Jammer-Thread

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.
Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 08.05.2019, 08:58

Ich habe grade ne Stunde damit verbracht rauszufinden wieso Cmake nach einem Update Visual Studio nicht mehr finden wollte. Bis ich mir die Fehlermeldung mal genauer angesehn hab. Der wollte mit Version 2019 erstellen, ich habe aber nur 2017 installiert ... -.-

Wenigstens tuts jetzt wieder. Einfach 2017 genommen ^^
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 15.05.2019, 21:26

Oh wow, das fühlt sich an wie die Security-Apokalypse.
  • Intel-CPUs aktualisieren
  • Windows aktualisieren
  • Nividia-Treiber aktualisieren
  • WhatsApp aktualisieren
Die neue Klasse von Exploits auf Intel-CPUs ist katastrophal. Quasi Meltdown und Spectre trotz aller Gegenmaßnahmen gegen Meltdown und Spectre. Ihr solltet unbedingt und sofort Microcode-Aktualisierungen durchführen, falls ihr eine Intel-CPU besitzt (via Linux- und Windows-Update). Falls das stimmt, was fefe schreibt – dass die Patches von Januar sind – ist das ein Versagen auf Cisco-Niveau und niemand sollte je wieder was von Intel kaufen.

Die Windows-Updates, auf die Tiles bereits hingewiesen hat, schließen eine Lücke der übelsten Sorte – so übel, dass sogar für Windows XP noch ein Patch freigegeben wurde. Offenbar reicht ein manipuliertes Paket an ein System aus, um das Remote Desktop Protocol zu exploiten.

Und in genau der gleichen Größenordnung ist das WhatsApp-Problem von Montag – manipulierte Kontaktaufnahme reicht aus, um das Gerät zu pwnen. Mit dem feinen Unterschied, dass WhatsApp eine Million Mal weniger Code hat und einige tausend Mal häufiger benutzt wird als Windows’ RDP-Lücke. Das ist echt verbrannte Erde.

Und Nvidia haut freudig neue Treiber-Versionen raus und stopft eine kritische Sicherheitslücke nach der anderen. Und dank WebGL sind die alle schön exploitbar.

Ich werde mich morgen gar nicht trauen, Heise zu öffnen.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1274
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 17.05.2019, 11:22

Ich hatte gestern nochmal Lust auf Trackmania. Das Original Trackmania von damals, das auch schon 'Trackmania Original' heißt (zumindest mit dem Addon).
Ich hatte das irgendwann mal irgendwo auf DVD, die ist aber nicht griffbereit. Also habe ich kurzentschlossen auf Steam und GoG danach gesucht. Auf GoG gab es überhaupt nichts in die Richtung, auf Steam nur die neueren Teile. Dann habe ich die Demo von TM2 Valley runtergeladen und musste feststellen, dass alle neuen Teile scheiße sind, weil die jetzt alle auf Cloudgaming ausgelegt sind und man einen Account braucht und immer online sein muss, und außerdem ist das Ding auch schon wieder 6 Jahre alt und dieser komische Mania-Planet schien offline zu sein, da ich in einem komplett leeren Hauptmenü war und keine Möglichkeit sah, irgendein Rennen zu starten.
Was soll das denn? Ich habe genau 0 Interesse online zu spielen, ich will mich einfach bei ein paar kurzen Rennen gegen die Zeit entspannen. Ich brauche diesen Online-Quatsch nicht, er regt mich schon genug auf, wenn er funktioniert und ist einfach nur noch lächerlich, wenn er es nicht mehr tut. Meine Fresse.

Also habe ich die Demoversion von dem Original runtergeladen und installiert. Das wollte nicht starten, weil Windows 8 den mitgelieferten Starforce Kopierschutz (erinnert ihr euch?) nicht installieren wollte. Heute morgen dann bootete mein PC nicht mehr und ich hatte Glück, das mit einem Windowswiederherstellungspunkt wieder reparieren zu können. Ohne es beweisen zu können behaupte ich einfach mal, dass es an diesem verfickten Kopierschutztreiber lag.

