Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Grafik, Musik, Sound, Spieledesign, Spielmechanik, Story Writing und sonstiger kreativer Kram, der nichts mit Programmieren zu tun hat.
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von joeydee »

joeydee hat geschrieben: 21.05.2019, 22:02 Bild
Hier ein fotorealistisches Rendering *hust* ;)
Ne, ist natürlich ein echtes Modell, Maßstab 1:35.
Bild
joggel

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von joggel »

Ist das ein Modell aus dem 3D-Drucker? Also designed bei dir?
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7850
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von Krishty »

Gibt’s einen Phoxim-Thread dazu?
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von joeydee »

Nein, kein 3D-Drucker, das ist "kitbashed" wie die guten alten StarWars-Modelle, also reale Bausätze geschlachtet und die Kleinteile neuer Verwendung zugeführt, plus einige Plastik-Sheets.
Phoxim-Thread: http://www.phoxim.de/forum/index.php?topic=41683.0
Hat jetzt zwar weniger mit Game-Design zu tun, aber ich dachte da ich die Zeichnung hier gepostet hatte, muss ich auch mal zeigen was daraus geworden ist :) Ist aber eher selten dass ich eigene Konzepte umsetze, eher baue ich nach Fremdkonzept oder ganz ohne.
Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1943
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von marcgfx »

Cool! Wie hast du diesen abgenutzten Look realisiert?
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von joeydee »

marcgfx hat geschrieben: 06.04.2020, 15:04 Cool! Wie hast du diesen abgenutzten Look realisiert?
Lackabplatzer im Modellbau simulieren nennt sich "Chipping", allgemein altern "Weathering", da gibts etliche Methoden. In meinem Fall war es eine Kombi aus Lackieren, Anschleifen, Pinsel-Chipping, Schwamm-Chipping, Decal-Chipping, Drybrushing u.a. Das näher zu erklären würde hier schnell den Rahmen sprengen, evtl. beantwortet der Link zum Bau-Thread auch schon deine Frage?
Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1943
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von marcgfx »

Ich muss es gar nicht so genau wissen, gefällt mir jedenfalls! Den Bau-Thread hab ich mir reingezogen, ganz schön viel Lob :)
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von joeydee »

Bild

Schon älter, aber ich glaube der war hier noch nicht im Thread. Lief mir gerade über'n Weg.
War als Konzept für einen Plastikmodell-Umbau (Scale-Conversion) gedacht, Basis wäre das Heck eines günstigen X-Wings von Revell gewesen. Hinten ist vorn, der Schlitz der Flügelwurzel wird zum Hangar, das Heckfenster zur Brücke. Cockpit und Bug abgeschnitten. Allerdings habe ich den nie verwirklicht.
Zum Vergleich:
Bild

Ist vielleicht auch ein Tipp für (fortgeschrittene) Programmer's Art: Bei Unkreativität was Bekanntes als Grundform nehmen, umdrehen, über Kopf, teilen, neu zusammensetzen, schauen dass ikonische Teile verschwinden, mit Zusatzteilen neu dekorieren (Greebles) ... und ne Scale-Conversion in die eine oder andere Richtung machen. Ein fast narrensicherer Entwurfsprozess.

Das funktioniert natürlich nicht nur mit bekannten Film-Props, sondern auch mit Dingen wie Damenrasierern, Duschgel-Behältern oder Wasserspritzpistolen.
An dieser Stelle sei vor allem auch Eric Geusz erwähnt.
Benutzeravatar
gombolo
Beiträge: 86
Registriert: 26.01.2011, 20:33

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von gombolo »

Hi Joeydee....kennst du dieses Model :)
C4_221.png
Muss noch eine Textur drauf, aber du wolltest doch wissen wenn jemand ein Projekt mit deinen Sachen macht. Naja war ein Sonntagsprojekt oder wie vergeude ich am besten Zeit Projekt :D

EDIT: Bild ohne Tetxur und ohne Hintergrund entfernt und ersetzt durch eins mit Textur und Hintergrund
Zuletzt geändert von gombolo am 14.04.2022, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Mein aktuelles Projekt -> FirstStrike | Alte Projekte mit Quellcode -> stacker | snake² | detriz | giDX² - DirecX7 based 2D Engine
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von joeydee »

Sehr cool :)
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von joeydee »

