Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Hier könnt ihr euch selbst, eure Homepage, euren Entwicklerstammtisch, Termine oder eure Projekte vorstellen.
Forumsregeln
Bitte Präfixe benutzen. Das Präfix "[Projekt]" bewirkt die Aufnahme von Bildern aus den Beiträgen des Themenerstellers in den Showroom. Alle Bilder aus dem Thema Showroom erscheinen ebenfalls im Showroom auf der Frontpage. Es werden nur Bilder berücksichtigt, die entweder mit dem attachement- oder dem img-BBCode im Beitrag angezeigt werden.

Die Bildersammelfunktion muss manuell ausgeführt werden, die URL dazu und weitere Details zum Showroom sind hier zu finden.

This forum is primarily intended for German-language video game developers. Please don't post promotional information targeted at end users.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1964
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Jonathan »

Ja, also die Ergebnisse von WFC sehen auf jeden Fall schon echt nett aus. Und der Algorithmus ist ja letztendlich auch nicht so kompliziert. Nur der Name ist ein bisschen, naja, übertrieben oder so, aber man sollte ja Algorithmen nicht nach Namen beurteilen :D

Was ich mich da noch frage ist aber, wie viel Kontrolle man am Ende hat. Also die Hauptidee ist ja erstmal, dass man die ganzen Constraints (welche Tiles passen wie zusammen) erfüllen kann, was ja unter gewissen Startbedingungen gar nicht unbedingt einfach ist. Daneben hat man noch die Häufigkeiten einzelner Kombinationen, mit denen man ein wenig Kontrolle über die Größere Struktur bekommt: Wenn man Inseln erzeugt und ein Land-Tile eine viel höhere Wahrscheinlichkeit hat, an ein weiteres Land-Tile zu grenzen anstatt an ein Küsten-Tile, dann bekommt man halt größere Inseln.
Aber was damit wohl nicht gehen dürfte ist, gezielt die Inselgröße zu steuern. Man kann diese Wahrschenlichkeiten so anpassen, dass man mehr große Inseln bekommt, aber nicht wirklich vermeiden, dass man auch mittelgroße Inseln bekommt. Letztendlich hat man wohl einfach keine gute Kontrolle über globale Strukturen.

Deshalb scheint es mir, als würde WFC sich am besten eignen, um einen auf eine andere Art erzeugten globalen Entwurf zu verfeinern. Man definiert seine Inseln mit Größe und Position auf eine andere Art und lässt dann WFC beispielsweise nur die Küstenlinien ausmalen. Wenn man da ein wenig Kreativität reinsteckt, könnte man gewiss gute Ergebnisse bekommen.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
xq
Establishment
Beiträge: 1557
Registriert: 07.10.2012, 14:56
Alter Benutzername: MasterQ32
Echter Name: Felix Queißner
Wohnort: Stuttgart & Region
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von xq »

Jo, so seh ich das auch. Ich bestimme die Nachbarschafts-Constraints über eine Vorlage:
Bild

Daraus leite ich aktuell nur die Nachbarschaftseigenschaften ab. Ich kann jetzt mal noch mit Wahrscheinlichkeiten pro Tile arbeiten, das könnte potentiell noch einige Änderungen ausmachen. Das coole bei WFC ist aber, dass man in den Algorithmus eingreifen kann, wie man das im zweiten Video sieht.

Man kann also mit Algorithmus A Inseln der passenden Größe erzeugen (Metaballs oder whatever), und wie du sagst, mit WFC dann die Coastline ausfüllen.

Wo ich gerne hin wollte, wäre ein Editor, welcher den Benutzer halt unterstützt, indem er illegale Kombinationen von vornherein verbietet, und damit halt auch automatische Füllungen durchführen kann.

UX-Beispiel: Selektiere einen Teil der Tile Map, klicke auf "Füllen" und man hat einen koherenten, korrekten Zustand.
War mal MasterQ32, findet den Namen aber mittlerweile ziemlich albern…

Programmiert viel in ⚡️Zig⚡️ und nervt Leute damit.
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von joeydee »

Feinfein, ich hatte mich ja auch schon damit befasst.
Daraus leite ich aktuell nur die Nachbarschaftseigenschaften ab. Ich kann jetzt mal noch mit Wahrscheinlichkeiten pro Tile arbeiten, das könnte potentiell noch einige Änderungen ausmachen.
Es gibt da auch den Ansatz, nicht nur gültige Beispiel-Kombis als Brocken vorzugeben, sondern gleich eine komplette Map als Vorlage, und daraus neben den Nachbar-Regeln auch die Häufigkeit der einzelnen Tiles abzulesen, welche dann als Gewicht in die Heuristik einfließen. Der Algo versucht dann das Vorbild zu imitieren.