Also: Trackmania war ein tolles Spiel. Aber die ersten Teile waren mit einem absurden Kopierschutz verseucht und die letzten mit ebenso absurden Online-Features. Warum müssen böse Menschen eigentlich alles was ich mag kaputt machen? Wieso kann nicht ein Mensch mal denken "Oh, unser Spiel macht tatsächlich Spaß, es könnte ja sein dass es in 10 Jahren immer noch Fans davon gibt, vielleicht wäre es nett, wenn man es dann immer noch spielen könnte.".
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Benutzeravatar
MasterQ32
Establishment
Beiträge: 1295
Registriert: 07.10.2012, 14:56
Echter Name: Felix Queißner
Wohnort: Stuttgart & Region
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von MasterQ32 » 17.05.2019, 11:45

Jo, TrackMania ist der schlimmste Hass, was Kopierschutz angeht. Hab daheim eine Orginal-CD und kanns nicht spielen, weil der Kopierschutz zickt. Schade eigentlich, das Spiel war geil
Wer checkt diese Shaderprogrammierung denn?
JCL: Kein Mensch zwingt Sie jedoch, mit Shadern oder ueberhaupt mit Gamestudio zu arbeiten. Es gibt schliesslich auch andere schoene Hobbies, wie zum Beispiel das Sammeln von Bierdeckeln – JCL quotes

mrz
Beiträge: 53
Registriert: 07.08.2008, 14:34

Re: Jammer-Thread

Beitrag von mrz » 18.05.2019, 18:54

Das erste Trackmania fand ich auch super und habe es nebst Elasto Mania und Super Monkey Ball bis zum Wahnsinn gezockt :)
Meine Empfehlung auf GoG wäre übrigens "Powerslide".

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1274
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 19.05.2019, 01:26

Na dann Jungs: https://www.gog.com/wishlist/games#search=trackmania
Vielleicht bringt es ja was. Diablo 1 wurde ja auch wider Erwarten neu veröffentlicht.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 22.05.2019, 22:39

Visual Studio 2019 hat ja schon einen ganzen Haufen Verschlechterungen gebracht, wie etwa die fast nicht abschaltbare ständige Code-Analyse, die meinen kompletten Code von oben bis unten einkringelt.

Neu ist allerdings das Windows-10-Modell, dass nach jedem Update Einstellungen zurückgestellt werden. Das bedeutet:

Mit einem Update auf VS 2019.1 nehmt ihr automatisch wieder an dem Customer Experience Improvement Program teil; die entsprechende Option wird zurückgesetzt. Das dürfte illegal sein. Aber schaltet es erst ab, nachdem ihr die anderen Einstellungen wiederholt habt, damit MS auch merkt, dass ihr die Standardeinstellungen scheiße findet.

Background Code Analysis wird mit jedem Update wieder eingeschaltet.

Der neue Exception „Helper“ wird mit jedem Update wieder eingeschaltet.

Vielleicht ist es auch wieder ein Bug, der nur mich betrifft. Aber es nervt und nervt und nervt und nervt. Und die einzige Art, dass sich was ändert, ist, das Visual Studio-Team zu nerven und zu nerven und zu nerven und zu nerven.

Wen’s interessiert: Hier ist der Überblick über alle meine gemeldeten Bugs.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1653
Registriert: 25.02.2009, 14:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf » 23.05.2019, 19:57

Ich habe eine neue Tastatur und seitdem schaltet sich der Bildschirm nicht mehr nach 15 Minuten aus. Das Problem ist nicht trivial zu googlen. Irgendeine Idee?

Ergänzung: Ich habe je eine physische Maus und Tastatur aber im Gerätemanager 2 Mäuse und 3 Tastaturen.

(Windows 7)

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 23.05.2019, 20:50

Im Geräte-Manager Rechtsklick auf alle Tastaturen und Mäuse AUßER den physischen. Properties. Tab "Power Management". Häkchen entfernen bei "Allow this device to wake the computer".

