Grave of the Pumpkin

Spiel zu Halloween, Abgabe bis 31.10.2021
Antworten
mtorc1
Beiträge: 58
Registriert: 20.02.2021, 16:24

Grave of the Pumpkin

Beitrag von mtorc1 »

Grave of the Pumpkin

Einleitung
Liebe Alle,
so langsam kratze ich an der Deadline, daher muss ich nun endlich abgeben. Ich möchte vorstellen: Grave of the Pumpkin. Wichtig: in Safari spinnt das Spiel leider etwas, Firefox konnte ich auf die Schnelle nicht mehr testen. Mit Chrome funktioniert die Seite aber.
gotp0.jpg

Spielprinzip
Der Spieler steuert einen kleinen Kürbis, der versucht den tiefen Katakomben einer Kirche zu entkommen. Dummerweise haben Kürbisse keine Beine; der Gute kann zwar losrollen, aber eben nicht von selbst wieder anhalten. Gestoppt wird nur, wenn man gegen ein Hindernis rollt. Aber vorsicht: in den Gewölben lauern zahlreiche Fallen und wer alle Münzen und Kreuz-Relikte sammeln will, riskiert mitunter seine (Kürbis-)Haut. Gesteuert wird mit den Pfeiltasten oder alternativ WASD.
gotp1.jpg

Umfang
Das Level gestalten geht tatsächlich ziemlich schnell, ich habe aber heute erst richtig damit angefangen gehabt, daher sind in dieser Version nur 9 Level enthalten. Die einzelnen Level gehen nur wenige MInuten (wenn überhaupt), daher ist man ziemlich schnell durch.
gotp2.jpg

Technik
Wie bereits beim Stammtisch und auch in ein paar Posts hier angedeutet, hatte ich zuletzt viel mit HTML5, TypeScript und WebGL2 gearbeitet. Nachdem ich dort bereits ein kleines Framework zur Verfügung hatte, dachte ich, ich bleibe für die ZFX Action dabei. Außerdem senkt es natürlich die Hürde mal eben schnell zu spielen. Nachdem mein Framework bislang aber vor allem für 2D gemacht war und bis auf Partikel-Effekte und ein paar Helper-Klassen für das Handling von Texturen, Buffern, etc. noch sehr rudimentär war, war es nun doch mehr Arbeit als gedacht.
Knapp zusammengefasst:
  • super simples Entity Component System mit Scene Graph.
  • räumliche Partitionierung mittels Spatial Hashing. Damit verbunden kann die "Engine" auch Frustum Culling.
  • wirklich profane Beleuchtung (1x paralleles Licht, das war's. Noch nicht einmal Specular Lighting).
  • die Kartengeometrie wird bei Spielstart aus einer simplen TileMap generiert und leicht verzerrt, damit es etwas comichafter ausschaut.
  • Animationssystem für die Intro-Sequenz (da war wenig Zeit übrig, daher leider etwas "dirty").

Assets
Ich bin echt froh rückblickend, dass es geklappt hat, alle 3D-Modelle selbst zu erstellen. Ich hatte bislang Blender nur aus der Ferne gesehen, aber man kriegt damit mit ein wenig Übung schnell etwas hin, was dem Umfang des Projekts hier gerecht wird. Man sieht an den frühen Modellen (Kürbis) noch, wie schlecht texturieren und modellieren geklappt hat; später wird es dann besser (z.B. Blitzturm, Stachelfallen, etc.). Ich hatte leider keine Zeit mehr, den Kürbis auszutauschen. Vielleicht mache ich das bei Gelegenheit noch. Texturiert habe ich auch in Blender, obwohl die Zeichenfunktionen da ja eher eingeschränkt sind. Mit dem Stift/Tablet ging es aber ganz gut von der Hand.
Musik und Sound habe ich aus dem Internet, das ist leider nicht mein Metier.

Nachdem das Projekt (vorerst) nun fertig ist, bin ich überrascht, was in 2 Monaten alles geht. Ich habe natürlich viel Zeit reingesteckt, aber ich hätte nicht gedacht in der Zeit so weit zu kommen trotz dem ganzen anderen Kram wie Job, etc. Ich hoffe, mein Beiträg lässt sich spielen und macht dem ein oder anderen auch Spaß. Ich freue mich schon auf's Feedback.

