Jammer-Thread

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2339
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Joah, ich würde davon ausgehen, dass es da nix gibt. Was ja gerade der Grund meines Jammerns ist. Ist halt alles mega historisch verwachsen, ist ja jetzt auch Quatsch davon einem einzigen Entwickler oder einzigen Firma die Schuld zu geben. Jeder packt halt von allen Seiten ein Epsilon an Funktionalität oben drauf (meistens eher ein Hack als ein Feature, tbh) um irgendetwas zu ermöglich, was vorher nicht ging, und wenn man 25 Jahre so treibt, dann kommt halt das heraus, was wir heute haben. Wir müssten halt einfach alle (also sowas wie Windows, Mac, iOS, Android, etc. aber halt auch Browserhersteller und quasi alle App-Entwickler) nochmal komplett von vorne anfangen und was neues bauen - dann hätten wir auch alles schön und neu und effizient und ohne Altlasten und hübsch sein könnte es auch noch. Das wird natürlich nicht passieren, was es aber zu einem sehr attraktiven Jammerthema macht ;)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 573
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Das Problem, das Web löst, ist die Softwareinstallation. Nichts sonst. Und weil das so zentral ist, laden wir halt 80MB JS runter, wenn wir eine Seite betreten und leben damit, dass das ggf. etwas dauert. Jeden Tag.
Die Alternative wäre ja, einen Deploymentprozess zu schaffen, der auf allen halbwegs gängingen Plattformen läuft. Und gleich die erste, die einem in den Sinn kommt, hat bis heute keinen.

Wenn man das hätte, wäre es echt machbar eine C++-GUI-Bibliothek zu schreiben, die effizient ist und überall was halbwegs gangbares produziert.
XML/JSON/EMF in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Ein bisschen komplexer als das ist die Situation meiner Meinung nach dann doch.

Ich hatte vier Plattformen genannt (Windows, Mac, Android, iOS). Kannst du für jede _einzeln_ eine brauchbare native C++-GUI-Bilbliothek nennen, was ja mehrere Größenordnungen einfacher sein müsste als die Uber-Bibliothek für alles?

Wie gesagt, bin kein Frontend-Developer, aber soviel ich weiß ist die Antwort in dieser Reihenfolge Win32 (haha), du musst Swift benutzen, du musst Java benutzen und du musst Swift benutzen.

Die beste mir bekannte Lösung ist Flutter/Dart, was aber 100% dem "App"-Pattern verschrieben ist weil erstens von Google und zweitens soll es ja auch auf mobile devices laufen. Was auf ein nicht-technisches Problem hinweist. "Eigentlich" müsste man UI/UX für jede Plattform separat machen. Kann sich aber "keiner" leisten.
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

An der Baustelle wird ja auch schon Jahrzehnte dran gebastelt. Flash, Flex, AIR, GWT, WASM, TypeScript, HTML5, PhoneGap, Electron, Dart, Flutter, React Native, Skia, Haxe, emscripten, Xamarin, Kotlin um nur ein paar Technologien zu nennen...Die Webstandard basierten erscheinen mir bisher am erfolgreichsten und ich denke dabei wird es auch bleiben, alleine weil man damit zum Teil die Appstore Steuern umgehen kann.... Neben Cross-Platform für Endbenutzer geht es ja außerdem auch um Full-Stack-Entwicklung mit einer Sprache/einem Ökosystem.... Das ist echt ein nicht zu unterschätzender Produktivitätsgewinn.
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 573
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 25.12.2023, 13:22 Ein bisschen komplexer als das ist die Situation meiner Meinung nach dann doch.

Ich hatte vier Plattformen genannt (Windows, Mac, Android, iOS). Kannst du für jede _einzeln_ eine brauchbare native C++-GUI-Bilbliothek nennen, was ja mehrere Größenordnungen einfacher sein müsste als die Uber-Bibliothek für alles?
Für mich ist das Appleuniversum zugegebenermaßen ein schwarzes Loch. Ich hatte jetzt mal naiv angenommen, dass man mit plusminus OpenGL und C++ überall durchkommt. Dann hat man natürlich sein eigenes Fontrendering und L&F und das Projekt wäre mindestens so hässlich komplex zu bauen wie Swing oder wxWidgets o.ä., aber L&F hast du im Browser ja auch nur bedingt von der Plattform.