Wacht der Computer denn auch von allein wieder auf, wenn du ihn manuell schlafen legst? Falls das so ist, Raymond Chens Anleitung befolgen: https://devblogs.microsoft.com/oldnewthing/?p=23473

Falls die Tastatur irgendwelche Ranz-Software oder dienste mitinstalliert, würde ich die ebenfalls abschießen und es dann erneut versuchen. Möglicherweise pollen die irgendwas.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1653
Registriert: 25.02.2009, 14:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf » 23.05.2019, 21:07

Danke!
Krishty hat geschrieben:
23.05.2019, 20:50
Im Geräte-Manager Rechtsklick auf alle Tastaturen und Mäuse AUßER den physischen. Properties. Tab "Power Management". Häkchen entfernen bei "Allow this device to wake the computer".
Die Idee hatte ich auch aber da sie alle gleich heißen und alle verschwinden wenn ich den Stecker ziehe war ich nicht sicher, welche die physischen sind. Erfahrungsgemäß der erste Eintrag? Werde ich jetzt mal ausprobieren.
Wacht der Computer denn auch von allein wieder auf, wenn du ihn manuell schlafen legst? Falls das so ist, Raymond Chens Anleitung befolgen: https://devblogs.microsoft.com/oldnewthing/?p=23473
Ich habe nur "Energiesparen", nicht die andere Option deren Namen ich vergessen habe, weil ich sie nicht sehe. Ich erinnere mich sehr dunkel da mal vor Jahren etwas deaktiviert zu haben aus Gründen. Aus "Energiesparen" komme ich nur mit Powerbutton wieder raus, obwohl im Moment allen devices erlaubt ist, aufzuwecken. Was es eher noch merkwürdiger macht.

Benutzt habe ich zuvor wie gesagt nur Bildschirm ausschalten nach 15 Minuten und nur darum geht es. Bzw. Eigentlich geht es nur darum nicht vor dem Phänomen klein beizugeben.
Falls die Tastatur irgendwelche Ranz-Software oder dienste mitinstalliert, würde ich die ebenfalls abschießen und es dann erneut versuchen. Möglicherweise pollen die irgendwas.
Ich hoffe nicht. Treiber für alle im Gerätemanager vorhandenen Mäuse und Tastaturen sind HID-Treiber von Microsoft. Von 2006 no less.

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 26.05.2019, 09:31

git did not exit cleanly

Nuff said -.-
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1653
Registriert: 25.02.2009, 14:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf » 30.05.2019, 10:10

Alexander Kornrumpf hat geschrieben:
23.05.2019, 21:07
Krishty hat geschrieben:
23.05.2019, 20:50
Im Geräte-Manager Rechtsklick auf alle Tastaturen und Mäuse AUßER den physischen. Properties. Tab "Power Management". Häkchen entfernen bei "Allow this device to wake the computer".
Die Idee hatte ich auch aber da sie alle gleich heißen und alle verschwinden wenn ich den Stecker ziehe war ich nicht sicher, welche die physischen sind. Erfahrungsgemäß der erste Eintrag? Werde ich jetzt mal ausprobieren.
Hat augenscheinlich funktioniert. Danke nochmal.

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 01.06.2019, 17:50

Chrome klemmt die Adblocker ab.

https://www.golem.de/news/ublock-und-pr ... 41627.html

Bin grade auf der Suche nach einer Alternative. Aber die sind ja inzwischen fast alle auf Chromium basiert. Und das ist ja auch von Google. Sprich die werden früher oder später auch da den gleichen Unfug treiben. Monopole sind einfach nur zum Kotzen -.-
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1287
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Jammer-Thread

Beitrag von marcgfx » 02.06.2019, 12:08

Was spricht gegen Firefox? So weh es mir tut, ich stelle selber gerade um. Dann wirds Chrome halt nur zum Devader entwickeln eingetzt...

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 02.06.2019, 15:09

Kann jemand Licht in die Begründung bringen? Ich verstehe das so:

Bisher gibt es die NetRequest-API. Die wird von jedem Web Request passiert (duh) und dort können sich Extensions einklinken, um den Request zu blockieren oder umzuleiten usw. µBlock & Co. klinken sich dort ein, um jeden Request mit ihrer Blacklist von Werbe-Adressen abzugleichen und ihn ggf. zu blockieren.

Chrome Extensions gibt es nur in JavaScript(?). Das bedeutet, dass mit jedem einzelnen Web-Request ein Brocken JavaScript-Code aufgerufen wird. Da kaum ein Chrome-User jemals seinen AdBlocker auditiert hat (ich hab’s auch bloß versucht), können wir davon ausgehen, dass der Code mindestens langsam ist (eine URL-Datenbank in JavaScript implementiert?) und schlimmstens fatal exploitbar (JavaScript-Projekte haben sich ja in Sachen Sicherheit nicht mit Ruhm bekleckert).