Schönen Abend!
Zuletzt geändert von mtorc1 am 01.11.2021, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.
Letztes Projekt: Grave of the Pumpkin (ZFX Halloween Action 2021)
Mirror
Establishment
Beiträge: 177
Registriert: 25.08.2019, 05:00
Alter Benutzername: gdsWizard
Kontaktdaten:

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von Mirror »

Tolles Spiel. Hat was von Sokoban. Gefällt mir.
ehemals gdsWizard, http://www.mirrorcad.com
Benutzeravatar
grinseengel
Establishment
Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2011, 13:47
Echter Name: Andreas

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von grinseengel »

So, bin bei Level 4 und muss jetzt ertsmal eine Pause einlegen. Level vier hat mich bezüglich meiner Finger schon mehrmals in den Tod gesteuert. Die wollten immer nicht so wie ich. jetzt kommen noch die Blitztürme dazu..ohje..muss meine Finger und Hirnsteuerung erstmal kalibrieren.....

Gefällt mir echt gut. Ist schon toll was es alles für Beiträge geworden sind.
joggel

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von joggel »

Habe das vorhin angespielt.
Bin auch bis Level 4 gekommen.
Werd nachher noch mal versuchen alle Level durchzuspielen.

Ich finde es sehr stimmig und sehr gut umgesetzt!!
"Kudos dazu" sagt man doch heute...
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4514
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von Schrompf »

Das Spiel ist echt fett! Ne runde Sache, das Spielprinzip ist clever, die Grafik ist ok, aber besonders Sound und Musik passen wie die Faust aufs Auge! Das Rumrollern und das Fatschen der Speerfallen ist großartig. Dazu ein paar clevere Spielelemente wie der passierbare Block... großartig! Tolle Leistung! Hab's in einem Rutsch durchgespielt, ich hing auch im vierten Level ein bisschen und dann nochmal in dem Level mit den vielen Stromobelisken.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
scheichs
Establishment
Beiträge: 714
Registriert: 28.07.2010, 20:18

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von scheichs »

Kann mich nur anschliessen: Tolles, kurzweiliges Spiel!
Benutzeravatar
Horz
Beiträge: 22
Registriert: 04.10.2021, 23:29

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von Horz »

Sehr schön... ich habe in den späteren Levels nicht immer alle Münzen bekommen - aber nur 1 oder 2 mal fehlten mir glaub ich welche. Ich musste natürlich öfters "Retry" klicken - konnte aber flüssig in ein paar Minuten das Game durchspielen. Die Puzzles waren knifflig - vor allem im letzten Level mit den passierbaren Blöcken - da habe ich schon mal länger probieren müssen.
Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt - Steuerung ist sehr angenehm, Spiel läuft extrem flüssig und das ganze Gameplay wirkt gut durchdacht.

Toller Beitrag!
bruebaker
Establishment
Beiträge: 360
Registriert: 08.12.2015, 10:42
Benutzertext: Sven Rahn
Echter Name: Sven Rahn

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von bruebaker »

Toller Beitrag, macht richtig Spaß, und super das es ohne setup im Browser läuft (:
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von joeydee »

Schönes Spiel, toll umgesetzt, hat Spaß gemacht!
Benutzeravatar
grinseengel
Establishment
Beiträge: 536
Registriert: 29.03.2011, 13:47
Echter Name: Andreas

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von grinseengel »

so, Level 9 geschafft. War recht knifflig für mich das mit den verschwindenden Böcken. Da muss man einen Plan haben und nicht lange warten. Gefallen hat mir die Tatsache, das man die einzelnen Level jederzeit wieder anspielen, oder später weiter spielen kann.

Da hast du dir für einzelnen Level jeweils etwas kniffeliges ausgedacht. Ein sehr einfaches aber wirklich gutes und motivierendes Spielprinzip.