Eigentlich wollte ich nicht mal sagen, dass Deployment das größte bzw. teuerste Problem ist, es ist aber das, was zumindest mich zuerst treffen würde und das, was mir im Alltag am meisten Schmerzen bereitet bei allem, was irgendwie cross irgendwas sein sollte.
Ich meine bei Tyr ziehe ich mich auf POSIX zurück und deployment ist grob ein zip, bei dem ich hoffe, dass es bei den Nutzern einfach funktioniert. Weil ich meine Zeit lieber in Tests als in konfiguration von Paketverwaltungen und allem Möglichen außenrum investiere.
XML/JSON/EMF in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 8222
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 24.12.2023, 18:39 Ich bin jetzt kein Frontend-Entwickler. Nach meiner Kenntnis wird selbst bei moderaten Anforderungen (muss auf Windows, Mac, iOS, Android laufen, sollte neuer aussehen als Windows XP) die Luft schon arg dünn. Und eure Framework-Empfehlung so?
Hast du auch eine Erklärung für die sagenhaft schnellen 0.9 s “Channel Switch Time”? Ist das ein voller Switch, wie Verlassen + Beitreten in IRC, oder rendern sie einfach unterschiedlichen Content aus dem lokalen Cache? (Glaube Letzteres, denn ich kann hier auch offline Channels switchen und Benachrichtigungen aus den Channels erhält man auch, so lange man nicht drauf ist.)

0.9 Sekunden sähen dann gar nicht so schlecht aus für einen unnötigen Roundtrip nach Redmond und zurück … außer, dass das Video wohl in Redmond aufgezeichnet wurde.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
mcroll
Beiträge: 4
Registriert: 12.12.2023, 21:09
Echter Name: Tristan
Wohnort: Viagrande/CT - IT
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von mcroll »

Jedesmal, wenn ich die DB von xampp starte, beendet Sie und ich muss via shell reparieren... war nie so schlimm wie jetzt. Könnte Sie natürlich auch als Service starten..

Gut, das man es wenigstens ohne Neuinstallation reparieren kann. Nervt trotzdem.
Mein Fußballmanager

URL: https://www.fussball-rollt.de
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Krishty hat geschrieben: 28.12.2023, 13:25
Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 24.12.2023, 18:39 Ich bin jetzt kein Frontend-Entwickler. Nach meiner Kenntnis wird selbst bei moderaten Anforderungen (muss auf Windows, Mac, iOS, Android laufen, sollte neuer aussehen als Windows XP) die Luft schon arg dünn. Und eure Framework-Empfehlung so?
Hast du auch eine Erklärung für die sagenhaft schnellen 0.9 s “Channel Switch Time”? Ist das ein voller Switch, wie Verlassen + Beitreten in IRC, oder rendern sie einfach unterschiedlichen Content aus dem lokalen Cache? (Glaube Letzteres, denn ich kann hier auch offline Channels switchen und Benachrichtigungen aus den Channels erhält man auch, so lange man nicht drauf ist.)

0.9 Sekunden sähen dann gar nicht so schlecht aus für einen unnötigen Roundtrip nach Redmond und zurück … außer, dass das Video wohl in Redmond aufgezeichnet wurde.
Was genau ist die Frage?

Es gibt eine Orthodoxie in der Software-Entwicklung, die Software wie "Teams" und Videos wie das gezeigte produziert. In diesem Forum wird besagte Orthodoxie völlig zu Recht an verschiedenen Stellen in Frage gestellt. Ich behaupte für meinen Teil, sehr viel daraus gelernt zu haben. Es ist ein Grund warum ich gerne hier bin.

Leider scheint es mir so, dass "wir" uns "nach all den Jahren" immer noch nicht genug gegenseitig einschätzen können um in einer Diskussion immer zu wissen aus welchem Gesichtspunkt der andere gerade heraus argumentiert. Vielleicht liegt es auch nur an mir.

Die Position, die ich versuche zu vertreten, weil sie hier im Forum mMn oft unterrepräsentiert ist, ist "ja ist alles Kacke, aber es gibt eben oft auch handfeste ökonomische Gründe warum alles so ist, wie es ist". Ich glaube ich bin nicht sehr erfolgreich damit das zu argumentieren (s. o.) aber das ist sozusagen das Ziel.

Wenn ich dir heute ein Budget geben würde um einen "Teams"-Client zu implementieren, wo würdest du ansetzen? Irgendwo musst du ja den Schnitt machen zwischen deinem Code und ist-bereits-da-Code. Im einem Extrem schreibst du den Bootloader selbst im anderen Extrem setzt du auf "Web" also Plattform auf.

Ich würde auch auf Web aufsetzen. Ich sehe auch die realistische Alternative nicht (aber nochmal: nicht mein Spezialgebiet).