Einigen wir uns einfach darauf, dass es in Sachen Leistung und Sicherheit nicht klug ist, vor jedem Request Dritt-JavaScript-Code laufen zu lassen.

Nun möchte Chrome das durch eine neue API ersetzen, die sie declarativeNetRequest-API nennen. Ohne sie mir angesehen zu haben, gehe ich davon aus, dass die Plugins vor den Requests eine Blacklist und/oder Whitelist (in Form eines Regelwerks) deklarieren (das würde den Namen erklären). Während der tatsächlichen Requests wertet Chrome dieses Regelwerk aus und führt den Request dementsprechend aus oder eben nicht.
  • Edit: Japp; steht so im Bug Tracker:
    https://github.com/uBlockOrigin/uBlock-issues/issues/338#issuecomment-452785847 hat geschrieben:The declarativeNetRequest API is an alternative to the webRequest API. At its core, this API allows extensions to tell Chrome what to do with a given request, rather than have Chrome forward the request to the extension. Thus, instead of the above flow where Chrome receives the request, asks the extension, and then eventually gets the result, the flow is that the extension tells Chrome how to handle a request and Chrome can handle it synchronously. This allows us to ensure efficiency since a) we have control over the algorithm determining the result and b) we can prevent or disable inefficient rules. This is also better for user privacy, as the details of the network request are never exposed to the extension.
    Davon ist das mit Algorithm Control und Privacy sehr gut und das mit „prevent or disable inefficient rules“ sehr schlecht.
Damit ist die Sicherheit stark verbessert, weil sich Regex-artige Daten schlechter exploiten lassen als tausend Zeilen JavaScript. Und die Leistung ist stark verbessert weil der Regelabgleich in nativem Code durchgeführt wird, und z. B. bei Deklaration vorkompiliert werden kann.

Falls das so stimmt, bin ich aus Entwickler- und User-Sicht sehr stark für die neue API.

Dass die Enterprise-Version die alte API weiter pflegt, unterstellt nicht direkt böse Absicht – das ist mit vielen Produkten so, dass sich die Gratis-Kunden regelmäßig umstellen müssen, während den zahlenden Kunden viel Zeit gelassen wird. Twitter-API und so. Das Statement in Alphabests Leitpapier überrascht mich nicht, aber stand dort, dass sie ihr quasi-Monopol und ihre Hoheit über ein Open Source-Projekt unbedingt ausnutzen sollten, um Adblocker aus Chrome rauszuekeln? Nö. Bloß so ein allerwelts-Satz „Infolgedessen könnten solche Technologien und Tools unsere Betriebsergebnisse beeinträchtigen“.

Das Problem für die AdBlocker ist nun, dass dieses deklarative Regelwerk auf 30.000–40.000 Ausdrücke begrenzt ist, während die landläufigen Adblocker viele hunderttausend Einträge in ihren Listen pflegen. Das verstehe ich als reales Problem. Aber wenn ich andererseits in mein ScriptSafe schaue, dann umfassen meine (händisch angelegten und nicht gepflegten) Black- und Whitelists 200 Einträge. Um alle Seiten werbefrei anzusurfen, die ich in einem ganzen Jahr ansurfe.

Und nun wäre es halt schön, von einem Adblocker-Entwickler zu hören, was die realen Hindernisse sind, Chrome nur die 40.000 Einträge zu übergeben, die den User tatsächlich betreffen, und nicht die 60.000 anderen. Gibt es kein block-by-default? Kann die API nur einmal beim Start von Chrome eingestellt werden, und nicht nach dem Laden einzelner Seiten? Ist das Regelwerk zu grob? Greifen Adblocker innerhalb des HTML-Codes auf einzelne Frames zu und verändern sie, und das geht nun nicht mehr? Das würde mich interessieren.