Ansonsten sehe ich das auch so: Die interessanteste Anwendung dürfte das unterstützte Leveldesign sein, da man damit schnell und intuitiv vorankommt. Man braucht eigentlich keine Fill-Funktion. Einfach alles erstmal mit Wasser füllen, und wenn man irgendwo z.B. ein Land-Tile platziert, werden die nicht mehr passenden Tiles angepasst, man hat also ständig eine gültige Map.
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Ich wollte mal mit einem modernen Tech-Stack rumspielen, wie die coolen Kids, und bin einigermaßen glücklich über das Ergebnis:

https://matrushka.vercel.app/three

(WIP, 30 Sekunden oder so Knobelei. Der interaktive Part benötigt JavaScript. Keine Prüfung der Siegbedingung implementiert, man muss die Beschreibung lesen)
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4517
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Schrompf »

Hübsch! Einzig das halb-bildschirmfüllende "HSNSHSN has captured your mouse pointer!" nervt ein bissl.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Schrompf hat geschrieben: 20.06.2022, 07:35 Hübsch! Einzig das halb-bildschirmfüllende "HSNSHSN has captured your mouse pointer!" nervt ein bissl.
Danke. Falls es nicht offensichtlich war, das ist eine Meldung die dein Browser erzeugt, wenn man das PointerLock-API benutzt, da hat die Applikation nur insofern Einfluss drauf, wie sie das API benutzt oder eben nicht. Ich werde mal schauen, ob ich auch mit PointerCapture (not at all confusing, this naming) auskomme, da ich sowieso anscheinend fehlinterpretiert hatte, was PointerLock macht. Ich bin nicht wirklich ein Frontend-Entwickler, wie man daran sieht, eigentlich ist es eher erstaunlich wie weit man mit den modernen Frameworks ohne besondere Erfahrung kommen kann.
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Ich bin jetzt, wie heute früh schon angedacht auf pointer events gewechselt, was den Kritikpunkt von Schrompf beseitigt.

Dann habe ich Antialiasing für arme implementiert, d. h. das Canvas rendert jetzt bei höherer Auflösung und wird dann vom CSS runterskaliert. [Ja ich weiß, klingt verrückt, dass das nötig ist, aber seht selbst: https://developer.mozilla.org/en-US/doc ... PixelRatio)]

Ich hatte mir im Vorfeld eigentlich vorgenommen auf das Aliasing zu pfeifen und ich hätte mir die Mühe auch nicht gemacht, wenn Chrome sich nicht in Hinblick auf Mauseingaben und Browserzoom anders verhalten würde als Firefox (https://github.com/w3c/pointerlock/issues/42).

Die beiden Sachen zusammengenommen haben den Kollateralnutzen, dass touch jetzt einigermaßen funktioniert (getestet in Safari auf iPhone). Mit der Betonung auf "einigermaßen", den touch hat das zusätzliche Problem, dass naives drag & drop schon mit der Funktion "scrollen" belegt ist, das werde ich aber nicht lösen, so wichtig ist es mir nicht.

Trotz allen Ärgers ist das Verhältnis von Aufwand zu Ergebnis / Lerneffekt immerhin gut genug, dass ich wahrscheinlich weiter daran basteln werde. Zwei, drei Ideen habe ich noch.
antisteo
Establishment
Beiträge: 824
Registriert: 15.10.2010, 09:26
Wohnort: Dresdem

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von antisteo »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 20.06.2022, 00:09 Ich wollte mal mit einem modernen Tech-Stack rumspielen, wie die coolen Kids, und bin einigermaßen glücklich über das Ergebnis:

https://matrushka.vercel.app/three

(WIP, 30 Sekunden oder so Knobelei. Der interaktive Part benötigt JavaScript. Keine Prüfung der Siegbedingung implementiert, man muss die Beschreibung lesen)
geschafft
Screenshot 2022-06-21 at 12-41-57 https __matrushka.vercel.app.png
http://fedoraproject.org/ <-- freies Betriebssystem
http://launix.de <-- kompetente Firma
In allen Posts ist das imo und das afaik inbegriffen.
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Danke für's Testen. Ich habe eine zweite, wie ich finde etwas schwerere, Version des Rätsels eingepflegt und die Indexseite (https://matrushka.vercel.app/) benutzbar gemacht.
Benutzeravatar
starcow
Establishment
Beiträge: 428
Registriert: 23.04.2003, 17:42
Echter Name: Mischa Schaub

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von starcow »

Endlich, endlich konnte ich meine neuste Kreatur final abschliessen. Genug lang hats ja gedauert! :-)

Auf der "untersten" Stufe besteht das Modell aus 4’638 quads - auf der höchsten aus rund 15 Millionen.
Gerendert habe ich ein Modell mit etwas mehr als 2 Millionen.
Auch diesmal hab ich eine Methode verwendet, bei welcher alle Modelle - egal welche Detailstufe - das selbe UV-Layout verwenden. So kann die Normalmap ohne Cage sehr einfach mittels dem Highpoly-Modell erstellt werden - und man hat nachher die Freiheit, zu entscheiden welche Detailstufe man verwenden möchte. Die Topologie sollte dabei auf der untersten Stufe 100% "gameready" sein.

Modelliert und gepaintet hab ich ihn in ZBrush, geriggt und animiert in Softimage.
Für einige Masken kam noch punktuell "Substance Painter" als Werkzeug hinzu, sowie Photoshop.
Gerendert hab ich ebenfalls in Softimage mittels Mental Ray.

Bild

Bild

Bild

Bild


Videos - Turntables (schaffe es irgendwie nicht, sie hier einzubetten...)
http://mischaschaub.com/mappenvideo/map ... 5-0022.mp4
http://mischaschaub.com/mappenvideo/map ... 5-0024.mp4


Hier noch ein Vergleich zwischen Lowpoly und Highpoly
Bild

...und die Textur-Maps
Bild


Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass fast alle Lichter in die Textur "gebaked" sind.
Bis auf die Streif- und Spitzlichter ist nahezu alles "statisch" in der Textur drin.

Bei Interesse findet ihr auf meiner Seite noch ein paar zusätzliche Bilder und Videos.
http://mischaschaub.com/index.php?mappe=25

Gruss starcow
Freelancer 3D- und 2D-Grafik
mischaschaub.com
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Krishty »

Wahnsinn!
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Mirror
Establishment
Beiträge: 177
Registriert: 25.08.2019, 05:00
Alter Benutzername: gdsWizard
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Mirror »

Mega !!! Du bist sehr talentiert. Ich kann dich nur beneiden. Wie lange hast Du daran gesessen ? Hast Du dir das selber beigebracht ?

Benutzt Du ein Grafiktablett oder Mouse ?
ehemals gdsWizard, http://www.mirrorcad.com
Benutzeravatar
marcgfx
Establishment
Beiträge: 1943
Registriert: 18.10.2010, 23:26

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von marcgfx »

sehr geil, bin gespannt wie der animiert ausschaut!
joeydee
Establishment
Beiträge: 874
Registriert: 23.04.2003, 15:29
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von joeydee »

Klasse, top Arbeit!
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1964
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Jonathan »

Ja, sehr schick :)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Matthias Gubisch
Establishment
Beiträge: 383
Registriert: 01.03.2009, 19:09

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Matthias Gubisch »

Sieht echt super aus

Wie lange bist du daran gesessen?
Bevor man den Kopf schüttelt, sollte man sich vergewissern einen zu haben
Benutzeravatar
starcow
Establishment
Beiträge: 428
Registriert: 23.04.2003, 17:42
Echter Name: Mischa Schaub

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von starcow »

Vielen Dank euch allen für die schönen Blumen! :-)
Da ich bei diesem Projekt ziemlich gewissenhaft ein Arbeitsprotokoll geführt habe, lässt sich nun auch netterweise die Frage nach der Arbeitsdauer genau beantworten.
Die Bilanz ist allerdings alles andere als schmeichelhaft für mich! :->
Vorweg: Viel, viel, *wirklich* viel zu lange! X-)
Von der ersten Skizze bis zum letzten Rendering, waren es rund 992 Stunden - verteilt über 284 Tage.