---

Ich glaube, dass man auch innerhalb dieser ökonomischen Parameter performantere Software entwickeln kann. Du kannst über dein Video lachen, es versucht ja genau das zu demonstrieren. Ich glaube dass die o. g. Orthodoxie Software oft ohne Not langsamer macht und ich bin wie gesagt dankbar u. a. hier Alternativen kennengelernt haben zu dürfen. Ich benutze ganz gerne Profiler (wer nicht?) und öfter als nicht sind Sachen halt deswegen langsam weil die Implementierung an Sabotage grenzt und weniger deswegen weil das Problem so schwer ist. Ich suche den Artikel jetzt nicht wieder raus mit dem wiederholten strlen in der Inneren Schleife von GTA-Onlines XML parser oder was das war. Ihr erinnert euch vielleicht.

Ich will aber nicht UI Layout und Rendering für mindestens vier Plattformen neu implementieren, nur weil ich gerne überlegen grinse, wenn einer einen dummen Fehler mit strlen macht. Ich will es nichtmal für eine Plattform implementieren. Verstehst?
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 573
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 28.12.2023, 18:37 Die Position, die ich versuche zu vertreten, weil sie hier im Forum mMn oft unterrepräsentiert ist, ist "ja ist alles Kacke, aber es gibt eben oft auch handfeste ökonomische Gründe warum alles so ist, wie es ist". Ich glaube ich bin nicht sehr erfolgreich damit das zu argumentieren (s. o.) aber das ist sozusagen das Ziel.
Naja das ist unter Corona unter ziemlichem Druck entstanden. Zumindest wirkt es von außen so. Da ist time to market natürlich alles. Was ich aber nicht verstehe ist, warum sie eine erkennbare Version 2.0 bauen, die dann kaum besser ist, obwohl sie den Kampf eigentlich gewonnen haben. Zumindest aus meiner Perspektive.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob plattformübergreifende Featureparität in der Position eine gute Idee ist. Würde da als Großkonzern eher meine eigene Plattform bevorzugen. Nichtzuletzt wenn es ein objektives nachvollziehbares Argument dafür gibt.
XML/JSON/EMF in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Lord Delvin hat geschrieben: 28.12.2023, 19:32 Naja das ist unter Corona unter ziemlichem Druck entstanden. Zumindest wirkt es von außen so. Da ist time to market natürlich alles. Was ich aber nicht verstehe ist, warum sie eine erkennbare Version 2.0 bauen, die dann kaum besser ist, obwohl sie den Kampf eigentlich gewonnen haben. Zumindest aus meiner Perspektive.

Ich bin mir auch nicht sicher, ob plattformübergreifende Featureparität in der Position eine gute Idee ist. Würde da als Großkonzern eher meine eigene Plattform bevorzugen. Nichtzuletzt wenn es ein objektives nachvollziehbares Argument dafür gibt.
Soviel ich weiß ist Teams die Vereinigungsmenge aus Zoom (was sie in der Tat gekillt haben) und Slack (was alive and kicking ist) und was wir in dem Video sehen ist der Slack-Teil.

Den Messenger-Teil auf dem Telefon haben zu können ist ein Must-Have in der Zielgruppe und Slack hat das. Ich glaube nicht, dass es da wirklich einen Freiheitsgrad geben würde.
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 8222
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 28.12.2023, 18:37 Leider scheint es mir so, dass "wir" uns "nach all den Jahren" immer noch nicht genug gegenseitig einschätzen können um in einer Diskussion immer zu wissen aus welchem Gesichtspunkt der andere gerade heraus argumentiert. Vielleicht liegt es auch nur an mir.

Die Position, die ich versuche zu vertreten
Höh? Ich schätze den vorherigen Beitrag (mit Web-Framework als Geschäftsentscheidung pro Plattformunabhängigkeit und Kontra Leistung) sehr. Wir haben hier leider keine Like-Buttons und ich möchte nicht mit ein-Emoji-Posts spammen, darum wusstest du das wahrscheinlich nicht, sorry – jetzt aber. Ich poste leider fast nur, wenn ich Einspruch erheben möchte …
Was genau ist die Frage?
Ob du eine Meinung dazu hast, warum das Channel-Switching so langsam ist. Web-Framework kann doch hier nicht schuld sein. Wenn ich Teams-Verläufe aus zwei Channels kopiere, als HTML abspeichere, und im Browser von der einen Seite auf die andere umschalte ist das nach einem Sekundenbruchteil erledigt. Teams braucht wieder eine Ewigkeit. Selbst in Discord (im Browser!) zwischen Servern wechseln geht in unter einer Sekunde.