Edit:
  • https://github.com/uBlockOrigin/uBlock-issues/issues/338#issuecomment-452902474 hat geschrieben:the rules must also be in a single, bundled json file. Thus any rule changes means a full extension update. (Blockers restricted to this API would be "static" in every way.)
    In Manifest V3, we will strive to limit the blocking version of webRequest, potentially removing blocking options from most events (making them observational only). Content blockers should instead use declarativeNetRequest (see below). It is unlikely this will account for 100% of use cases (e.g., onAuthRequired), so we will likely need to retain webRequest functionality in some form.
    Currently uBO uses blocking listeners on both webRequest.onBeforeRequest (to implement static-, rule-, switch-based network filtering) and webRequest.onHeadersReceived (to implement disabling or restricting JS execution, static filters' csp= options, large media filtering, and other filtering capabilities).
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 02.06.2019, 16:57

Also ich wage die Folgen für die Entwicklung nicht abzuschätzen. Als direkte Folge werden aber die jetzigen Adblocker abgeklemmt. Ohne dass bis jetzt klar ist ob und wie es da Ersatz geben wird. Frei nach dem Motto, wir halten uns nicht an Standards, wir machen sie. Und ob da wirklich was sicherer wird, also ich weiss nicht. Die Einnahmequellen von Alphabet / Google werden dadurch bestimmt sicherer :)

Klar ist das mal wieder der typische Golem Artikel in Clickbait Manier, ohne viel wirkliche technische Info. Aber das langt mir eigentlich schon als Begründung.

Der Gutsherrenart Teil hat mich schon an Firefox tierisch gestört. Die haben damals auch mal eben allen Extensionentwicklern die Grundlage abgesäbelt. Stichwort REST Api. Und zum Firefox mit seinem Schlingerkurs mal hin zum User mal weg vom User will ich eigentlich auch nicht zurück. Ich habe jetzt mal auf Vivaldi umgestellt. Das ging eigentlich ziemlich schmerzfrei bis jetzt. Und Ublock Origin läuft da auch. Und man kann auch so ziemlich jede andere Chrome Extension nutzen wenn man will. Ist eben auch hier der Chromium Unterbau.
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 02.06.2019, 19:50

Tiles hat geschrieben:
02.06.2019, 16:57
Frei nach dem Motto, wir halten uns nicht an Standards, wir machen sie.
Äh … tun sie ja tatsächlich?! NetRequest ist meines Wissens nach kein ISO-Standard oder so, sondern etwas, das Google in Chromium implementiert hat. Und nun ändern sie es eben …
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1287
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Jammer-Thread

Beitrag von marcgfx » 02.06.2019, 22:16

Anscheinend soll es mit der neuen API nicht mehr möglich sein Requests zu unterbinden, sondern nur noch zu lesen. Ich habe mir selbst die specs nicht durchgelesen und das gefährliche halbwissen von Reddit reingezogen.

@Krishty: Wenn das einer mit 200 Einträgen reissen kann setze ich mal auf dich. Papas Best Blocker!

Benutzeravatar
MasterQ32
Establishment
Beiträge: 1295
Registriert: 07.10.2012, 14:56
Echter Name: Felix Queißner
Wohnort: Stuttgart & Region
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von MasterQ32 » 02.06.2019, 23:50

Für den Gebrauch daheim empfehle ich hier ein PiHole, das kostet keine Rechenleistung auf dem User-PC und blockiert recht zuverlässig Kram. Zudem funktioniert der Block auch auf Systemen, auf die man keinen direkten Zugriff hat (Smartphone, Kühlschrank, etc...)
Wer checkt diese Shaderprogrammierung denn?
JCL: Kein Mensch zwingt Sie jedoch, mit Shadern oder ueberhaupt mit Gamestudio zu arbeiten. Es gibt schliesslich auch andere schoene Hobbies, wie zum Beispiel das Sammeln von Bierdeckeln – JCL quotes

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 20.06.2019, 21:23

Microsoft hat games.metaservices.microsoft.com vom Netz genommen.

Na und?, fragt ihr euch. Folgendes: Windows hat intern eine Kompatibilitätsdatenbank, in der z. B. drinsteht, dass die Hardware-Beschleunigung abgeschaltet werde muss, wenn man Norton Antivirus 2001 startet, weil es beschissen programmiert ist und sonst abstürzt. (Okay – die zweite Hälfte steht nicht in der DB.)

Mit dieser Kompatibilitätsdatenbank wird jedes Programm abgeglichen, das unter Windows startet. (Neuerdings auch mit Microsofts Online-Malware-Datenbank, aber egal.)

Als für Windows 7 der Games Explorer eingeführt wurde, stand MS natürlich vor der Herausforderung, herauszufinden, welche Anwendung auf dem Computer des Nutzers überhaupt ein Spiel ist. Und da dachten sie: Hey! Wir haben ja die Kompatibilitätsdatenbank, mit der sowieso alles verglichen wird! Da tragen wir dann einfach für alle Spiele-EXEs ein, dass sie Spiele sind. Und wenn dann der Anwender ein Spiel startet, wird es in den Games Explorer eingetragen.