Dank für den tollen Beitrag.
mtorc1
Beiträge: 58
Registriert: 20.02.2021, 16:24

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von mtorc1 »

Vielen Dank für das tolle Feedback an alle. Das freut mich natürlich sehr.
Ich finde es echt interessant zu hören, dass einige in Level 4 etwas Probleme hatten. Ich glaube, als Entwickler hat man eine andere Sicht auf den Schwierigkeitsgrad. Da wird einem auch klar, warum so viele Leute auf ausgiebiges Playtesting/Early Access setzen.
Die Halloween-Aktion hat auf jeden Fall echt Spaß gemacht.
Letztes Projekt: Grave of the Pumpkin (ZFX Halloween Action 2021)
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1959
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von Jonathan »

Habs jetzt auch endlich mal gespielt.

Mir hat es wirklich sehr gefallen. Einerseits, weil ich dieses Spielprinzip mag. Ich hatte damals auf meinem PDA (das war sowas wie ein Smartphone, bloß ohne SIM-Karte oder Internet :D) ein ganz ähnliches Spiel mit einem Schneemann, der übers Eis rutscht. Irgendwie mag ich dieses rumflutschen, vielleicht weil man einerseits knobeln muss, andererseits es flink ist und man nicht so viele Tasten braucht. Ich hatte ehrlich gesagt keine Ahnung, was mich hier erwartetund war dann 3 Sekunden nach Spielstart ganz happy, als ich erkannt habe, dass es diese Art von Rutschspiel ist. Und der zweite große Pluspunkt ist die fluffige Umsetzung.
Klar, direkt im Hauptmenü wird irgendwie klar, dass es eher ein simpler Grafikstil ist, ich meine die Beleuchtung ist sehr kontrastarm und die Grastextur ist echt fies getiled. Aber irgendwo ist das auch so ein wenig Indie-Charm und ich habe auch erst neulich nochmal das erste Tomb-Raider angespielt, das ja auch, uhm, zum Kotzen aussieht :D. Als ich dann auf "Spiel starten" klickte war ich dann aber doch ein kleines bisschen begeistert, weil ich die Intro-Animation echt mochte. Ein fluffiger Übergang, auch noch die Beleuchtung und Farben zum Ende hin angepasst, und insgesamt eine richtig nice "jetzt gehts los" Atmosphäre. Simpler Grafikstil liebevoll umgesetzt, da bin ich dabei.

Die Steuerung und das Spielgefühl sind auch super. Der Kürbis ist angenehm schnell und die Tasten werden präzise erkannt (ich hatte nie das Gefühl, dass ein Tastendruck verschluckt wurde, weil ich minimal zu früh drückte). Die Rollanimation passt und zusammen mit den Soundeffekten und den Staubpartikeln fühlt es sich einfach irgendwie gut an. Ich mag das Klimpern der gelben Dinger, insbesondere dass sie die Frequenz ändert, wenn man viele davon hintereinander aufsammelt. Das kenne ich aus ein paar anderen alten Spielen und es ist einfach ein netter und sehr befriedigender Effekt. Und so bin ich dann sehr schnell durch die ersten Level gerollt.

In Level 4 bin ich das erste mal gestorben und es hat einige Versuche gekostet, bis ich die Logik der Stacheln raus hatte (Ich dachte erst, die lösen einfach zufällig oder zu festen Zeitpunkten aus, weil ich sie davor oft immer erst gesehen habe, wenn ich schon längst wieder woanders war). Aber das war ok, ab dem Zeitpunkt war dann irgendwie klar, dass das Spiel etwas mehr auf Geschicklichkeit und nicht komplett auf Rätsel setzt, was mir auch irgendwie gefallen hat. Die Level sind ja auch alle nicht so super lange, so dass es auch irgendwie ok war, einige Versuche zu brauchen, bis man es dann geschafft hat. Insgesamt hat mich das ganze auch in den späteren Level ein wenig an Super Meat Boy erinnert - man stirbt ziemlich leicht und schnell, ist dann aber doch immer motiviert es nochmal zu probieren weil man das Gefühl hat, dass es eigentlich ganz einfach sein müsste.