Gibt es da wieder Einschränkungen durch Plattformunabhängigkeit, die ich nicht kenne (und mein Chromium nicht hat) oder ist es einfach scheiße programmiert?
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
NytroX
Establishment
Beiträge: 354
Registriert: 03.10.2003, 12:47

Re: Jammer-Thread

Beitrag von NytroX »

öfter als nicht sind Sachen halt deswegen langsam weil die Implementierung an Sabotage grenzt
#mademyday :-)

Ich glaube bei Teams haben sie einfach mit dem "lazy loading" Ansatz übelst übertrieben. Manchmal tauscht das sogar die Buttons unter dem Cursor aus, sodass man den falschen drückt, weil gerade ein Plugin fertig nachgeladen hat. Und dann macht man halt versehentlich die Kamera an, statt sich zu muten... und in einem Meeting mit 400 Leuten machen das dann 200 gleichzeitig, und dann killt es den Microsoft-Server wg der Bandbreite. Glückwunsch.
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Krishty hat geschrieben: 28.12.2023, 19:51 Ob du eine Meinung dazu hast, warum das Channel-Switching so langsam ist. Web-Framework kann doch hier nicht schuld sein. Wenn ich Teams-Verläufe aus zwei Channels kopiere, als HTML abspeichere, und im Browser von der einen Seite auf die andere umschalte ist das nach einem Sekundenbruchteil erledigt. Teams braucht wieder eine Ewigkeit. Selbst in Discord (im Browser!) zwischen Servern wechseln geht in unter einer Sekunde.

Gibt es da wieder Einschränkungen durch Plattformunabhängigkeit, die ich nicht kenne (und mein Chromium nicht hat) oder ist es einfach scheiße programmiert?
Also ich kann nur raten: beides.

Das mit den Tabs ist kein guter Vergleich. Die Channels sind ja nicht in verschiedenen Tabs, sie sind im selben Tab. Und ein Teil des UI bleibt gleich.

Ich gehe mal davon aus, dein Browser hat ein DOM pro Tab, hat das irgendwo ausgerendert im Speicher und muss es "nur noch anzeigen".

Das zweitschnellste wäre wahrscheinlich das DOM einmal komplett wegzuwerfen und neu anzufangen, aber das geht nicht, weil eben ein Teil des UI beleiben soll wo es ist.

Also müssen sie einen Teil des DOM umbauen und das ist wohl langsam.

Wie gesagt alles geraten, Halbwissen wäre schon zuviel gesagt, kann komplett falsch sein.

Discord ist der bessere Vergleich vermute ich, da ich das aber noch nie benutzt habe, weiß ich nicht wie das im Browser aussieht.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2339
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Web-Entwicklung ist einfach scheiße.

Ich will ein paar Animationen in meine Seite einbauen (für den Hoppelhasen, ich will die Hoppenanimation und das Pflanzenwachstum zeigen). Früher hätte man das wohl per gif gemacht, heute macht man das glaube ich immer noch so, weil alles andere einfach nicht ordentlich funktioniert. WTF.

https://gist.github.com/Vestride/278e13915894821e1d6f

Es gibt ja nette HTML5 Video-Tags, per autoplay loop muted funktionieren die quasi wie gifs (yay!). Lokal auf Firefox ist alles super, aber dann am Tablet getestet stellt sich heraus, dass iOS kein WebM kann. Die neuste Version vielleicht, aber wenn die Webseite auf meinem alten Tablet kaputt ist, dann wird sie es auf der Hälfte der Casuals-Geräte auch sein. Webseiten die nur auf den neusten IT-Nerds-Geräten funktionieren sind nutzlos. Na danke. Trotz permanenter Zwangsupdates gehen 8+ Jahre alte Standard-Codecs nicht. Ganz großes Kino.
Gut, dann muss ich halt entweder alles auf mp4 (mit sehr sorgfältig abgestimmter Parameterwahl, damit es auch ja überall funktioniert!!) umstellen, oder jedes Video mehrfach kodieren. Nervig, aber ich kann mich darauf einstellen.

Aber kommen wir zum nächsten Problem: Chromium (auf Android) mag kein Auto-Play. Das Video kann zwar angezeigt werden, man sieht aber nur den ersten Frame, und einen Button zum starten gibt es auch nicht. Man kann AutoPlay tatsächlich irgendwo in den Optionen aktivieren, es war bei mir voreingestellt global deaktiviert. Und ich habe die Funktion auch nur gefunden, weil ich im Internet lange nach möglichen Ursachen gesucht habe. Die wird also niemand bei sich bewusst selber eingestellt haben. Soll ich jetzt per JS den Browser abfragen und Leute damit nerven doch bitte ihre Systemeinstellungen zu ändern? Das wird ja nun auch nicht passieren. Wenn die Hälfte der Besuchen Webseiten nur am Handy anschaut (kein Fan, aber von mir aus), und es da "By Design" kaputt ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Alles kaputt, nichts geht, dabei wollte ich doch bloß eine kleine Animation einbauen ohne dafür einen halben Tag nach Fehlern suchen zu müssen...

