwas selbst zu schaffen, zu bröckeln begann. Ich hoffe, dass sich die anderen da auch nicht angegriffen gefühlt haben! :)

Seraph hat geschrieben:Warum ist es Dir eigentlich so wichtig, dass Du es komplett allein gemacht hast?

Bin mir natürlich nicht sicher, aber wenn ich so drüber nachdenke, dann ist es deswegen:
Als ich vor 16 Jahren das erste mal ein Dreieck über Grafikkarte rendern konnte, dachte ich ja, dass ich nun ein 3D Spiel proggen könnte. Natürlich hab ich damit in meinem Umfeld nicht hinterm Berg gehalten und bekam fast überall immer als Feedback:"Du kannst kein ganzes 3D Spiel programmieren". Und so kam in mir der Gedanke, ich kann aber doch! :D Meine Motivation war dadurch angefacht und ich dachte mir schon, es muss doch Möglich sein, ein Spiel in der Qualität von "aktuellen" Titeln zu entwickeln... zu der Zeit war Quake 3 und Unreal 1 noch das Maß. Und seit dem begann irgendwie ein Wettlauf gegen die Zeit. Mein zu voll genommener Mund, ein Spiel in aktueller Grafik und Technik entwickeln zu können und der Rest der Welt. Jedenfalls glaube ich, dass das der Hauptgrund ist. Aber mit den Jahren gewöhnt man sich auch an diese absurde Vorstellung, aus dem "nichts" (je nachdem wie man das Definiert, für mich bedeutet das, auf keiner fremden Engine basierend) eine eigene Welt zu schaffen. Da kann man Gott spielen... den Himmel und die Sterne erschaffen, die für jeden Spieler unerreichbar sind. Nein, zu zweit Gott spielen macht keinen Spass. Für mich reicht es allerdings auch, wenn das Produkt als solches von mir selbst produziert wird, Comunity Management usw. können dann gerne auch andere machen ;)
Benutzeravatar
Zudomon
Establishment
 
Beiträge: 2108
Registriert: 25.03.2009, 08:20

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Seraph » 12.02.2016, 13:51

Danke fuer die doch recht ausfuehrliche Antwort. :)
Seraph
Steffen Engel
Site Admin
 
Beiträge: 1142
Registriert: 18.04.2002, 21:53

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Dummie » 28.04.2016, 10:46

Bei deiner damaligen Aussage lag der Fokus bei dieser Formulierung ausschließlich bei der Programmierung. Damit haben Grafiken, Sounds, usw. also nichts zu tun und du hast dem nicht mal zuwider gehandelt. ;)

Ich denke, dass die wahre Kunst darin liegt, dass man eben Abstriche macht. Schau dir andere AAA Titel an. Da werden ganze Kampagnen und andere Features plötzlich gestrichen... An irgendwelchen Stellen muss man einfach Grenzen setzen. Also belass es einfach bei diesen Sprachen. Sofern deine Schnittstelle es zulässt, lassen sich auch problemlos später weitere Sprachen einbinden. Vorallem könnte das dann auch die Community selber anbieten.
Dummie
 
Beiträge: 93
Registriert: 09.02.2004, 21:45

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Tiles » 28.04.2016, 11:10

Die wahre Kunst besteht eben darin auch mal fertig zu werden ^^
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de
Benutzeravatar
Tiles
Establishment
 
Beiträge: 1238
Registriert: 11.01.2003, 14:21

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon Dummie » 28.04.2016, 11:59

Tiles hat geschrieben:Die wahre Kunst besteht eben darin auch mal fertig zu werden ^^

Deswegen macht man ja Abstriche :P
Dummie
 
Beiträge: 93
Registriert: 09.02.2004, 21:45

Re: Spiele Übersetzung

Beitragvon ZooFox » 09.12.2016, 16:17

MasterQ32 hat geschrieben:Zudem ist Übersetzen reine Fleißarbeit, da ist es in meinen Augen kein Unterschied, ob das jetzt von einer Maschine fehlerhaft oder von einem Menschen übersetzt wurde.


Das ist leider ne viel zu simple (und wie ich finde falsche) Ansicht. Übersetzen ist sehr wohl mehr als Fleißarbeit. Man muss immer den Kontext seines Quellmaterials kennen, um ihn nicht nur inhaltlich, sondern auch "lesbar" zu übersetzen. Sonst unterscheidet man sich da wirklich nicht von Maschinen. Wie würde es zum Beispiel aussehen, wenn man populäre Adventures wie "Tomb Raider" oder "Assassin's Creed" einfach maschinell übersetzen lassen würde. Das wäre katastrophal. Dann hast Du keine Story, keine Persönlichkeit in den Figuren, keine Emotionalität und wohl auch keinen verständlichen Handlungskontext.

MasterQ32 hat geschrieben:Der Inhalt wird ja dabei nicht verändert und stammt immer noch von dir. Zudem hast du für die Inhaltsgarantie bei menschlichen Übersetzern eine bei weitem höhere Chance als bei maschineller Übersetzung.


Auch wenn es eine 100%ige Inhaltsgarantie nicht gibt, stimme ich Dir da wieder zu. Der Urheber des originalen Textinhalts bist Du ja so oder so. Ein Steven Spielberg-Film ist mit türkischer Synchronisierung ja auch immer noch ein Film von Steven Spielberg. Da verstehe ich die Diskussion / das Problem nicht ganz...

Das war mein Senf... ;)
Benutzeravatar
ZooFox
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.11.2016, 16:47


Zurück zu Allgemeine Fragen der Spieleentwicklung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast