P-Body on the train

Für die ZFX Action 16 vom 10.8.2018, 19 Uhr bis 12.8.2018, 19 Uhr. Diesmal: sinnlos eingeschränkt. LowRes 80x60 o.ä.
Antworten
Benutzeravatar
MasterQ32
Establishment
Beiträge: 1253
Registriert: 07.10.2012, 14:56
Echter Name: Felix Queißner
Wohnort: Stuttgart & Region
Kontaktdaten:

P-Body on the train

Beitrag von MasterQ32 » 13.08.2018, 00:55

Nicht als Beitrag, sondern als Vorbereitung zur Action ist diese Woche im Zug zusätzlich noch
P-Body
entstanden, was eine kleine, partikelbasierte Fake-Physik-Sandbox ist:

Bild

Folgende Features wurden implementiert:
  • Bewegung/Kollision
  • Temperatur-Transport
  • Kaputte Luft-Bewegungs-Simulation
Steuerung:
Linksklick spawnt an der Mausposition einen neuen Partikel mit dem aktuellen Material, + und - stellen den Spawnpinselradius ein. Materialien wählt man mit W (Wasser), S (Sand), M (Metall), C (Clone, dupliziert das erste berührte Material), B (Hot Particle), I (Eis), V (Void / Schwarzes Loch, zerstört die 8 umliegenden Felder). Die Ansicht kann man mit F1 (Normale Sicht), F2 (Temperatur), F3 (Luftbewegung) ändern.

Die Materialien haben versch. "physikalische" Eigenschaften wie Masse, Wärmekapazität+Transport (Kapazität = 1 / Transport). Zudem sind manche Materialen immobil.

Quellcode und Linux/Windows-Executable befinden sich im Anhang

Weiterer Screenshot:
Bild

Temperatur-Ansicht:
Bild
Dateianhänge
pbody-win64.zip
Windows(x86_64)-Version
(570.52 KiB) 56-mal heruntergeladen
main.cpp
Soße
(15.59 KiB) 65-mal heruntergeladen

[Die Dateierweiterung exe wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]

Wer checkt diese Shaderprogrammierung denn?
JCL: Kein Mensch zwingt Sie jedoch, mit Shadern oder ueberhaupt mit Gamestudio zu arbeiten. Es gibt schliesslich auch andere schoene Hobbies, wie zum Beispiel das Sammeln von Bierdeckeln – JCL quotes

Antworten