Aber vielleicht hat ja hier jemand Erfahrung oder Ideen wie man heutzutage gifs in Webseiten einbaut ohne dass alles schlecht oder kaputt ist :/

Wenn jemand die Seite mal testen mag: https://jonathank.de/games/hase/index.html (dt. Version mit pre-final text, englische Version kommt noch)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4817
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Wow, ne enorme Seite für so ein Projekt! Die Animationen machen es anschaulich, und dass Du gleich noch die Highscore mit integriert hast, finde ich auch super. Jetzt muss ich nochmal nen Versuch machen, wo ich weiß, dass das öffentlich ist.
Früher mal Dreamworlds. Früher mal Open Asset Import Library. Heutzutage nur noch so rumwursteln.
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Dass es eine Scheißidee ist, Videos mit Auto-Play in Browsern zu erlauben sind wir uns dann aber doch schon noch einig? Früher (tm) gab es in Firefox noch ein (verstecktes) Setting, mit dem man das komplett ausschalten konnte, heute wenn ich mal auf LinkedIn scrolle (selbst schuld, ich weiß) werde ich mit irgendwelchem Unsinn angeschrien (guess what, Videos können anders als .gif Ton).

Du willst den Leuten doch sonst immer die Kontrolle über ihr Gerät geben. Wie wär's wenn du einen Play-Button machst und den UX impact schluckst (nicht dass der hier besonders relevant wäre). Würde ich zumindest als konsistenter zu deiner sonstigen Position empfinden.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2339
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Naja, "Video" ist hier ein bisschen das falsche Wort. Es ist eine 4 Sekunden-Animation, daher ja auch der Vergleich mit den gifs. Das fragliche "Video" hat ja auch noch nichtmal eine Tonspur und ist zudem noch auf muted geschaltet.
Wenn du dir die Seite anschauts, siehst du z.B. irgendwo in der Mitte 3 Abbildungen nebeneinander, eine davon animiert. Dafür einen Play-Button zu benötigen halt ich für sehr nervig, speziell auch auf mobilen Geräten ist die Abbildung möglicherweise recht klein. Da halte ich auto-Play schon für die richtige Lösung.

Ich habs aber jetzt noch auf ein paar weiteren Geräten getestet. Bisher war mein Handy das einzige, das das Autoplay nicht abspielen wollte. Von daher kann ich jetzt erstmal damit leben...
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2339
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Schrompf hat geschrieben: 03.01.2024, 13:04wo ich weiß, dass das öffentlich ist.
Ich hatte eigentlich gehofft, dass das klar sei, ich hatte dafür ja extra die Warntafel beim ersten Spielstart eingebaut. Aber gut, da ja auch jeder jeden Namen eintragen kann sind Menschen hoffentlich nicht bestürzt wenn sie ihren Eintrag auf einmal auf einer Webseite sehen. Ist halt eine Online-Highscore.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 573
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 03.01.2024, 13:52 Dass es eine Scheißidee ist, Videos mit Auto-Play in Browsern zu erlauben sind wir uns dann aber doch schon noch einig? Früher (tm) gab es in Firefox noch ein (verstecktes) Setting, mit dem man das komplett ausschalten konnte, heute wenn ich mal auf LinkedIn scrolle (selbst schuld, ich weiß) werde ich mit irgendwelchem Unsinn angeschrien (guess what, Videos können anders als .gif Ton).

Du willst den Leuten doch sonst immer die Kontrolle über ihr Gerät geben. Wie wär's wenn du einen Play-Button machst und den UX impact schluckst (nicht dass der hier besonders relevant wäre). Würde ich zumindest als konsistenter zu deiner sonstigen Position empfinden.
+1
XML/JSON/EMF in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Jonathan hat geschrieben: 03.01.2024, 15:18 Naja, "Video" ist hier ein bisschen das falsche Wort. Es ist eine 4 Sekunden-Animation, daher ja auch der Vergleich mit den gifs. Das fragliche "Video" hat ja auch noch nichtmal eine Tonspur und ist zudem noch auf muted geschaltet.
Wenn du dir die Seite anschauts, siehst du z.B. irgendwo in der Mitte 3 Abbildungen nebeneinander, eine davon animiert. Dafür einen Play-Button zu benötigen halt ich für sehr nervig, speziell auch auf mobilen Geräten ist die Abbildung möglicherweise recht klein. Da halte ich auto-Play schon für die richtige Lösung.

Ich habs aber jetzt noch auf ein paar weiteren Geräten getestet. Bisher war mein Handy das einzige, das das Autoplay nicht abspielen wollte. Von daher kann ich jetzt erstmal damit leben...
Dass du Autoplay-Videos nicht abused glaube ich dir sofort. Dass _irgendjemand_ es tun wird wenn Browser das unterstützen, ist aber hoffentlich auch offensichtlich. Also willst du, hoffentlich ebenso offeensichtlich, keine Autoplay-Videos im Browser (und wenn hier irgendwas "kaputt" ist dann das das überhaupt "manchmal" funktioniert. Sollte es nie).