Ich hab mal über eine der Text-to-Image-KIs (hier: Wombo) eine schnelle (eher uninspirierte) Skizze hochgeladen und gesagt, das sei ein Raumschiff (Prompts: "spaceship", mit Variationen von "concept", "rusty", "blue marks" etc.).
Sieht man mal noch von den logischen Inkonsistenzen ab, die räumliche Konsistenz hat sich gegenüber früherer KI-Modelle um einiges verbessert.
Modelle wie Dall-E 2 (aktuell in Beta) können das wohl noch um Klassen besser. Aber aus Konzepter-Sicht ist das hier schon ziemlich brauchbar. Nächster Arbeitsschritt wäre jetzt, hiermit Paintovers und Collagen zu machen um zu einem guten Entwurf zu kommen.
Bilder wurden nicht nachträglich bearbeitet. Je Bildergebnis dauerte das zwischen 20 und 60 Sekunden. Geschätzt 70-80 Prozent der Ergebnisse waren in diesem Fall brauchbar.
spaceships_xl2.jpg

Char-Entwürfe gehen inzwischen auch besser, in anderen KIs gibts sogar einen "Portrait"-Modus.
Bisher waren das ja eher solche Picasso-verschobenen Collagen.
hero_bad.jpg
Inzwischen kann Wombo z.B. das hier:
chars.jpg
Prompts weiß ich nicht mehr 100%, aber irgendwas wie "female hero, adventure genre, animation style", pluss Haarfarbe etc, respektive "male". "Portrait" und "three-quarter view" wurde tlw. auch verstanden, aber nicht immer. Ok, und "Kermit as Batman" war auch ein Prompt.
In der rechten Spalte wurde das obere Ergebnis als Eingangsbild für das untere benutzt, nur mit dem Hint "male" statt "female".

Und natürlich musste ich mal eines der Ergebnisse in meinen "Facehugger" holen (keine KI, aber ziemlich simpel Sketch-to-3D). Ich kann das Mesh noch nicht perfekt anpassen, geschweige denn sculpten, das Tool ist ja auch noch nicht fertig, aber so auf die Schnelle:
female_head_01.jpg
Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1943
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von marcgfx »

Geil, wie du das text-to-image schon nutzen kannst. die Raumschiffe sehen erstaunlich gut aus finde ich. Hast du was bezahlt um die Bildervarianten üver die App zu bekommen, oder gibt es ein Web-Interface?
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von joeydee »

Thx. Ich habe in diesen Fällen die Wombo Web-App benutzt, es gibt aber nur ein festes Hochformat (1080x1920), und es wird ein Rahmen im Stil einer Trading-Card drumherumgelegt. Das angezeigte Bild kann man lokal speichern, oder in die Zwischenablage kopieren.

Ich habe hier bewusst sehr grafische Stile gezeigt, da hat Wombo seine Stärken, und ich kann es meist besser gebrauchen als zu realistische Renderings.
Aber z.T. geht es auch fotorealistisch. Bei manchen Motiven besser, bei manchen schlechter, der Trainingsdatensatz scheint da noch zu klein.
Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Thoran
Establishment
Beiträge: 207
Registriert: 15.05.2009, 12:51
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Joeydee's Freaky Digital Concept Art

Beitrag von Thoran »

joeydee hat geschrieben: 16.03.2022, 11:56 Ist vielleicht auch ein Tipp für (fortgeschrittene) Programmer's Art: Bei Unkreativität was Bekanntes als Grundform nehmen, umdrehen, über Kopf, teilen, neu zusammensetzen, schauen dass ikonische Teile verschwinden, mit Zusatzteilen neu dekorieren (Greebles) ... und ne Scale-Conversion in die eine oder andere Richtung machen. Ein fast narrensicherer Entwurfsprozess.

Das funktioniert natürlich nicht nur mit bekannten Film-Props, sondern auch mit Dingen wie Damenrasierern, Duschgel-Behältern oder Wasserspritzpistolen.
Tatsächlich habe ich so eines meiner ersten Raumschiffe entworfen. Ich ließ mich von einem Heizkörper mit Thermostatventil inspirieren. Das Model stellte ein Transportraumschiff dar. Der Heizkörper bildete den Frachtraum, das Thermostatventil die Kommandobrücke. An der gegenüberliegenden Schmalseite des Heizkörpers ausgehend vom Thermostatventil waren die Triebwerksöffnungen.
Hier zwei alte Renderings die ich dazu ausgegraben habe (die Bilder sind von 1999).
BildBild
Die Texturierung ist lausig und das Model kann nicht mit joeydee's Werken mithalten, wollte aber aufgreifen was joeydee angeführt hat.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese gerne behalten.
Mein Entwicklertagebuch
Aktuelle Projekte: Universum: Domination (ehemalig AlphaOmega),Universum: Sternenjäger
Spieleengine Unreal 4
Antworten