Na und? Den benutze ich nicht!, sagt ihr. Ich auch nicht. Aber wir sind ja noch nicht am Ende.

Dieses Eintragen in den Games Explorer geschieht nämlich über eine Anfrage an games.metaservices.microsoft.com – und es geschieht während der Anwendung der Kompatibilitätsoptionen. Die Anfrage wird nun nie mehr beantwortet. Und so lange die Anfrage nicht beantwortet wurde, startet also das entsprechende Spiel nicht.

Und hier sitze ich nun und kann kein GTA San Andreas mehr starten obwohl ich keinen Games Explorer nutze.

Guild Wars geht seit zwei Wochen auch nicht mehr. Viele andere alte Spiele auch nicht (einige Tausend, wenn ich die DB überfliege).

Mehrfachstarts sind keine Lösung, weil die Kompatibilitätseinstellungen dann nicht greifen und die Spiele abstürzen. gameux.dll umbenennen oder löschen is the way to go.

Das erinnert an letztens, als sie die Domain für Windows-Kacheln aufgegeben haben und dann jeder, der sie sich registrierte, Malware auf Windows-PCs verteilen konnte.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

joggel
Establishment
Beiträge: 1413
Registriert: 06.11.2007, 19:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von joggel » 21.06.2019, 08:28

WUAAAT?!?! oO
CEO of Dirty Codez Production®

Benutzeravatar
MasterQ32
Establishment
Beiträge: 1295
Registriert: 07.10.2012, 14:56
Echter Name: Felix Queißner
Wohnort: Stuttgart & Region
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von MasterQ32 » 21.06.2019, 09:30

Warum wundert mich sowas überhaupt nicht mehr? Das erklärt zum einen, warum es ewig braucht, irgendwelche Programme das erste mal zu starten…

Ich mein, man kann schon mal nen Service einfach abschalten, aber da sollte man sich der Konsquenzen bewusst sein. Vorallem, wenn man so ein Global Player wie Microsoft ist…

Diese Virendatenbank kotzt mich übrigens auch an. Krishty hat ja schon darüber berichtet, dass es auf fremden Rechnern mit unbekannten Programmen Probleme gibt… Ich hab den Scheiß jetzt auch in der Firma mit Windows 10 und Inhouse-Programmen, weil der Defender meint:
Nö, kenn ich nicht. Netzwerklaufwerk ist zwar trusted, aber das Programm ist fishy, das ist grade mal 10 Minuten alt und meine Datenbank kennt das nicht. Lieber mal nicht starten, sondern den Arbeitsverlauf bremsen. Fuck you!
Wer checkt diese Shaderprogrammierung denn?
JCL: Kein Mensch zwingt Sie jedoch, mit Shadern oder ueberhaupt mit Gamestudio zu arbeiten. Es gibt schliesslich auch andere schoene Hobbies, wie zum Beispiel das Sammeln von Bierdeckeln – JCL quotes

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 21.06.2019, 23:39

Der offizielle Weg ist da, sich mit 200 $ im Jahr rauszukaufen, indem man alle In-House-Tools mit einem Code Signing Certificate signiert. Die Vertrauenswürdigkeit wird dann nicht für jedes Tool einzeln bestimmt, sondern nur noch für das gesamte Zertifikat.

Alternativ bei https://docs.microsoft.com/en-us/window ... sion-guide hochladen und ein paar Tage warten.

Gestern musste ich das übrigens auch wiederholen für
Avira: https://analysis.avira.com/en/submit
Avast: https://www.avast.com/false-positive-file-form.php
AVG: https://www.avg.com/submit-sample
F-Secure: https://www.f-secure.com/en/web/labs_gl ... t-a-sample
Besonders tückisch ist Qihoo360. Auf deren Website kann man nur mit chinesischem Pass ein False Positive melden; die internationale Seite versteckt sich hinter http://www.360totalsecurity.com/en/susp ... -positive/ .

Ein paar Tage später darf man dann auch wieder seine eigenen Programme starten.