Was du anscheinend "wirklich" willst ist Support für kurze Segmente von Bewegtbild ohne Ton aber mit mehr Farben als .gif? Hmm. Weiß ich nicht wie nachgefragt das so ist anscheinend nicht genug, dass Browser das supporten. Klingt eher wie ein missing Feature als nach "alles ist einfach nur scheiße".

Ich vermute auch, dass "Animation" in der Browserwelt Vektor bedeutet. Ist aber wieder halbwissen. Dass ich bewegte Rasterdaten auf einer Seite sehen wollte, die kein Streaming-Portal (oder Browser-Game) ist, ist mir persönlich jedenfalls noch nie passiert.
LaBerg
Beiträge: 21
Registriert: 09.05.2002, 22:53

Re: Jammer-Thread

Beitrag von LaBerg »

Jonathan hat geschrieben: 03.01.2024, 10:53 Web-Entwicklung ist einfach scheiße.

Ich will ein paar Animationen in meine Seite einbauen (für den Hoppelhasen, ich will die Hoppenanimation und das Pflanzenwachstum zeigen). Früher hätte man das wohl per gif gemacht, heute macht man das glaube ich immer noch so, weil alles andere einfach nicht ordentlich funktioniert. WTF.

https://gist.github.com/Vestride/278e13915894821e1d6f

Es gibt ja nette HTML5 Video-Tags, per autoplay loop muted funktionieren die quasi wie gifs (yay!). Lokal auf Firefox ist alles super, aber dann am Tablet getestet stellt sich heraus, dass iOS kein WebM kann. Die neuste Version vielleicht, aber wenn die Webseite auf meinem alten Tablet kaputt ist, dann wird sie es auf der Hälfte der Casuals-Geräte auch sein. Webseiten die nur auf den neusten IT-Nerds-Geräten funktionieren sind nutzlos. Na danke. Trotz permanenter Zwangsupdates gehen 8+ Jahre alte Standard-Codecs nicht. Ganz großes Kino.
Gut, dann muss ich halt entweder alles auf mp4 (mit sehr sorgfältig abgestimmter Parameterwahl, damit es auch ja überall funktioniert!!) umstellen, oder jedes Video mehrfach kodieren. Nervig, aber ich kann mich darauf einstellen.

Aber kommen wir zum nächsten Problem: Chromium (auf Android) mag kein Auto-Play. Das Video kann zwar angezeigt werden, man sieht aber nur den ersten Frame, und einen Button zum starten gibt es auch nicht. Man kann AutoPlay tatsächlich irgendwo in den Optionen aktivieren, es war bei mir voreingestellt global deaktiviert. Und ich habe die Funktion auch nur gefunden, weil ich im Internet lange nach möglichen Ursachen gesucht habe. Die wird also niemand bei sich bewusst selber eingestellt haben. Soll ich jetzt per JS den Browser abfragen und Leute damit nerven doch bitte ihre Systemeinstellungen zu ändern? Das wird ja nun auch nicht passieren. Wenn die Hälfte der Besuchen Webseiten nur am Handy anschaut (kein Fan, aber von mir aus), und es da "By Design" kaputt ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Alles kaputt, nichts geht, dabei wollte ich doch bloß eine kleine Animation einbauen ohne dafür einen halben Tag nach Fehlern suchen zu müssen...

Aber vielleicht hat ja hier jemand Erfahrung oder Ideen wie man heutzutage gifs in Webseiten einbaut ohne dass alles schlecht oder kaputt ist :/

Wenn jemand die Seite mal testen mag: https://jonathank.de/games/hase/index.html (dt. Version mit pre-final text, englische Version kommt noch)
Ohne es jetzt selbst in Kombination ausprobiert zu haben und zu wissen wie gut es mit alten Browsern funktioniert:

Eine Animation sollte man hiermit hinbekommen: https://www.w3schools.com/css/css3_animations.asp
(Die Beispiele tun bei mir mit einem recht aktuellen Handy. Kannst es ja mal mit deinem alten iPad testen. Hab soetwas nicht zur Hand)

Und hier ist beschrieben, wie man mit Sprites arbeiten kann: https://www.w3schools.com/css/css_image_sprites.asp
Das Beispiel ist zwar mit gifs, aber ich sehe keinen Grund, warum das nicht mit png oder jpg gehen sollte.

Wenn man beides kombiniert, sollte es meiner Meinung nach möglich sein eine Animation hinzubekommen.
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4817
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Es ist das fickende Jahr 2023 und ein Blauzahn-Drahtlos-Headset switcht von "prima Musik" zu "90er Jahre BlackMetal Kofferradio", sobald ich ein Programm mit Mikrofonnutzung starte. Jabra Evolve 65 SE ist echt bei weitem nicht das Billigste, aber anscheinend ist der Bluetooth-Standard so kacke. Unfuckingfassbar. Ich hole jetzt wieder mein USB-Headset raus, bei dem die Kabel an den Knickstellen bereits eine Kupferbürste zeigen.
Früher mal Dreamworlds. Früher mal Open Asset Import Library. Heutzutage nur noch so rumwursteln.
NytroX
Establishment
Beiträge: 354
Registriert: 03.10.2003, 12:47

Re: Jammer-Thread

Beitrag von NytroX »

+1

Wäre mir aber nicht sicher obs am Bluetooth liegt - zum Teil ja, aber zum Großteil auch am Jabra. Das ist einfach der größte Schrott und gehört in die <5€ Preisklasse. Andere Headsets haben das Problem nicht. Aber wenn ich mit jemandem im Homeoffice telefoniere, der diese Dinger hat, höre ich überall Artefakte im Sound. Andere Headsets gehen aber, das ist immer nur bei den Leuten mit den Jabra-Dingern.
"Geh mal zurück an den PC ich hör dich scheiße" -> "WTF? ich bin am Schreibtisch, bin nur kurz aufgestanden !?!??" => 100% hat er Jabra
Und das ist auch egal ob mans mit dem Bluetooth oder dem mitgelieferten Dongle etc macht.

Andere Headsets haben seltener Empfangs-Artefakte, meistens nur wenn die Leute draußen Rauchen sind ;-)

Falls du noch kannst, schick es zurück.

Ich benutz meistens nur Kabel, weil ich gemerkt habe dass es ganz schön schlaucht wenn man im Meeting mit 3 Leuten mit Wireless/Bluetooth/etc sitzt. Das merkt man erst nicht, aber offenbar ist die Korrektur der Artefakte extrem anstrengend fürs Gehirn. Nach dem Meeting ist mein Hirn dann Matsch. Das will ich meinen Kollegen nicht antun.

(und da meinen die Leute immer blaues Licht am Bildschirm sei das Problem, aber diese Wireless Headsets machen mich kirre)
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4817
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Ne, Blaues Licht ist kein Problem. Da gab's neulich ne Meta-Studie, die das herausgefunden hat. Helligkeit - ja, ist ein Schlafproblem. Blau rausnehmen - reines Placebo.

Und ja, ich kann's noch zurückschicken. Werd ich auch tun. Gibt Headsets mit eigenem Dongle und eigenem Protokoll für ein fucking Drittel des Preises eines Jabras. Ich hab das Ding nur gewollt, weil's mit dem Arbeitslaptop und Linux echt phantastisch funktioniert.
Früher mal Dreamworlds. Früher mal Open Asset Import Library. Heutzutage nur noch so rumwursteln.
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Schrompf hat geschrieben: 08.01.2024, 22:11 Jabra Evolve 65 SE
Ich hatte mal einen Vorgänger, da war das auch so. Ich glaube das liegt an irgendwelchen Filtern, die die da eingebaut haben, damit man besser Stimmen verstehen kann. Ich habe von meinem Arbeitgeber ein Jabra Evolve2 75 zur Verfügung gestellt bekommen. Da ist das nicht so und die aktive Lärmunterdrückung ist echt überzeugend. Allerdings schwitzen meine Ohren unter dem Ding und irgendwas mit Monitor Magnetfeld oder so hat in der Vergangenheit dazu geführt, dass ich beim Telefonieren nicht in bestimmte Richtungen schauen konnte.... das ist zumindest meine Erklärung.... NytroX scheint da ja auch andere zu kennen.... -.-
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Schrompf hat geschrieben: 08.01.2024, 22:11 Es ist das fickende Jahr 2023 und ein Blauzahn-Drahtlos-Headset switcht von "prima Musik" zu "90er Jahre BlackMetal Kofferradio", sobald ich ein Programm mit Mikrofonnutzung starte. Jabra Evolve 65 SE ist echt bei weitem nicht das Billigste, aber anscheinend ist der Bluetooth-Standard so kacke. Unfuckingfassbar. Ich hole jetzt wieder mein USB-Headset raus, bei dem die Kabel an den Knickstellen bereits eine Kupferbürste zeigen.
Ich habe das auch, und ich hatte deshalb Jabra gekauft, weil ich die "auf dem Tisch" Mikros (für calls mit Gruppen) von denen auf der Arbeit eigentlich immer überzeugend im Vergleich zu anderen Herstellern fand. Ich kann den Effekt bestätigen, hatte mir aber immer einreden wollen, dass das Absicht ist (Chromanoid oben vermutete auch Filter) und dass es in den Sprachmodus wechselt, wenn das Mikro an ist. Musik klingt dann scheiße, aber man versteht die Leute in calls doch ganz gut. Definitiv ist es kein "Gaming-Headset" sondern Office Equipment, und wird auch als solches vermarktet. Wann kommst du im Office schonmal in die Situation, dass du Mikro an hast und das was aus den Kopfhörern kommt ist nicht Sprache?