Dazu muss ich jedoch sagen, dass ich zahlreiche "Umwege" gegangen bin. Das Projekt war in diesem Sinn ein Lernprojekt (na gut - wann ist es das schon nicht?). Ich behaupte, viele Etappenziele würde ich heute wesentlich schneller erreichen (obs auch tatsächlich stimmt?).
Vielleicht kann ich mich noch etwas damit rausreden, dass ich das Projekt im April 2017 begonnen habe und dann ausbildungsbedingt eine ganz Weile pausiert habe. Die Arbeiten am Projekt hatte ich dann im Februar letzten Jahres wieder aufgenommen. Es war mir einfach wichtig, das Projekt zu einem guten Abschluss bringen zu können - um mich danach auch guten Gewissens etwas Neuem zuwenden zu dürfen - was mir zeitweise ganz schön Durchhaltewillen abgetrotzt hat.

Ehrlicherweise muss ich aber auch eingestehen, dass mich mein Perfektionismus leider viel zu oft dazu treibt, mich mit (vielleicht) zweifelhaften Details sehr lange aufzuhalten. (Wer kennts von euch auch?). Im Nachhinein denk ich mir dann meist, dass es mit etwas weniger "Verbissenheit" wohl auch gegangen wäre. :-)

Jedenfalls freut mich euer tolles Feedback wirklich sehr! Das bedeutet mich echt was.
Mirror hat geschrieben: 03.07.2022, 22:17 ... Hast Du dir das selber beigebracht ?
Ja, ich denke so müsste ich es eigentlich schon bezeichnen. Tutorials hab ich natürlich immer wieder mal welche geschaut. Der Rest war einfach "Lernen nach Erfahrung". Der ganze Prozess finde ich aber eigentlich im Nachhinein recht überschaubar - zumindest aus "technisch - hanwerklicher Sicht". Wenn ich mal irgendwie mit Infos behilflich sein kann - natürlich sehr gerne! Wäre mir ne Freude - konnte ich doch durch euch schon so viel lernen!
Mirror hat geschrieben: 03.07.2022, 22:17 ...Benutzt Du ein Grafiktablett oder Mouse ?
Ich nutze ein Grafiktablett. Ich glaube alleine mit der Maus wäre man da wirklich so gut wie chancenlos!
Allerdings nutze ich wirklich das einfachste Wacom - ohne Hotkeys. Es hat sich für mich herausgestellt, dass es meiner Arbeitsweise mehr entspricht, die linke Hand immer auf der Tastatur zu haben. Die Hotkeys anderer Tablets reichen dann doch bei weiten nicht aus. So verzichte ich lieber ganz auf Hotkeys und gewinne Platz. Netter Nebeneffekt: Die Tablets aus dieser Preisklasse sind wirklich sehr günstig.

LG, starcow
Freelancer 3D- und 2D-Grafik
mischaschaub.com
Mirror
Establishment
Beiträge: 177
Registriert: 25.08.2019, 05:00
Alter Benutzername: gdsWizard
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Mirror »

@starcow

Danke für deine ausführliche Beantwortung. Das lässt meinen kleinen Funken auch mal was zu modellieren nicht ersticken. Wenn ich ehrlich bin, dann denke ich noch viel zu sehr in Würfeln, um mal was in der Richtung zu machen. Aber ich habe die Hoffnung nicht verloren.
ehemals gdsWizard, http://www.mirrorcad.com
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Showroom - Aktuelle Arbeiten und Projekte

Beitrag von Krishty »

starcow hat geschrieben: 04.07.2022, 12:19Die Bilanz ist allerdings alles andere als schmeichelhaft für mich! :->
Vorweg: Viel, viel, *wirklich* viel zu lange! X-)
Von der ersten Skizze bis zum letzten Rendering, waren es rund 992 Stunden - verteilt über 284 Tage.
Naja – bei mir wäre nicht nur die Zeit weniger schmeichelhaft ausgefallen, sondern auch das Ergebnis ;) Für ein Lernprojekt völlig in Ordnung. Vor allem, wenn dabei was in dieser Qualität rauskommt.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Antworten