Wegelagerer-Mafia-Abschaum. Ich kann nicht in Worte fassen, wie sehr ich die Anti-Viren-Branche hasse und ihr den restlosen Untergang wünsche.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 22.06.2019, 00:02

Oh wow. Eine Stunde, um WinAFL ans Laufen zu kriegen. Eine typische Linux-Grütze. What the FUCK.
  1. Die Anleitung beginnt damit, wie man es von Source kompiliert. NÖ
  2. Bibliotheken, von denen man noch nie gehört hat, als Abhängigkeiten. Dafür keine Fehlermeldung, in der Doku ein Nebensatz.
  3. Skurrile Pfadbehandlung, bei der irgendwie alles im Current Directory liegen muss und absolute Pfade einfach nicht gehen. Keine Fehlermeldung, keine Doku.
  4. Kann nicht damit umgehen, dass eine lib ein Leerzeichen im Namen hat. Keine Fehlermeldung, keine Doku.
  5. Erfordert bestimmte Befehlszeilenparameter, die man einfach nicht vergessen darf. Keine Fehlermeldung, keine Doku.
Du magst Puzzles? Wenn du nicht weiterkommst, genügt dir ein Tipp in Form eines kryptischen Assert? Probier es aus!
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 22.06.2019, 08:56

Alternativ bei https://docs.microsoft.com/en-us/window ... sion-guide hochladen und ein paar Tage warten.
Ist es das was ich erhoffe? Eine kostenlose Möglichkeit doch noch an ein gültiges Zertifikat für Bforartists zu kommen damit der Installer nicht meckert dass man da eventuell gefährliche Software installiert? Bitte sag ja O_O
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1274
Registriert: 04.08.2004, 20:06

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan » 22.06.2019, 15:19

Gerade eben Assassins Creed 2 per Steam installiert. Gestartet und was passiert? Der UPlay Launcher startet und zwingt mich es darüber zu spielen.
In was für einer Welt leben wir eigentlich, wo Publisher einfach komplett darüber entscheiden können, was ihre Spieler tun dürfen und was nicht? Was ist aus der guten alten Zeit geworden, wo man ein Spiel kaufen konnte und es dann besessen hat und es dann jederzeit spielen konnte und es nicht kaputt gepatcht wurde? Das ist doch doof. Wenn ich heute ein Spiel kaufe, kann ich es vielleicht einmal durchspielen, ob es ein Jahr später dann noch funktioniert ist offensichtlich komplett random. Meine Fresse ist das nervig.
(Btw.: der Uplay Launcher wollte mein Passwort nicht akzeptieren (ich hatte das Ding irgendwann früher schonmal benutzt) und nach ein paar Versuchen ist jetzt mein Account gesperrt. Ich will einfach nur in Ruhe zocken, ich hab kein Bock jetzt 2 Stunden nach der Lösung des Problems zu suchen.)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 22.06.2019, 19:22

Tiles hat geschrieben:
22.06.2019, 08:56
Alternativ bei https://docs.microsoft.com/en-us/window ... sion-guide hochladen und ein paar Tage warten.
Ist es das was ich erhoffe? Eine kostenlose Möglichkeit doch noch an ein gültiges Zertifikat für Bforartists zu kommen damit der Installer nicht meckert dass man da eventuell gefährliche Software installiert? Bitte sag ja O_O
Nein, überhaupt nicht. Da kann man bloß melden, wenn SmartScreen etwas fälschlicherweise als „gefährlich“ einstuft.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Benutzeravatar
Tiles
Establishment
Beiträge: 1302
Registriert: 11.01.2003, 14:21
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Tiles » 23.06.2019, 08:34

Damn, also weiterjammern :'3
Free Gamegraphics, Freeware Games http://www.reinerstilesets.de
Die deutsche 3D Community: http://www.3d-ring.de

Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1287
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Jammer-Thread

Beitrag von marcgfx » 23.06.2019, 10:01

man müsste wissen was games.metaservices.microsoft.com als antwort zurückgab. wenn das nicht mega kompliziert ist, könnte man über hosts und einem lokalen server diese anfragen beantworten.

Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 6838
Registriert: 26.02.2009, 12:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty » 23.06.2019, 10:27

Oder schlicht blockieren – ohne Internet starten die Spiele ja auch. Der Unterschied ist wohl „error network unreachable“ vs. gar nichts.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne

Antworten