Was generell geholfen hat, ich wünschte es wäre nicht so, ist die Jabra Software zu installieren und Firmware updates zu machen. Dass freaking Kopfhörer eine Firmware haben ist sicher ein Zeichen, dass wir falsch abgebogen sind, aber was will man machen.
Walker
Beiträge: 41
Registriert: 28.07.2017, 08:58
Alter Benutzername: Walker

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Walker »

Ich nutze am liebsten nur noch mit Kabel (alles was notwendig ist). Da weiß ich das es läuft und die Wakeups nicht notwendig sind.
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 8222
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Schrompf hat geschrieben: 08.01.2024, 22:11Jabra Evolve 65 SE
Habe ich auch und bin sehr zufrieden; habe aber nie Musik gehört. Muss ich mal machen.

Generell ist mein Eindruck davon viel besser als erwartet. Ich habe damit schon im Auto an Konferenzen teilgenommen; aus vollen Meeting-Räumen mit anderen telefoniert und mit Kollegen gesprochen, die neben einem Rasenmäher saßen, und dabei war die Sprachqualität immer hervorragend.

Aber für Musik habe ich so einen grünen Stecker am PC und Sony-Kopfhörer.
Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 09.01.2024, 07:54Was generell geholfen hat, ich wünschte es wäre nicht so, ist die Jabra Software zu installieren und Firmware updates zu machen.
Mad Respect 😲
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

sobald ich ein Programm mit Mikrofonnutzung starte.
Nitpicking beim zweiten Lesen: Also der Start des Programms sollte das nicht auslösen, sondern dass du das Mikrofon runterklappst. Im Schanier ist ein Schalter.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2339
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Chromanoid hat geschrieben: 08.01.2024, 23:36Ich glaube das liegt an irgendwelchen Filtern, die die da eingebaut haben, damit man besser Stimmen verstehen kann.
Das ist kein Jabra spezifisches Problem sondern Teil des Bluetooth Standards:

https://superuser.com/questions/1088942 ... hands-free

Nicht die geilste Quelle, aber was auch immer man unter "Bluetooth Standard" versteht ist ohnehin mysteriös und komplex und ändert sich jedes Jahr. Was konkret benutzt wird hängt wohl vom Empfänger und Sender und von einigen anderen Dingen ab.

Ich hab das angesprochene Problem sowohl mit einem Jabra Headset als auch mit dem Sony WH1000XM4. Das sind ja eigentlich beides Premium Produkte. Vielleicht liegt es auch an meinem Laptop bzw. dem Bluetooth Dongle an meinem Desktop, aber die sind eigentlich auch beide modern und unterstützen eigentlich die neuste BT Version.

Bei mir wars sogar noch schlimmer: Diese Halo Anniversary Edition geht so fest davon aus, dass ich Online spielen will und dann natürlich mein Mikrofon brauche, dass er ab dem Hauptmenü in das low-quality Headset Profil wechselt und der Sound kaputt ist. Audiogerät umschalten hat auch nichts geholfen, am Ende musste ich das Headset komplett in den Bluetooth-Einstellungen löschen und per USB-Kabel anschließen, damit ich mit vernünftigem Sound zocken konnte. Und das vor jedem Neustart, denn ansonsten wollte ich natürlich mein Kopfhörer über BT verwenden.

Ich hab dann irgendwann mal eine Bluetooth-Box als externen Speaker gekauft, für wenn ich mal keine Kopfhörer aufziehen will. Auch das konnte man vergessen, da nicht jedes Gerät (oder nicht jede Kombination von Sender und Empfänger) Echtzeit-Audio kann. Ich hab mit dem Speaker ca. 200 ms Lag, was für YT Videos wo Leute nur reden eher egal ist, für Filme ok ist (weil VLC Audioverzögerung einstellen kann) und für Computerspiele untragbar ist, weil alle Sounds spürbar zu spät kommen.

Insgesamt funktioniert BT lange nicht so gut, wie ich es gerne hätte. Mag sein, dass einiges davon noch Altlasten sind, aber meine Güte, es ist das Jahr 2024, da könnte man das alles langsam echt mal überwunden haben.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Antworten