Die Glasblöcke im letzten Level haben mich auch sehr lange aufgehalten, ich hab irgendwie ziemlich lange gebraucht um ihre Logik zu verstehen - aber dann war es eigentlich recht einfach. Insgesamt mochte ich die neuen Spielelemente und den Steigenden Anspruch, es war sehr nett das einfach mal so durchzuspielen.

Was ich mir vielleicht noch gewünscht hätte, wären mehr Rätsel gewesen. Viele Gänge waren auch einfach recht lang und gerade, das war aufgrund des hohen Spieltempos gar kein Problem, aber mit etwas kompakteren Arenen und vielleicht weiter rausgezoomt hätte man den nötigen Überblick gehabt um viel kniffeligere Levels zu bauen. Damit hatte ich Anfangs eigentlich gerechnet, der Anspruch basierte dann aber später doch eher hauptsächlich auf Geschicklichkeitspassagen. Man hätte vielleicht abwechselnd rätsellastige und geschicklichkeitslastige Level machen können.

Den Grafikstil fand ich was die Details angeht eigentlich ok, aber die Farben fand ich doch arg matschig. Die Deko-Objekte außerhalb der Level machen das ganze etwas abwechslungsreicher, aber auch irgendwie nur ein bisschen. Mehr Farbe und mehr Kontrast hätte dem ganzen sehr gut getan. Vielleicht Fackeln die die Räume beleuchten. Oder ein bisschen mehr Deko-Objekte im Level. Oder stärker strukturierte Texturen. Da wäre noch sehr viel möglich gewesen.

Aber wie gesagt, insgesamt hat es mir wirklich sehr gefallen. Ich fände einen zweiten Teil gut, der das ganze ein bisschen Ausbaut und an manchen Stellen erweitert :)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1959
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von Jonathan »

Gerade nochmal gespielt. Wann gibts neue Levels? :D
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
mtorc1
Beiträge: 58
Registriert: 20.02.2021, 16:24

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von mtorc1 »

Das freut mich zu hören, dass du das Spiel noch ein zweites Mal gespielt hast. Das ist natürlich eines der schönsten Feedbacks, die man so kriegen kann. Neue Levels sind nicht geplant. Ursprünglich hatte ich ja noch einige Ideen gehabt zu weiteren Spielmechaniken (z.B. soetwas wie Geister, denen man ausweichen muss) und würde auch die Grafik etwas aufhübschen. Zur Zeit komme ich jedoch einfach nicht dazu bzw. arbeite dann eher an meinem Hauptprojekt. Ein paar neue Level auf Basis der aktuell implementierten Features... das würde aber recht zeitig gehen :)

Ich hatte deine letzte Nachricht seiner Zeit offenbar übersehen. Danke für das sehr differenzierte Feedback. Klar, die Grafik war nie die Stärke des Spiels. Das lag in erster Linie an der recht knappen Zeit und dem Umstand, dass ich auf keine fertige Engine/Framework zurückgreifen konnte bzw. wollte. Da könnte man aber noch einiges rausholen.

Das mit dem Rauszoomen für größere Passagen ist echt eine gute Idee. Im Augenblick wären Rätselpassagen vor allem durch das kleine Kamerablickfeld eingeschränkt möglich.

Hachja... wenn man so darüber schreibt und nachdenkt, bekommt man direkt wieder Bock :-)
Letztes Projekt: Grave of the Pumpkin (ZFX Halloween Action 2021)
Matthias Gubisch
Establishment
Beiträge: 380
Registriert: 01.03.2009, 19:09

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von Matthias Gubisch »

Oh ja neue Levels würd ich auch nehmen.
Find das Spiele super geeignet für zwischendurch ;)
Aber langsam kann ich die Levels auswendig....
Bevor man den Kopf schüttelt, sollte man sich vergewissern einen zu haben
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1959
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Grave of the Pumpkin

Beitrag von Jonathan »

mtorc1 hat geschrieben: 08.07.2022, 22:47 Hachja... wenn man so darüber schreibt und nachdenkt, bekommt man direkt wieder Bock :-)
My job here is done :D :)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Antworten