Jammer-Thread

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2335
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 09.01.2024, 09:15
sobald ich ein Programm mit Mikrofonnutzung starte.
Nitpicking beim zweiten Lesen: Also der Start des Programms sollte das nicht auslösen, sondern dass du das Mikrofon runterklappst. Im Schanier ist ein Schalter.
Ja, und man sollte meinen, das Dinge die nicht so sein sollten auch nicht so sind. Aber ist halt nicht so, ich hab das selbe Problem (es hängt davon ab, welches Programm läuft, nicht in welchem Zustand das Mikrofon ist)
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Jonathan hat geschrieben: 09.01.2024, 12:23
Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 09.01.2024, 09:15
sobald ich ein Programm mit Mikrofonnutzung starte.
Nitpicking beim zweiten Lesen: Also der Start des Programms sollte das nicht auslösen, sondern dass du das Mikrofon runterklappst. Im Schanier ist ein Schalter.
Ja, und man sollte meinen, das Dinge die nicht so sein sollten auch nicht so sind. Aber ist halt nicht so, ich hab das selbe Problem (es hängt davon ab, welches Programm läuft, nicht in welchem Zustand das Mikrofon ist)
OK, also ich habe, wie oben gesagt, auch ein Jabra 65, wie der Original-Poster auch. Ich habe es gerade nochmal getestet und ihr habt Recht. Ich möchte aber schon gerne klarstellen, dass ich nicht irgendwie von außen wild gemutmaßt habe sondern schon eigene Erfahrung mit dem Ding habe, an die ich mich dann anscheinend falsch erinnert habe.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2335
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Das sollte von mir auch keine Unterstellung sein, vielmehr sah ich die Möglichkeit für ein nettes Wortspiel (subject to personal judgement) die ich mir nicht entgehen lassen wollte :D
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Bei dem Jabra, das ich zuvor hatte war da aber definitiv mehr im Spiel als nur ein Bluetooth Problem (ich glaube Jabra PRO 9465). Das war auch direkt an der Telefonanlage angeschlossen. So hat sich der Ton auch angehört, als würde man Musik durch ein Telefon hören. Die Sprachqualität war aber 1a... Kann aber auch sein, dass das irgendwas mit DECT zu tun hatte...
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4814
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Ich hab mal den KI-Chat auf deren Webseite benutzt und ein automatisch erstelltes Support-Ticket gewonnen, was anscheinend von einem echten Menschen beantwortet wurde. Und seitdem mailen wir fröhlich hin und her. Es gibt noch ein bissl Missverständnis-Spielraum, aber ich glaube, er sagt mir am Ende das Gleiche: Bluetooth hat einfach kein Profil für "ordentliches Audio und gleichzeitig Mikrofon-Input".

Mucke an -> klingt phatt -> Mumble starten -> kurzer Aussetzer in der Musik, dann BRÜLLEND in Kofferradio-Qualität, weil Windows die Lautstärke anzuwenden vergessen hat. Der Regler in der Taskleiste steht auf "30", aber hören tust Du "100", bis Du einmal am Regler rüttelst. Unter Linux hab ich's nie gemerkt, glaube ich, weil ich auf Arbeit immer zuerst die Musik ausmache und erst dann dem Meeting beitrete.

Ich schick den Scheiß zurück. Ich bin nicht bereit, damit zu leben.
Früher mal Dreamworlds. Früher mal Open Asset Import Library. Heutzutage nur noch so rumwursteln.
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Finde ich jetzt schwer vorstellbar, dass Leute die Multiplayer-Games spielen das hinnehmen, aber vermutlich haben die einfach Kabel.
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4814
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Entweder das, oder Gaming Headsets. Da gibt's einige, die statt Bluetooth ein eigenes Funkprotokoll nutzen.
Früher mal Dreamworlds. Früher mal Open Asset Import Library. Heutzutage nur noch so rumwursteln.
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Finde das auch merkwürdig, gerade weil die dann doch einfach zwei Endpunkte einbauen könnten. Bluetooth Sender zu bauen ist ja sicher nicht soo teuer....
Benutzeravatar
Lynxeye
Establishment
Beiträge: 145
Registriert: 27.02.2009, 16:50
Echter Name: Lucas
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lynxeye »

Schrompf hat geschrieben: 09.01.2024, 22:21 Es gibt noch ein bissl Missverständnis-Spielraum, aber ich glaube, er sagt mir am Ende das Gleiche: Bluetooth hat einfach kein Profil für "ordentliches Audio und gleichzeitig Mikrofon-Input".
Genau das. Solange nur die Ausgabe gebraucht wird kann das Bluetoothprofil A2DP genutzt werden, was deutlich höhere Bandbreite und Komplexität beim Codec erlaubt und damit akzeptable Qualität liefert. Sobald dein Host den Mikrofoninput haben möchte muss auf das HSP Profil gewechselt werden, was zwar Übertragung in beide Richtungen erlaubt, aber dabei die mögliche Bandbreite und Komplexität so weit runter schraubt, dass nur Dosentelefonqualität möglich ist.
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

@Lynxeye Warum baut man dann nicht einfach ein Headset, das zwei "Bluetooth"-Verbindungen nutzt? Tradition, Kosten, Usability?
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2335
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Ich hab mal nachgezählt, laut Wikipedia gab es in den 25 Jahren seit Einfürhung von BT 14 verschiedene Versionen davon. Kann jetzt eigentlich nicht so schwierig sein da nächstes Jahr mal eine neue Version rauszubringen, die ein Profil bietet, wo man einfach mal gutes Audio in 2 Richtungen haben kann.

Da wird ja ohnehin beim Koppeln eine Art Absprache stattfinden, wer was unterstützt. Ok, dass kleine Bandbreite für Geräte mit winzigen Akkus ein Ding sind verstehe ich ja, aber mein Handy kann den ganzen Tag über WLAN drahtlos 4k Videos streamen - da kann mir doch keiner erzählen dass man nicht 2 vernünftige Audiosignale gleichzeitig drahtlos übertragen kann. Und in Zeiten von permanenten Zoom Sitzungen und Leuten die den ganzen Tag Musik beim Arbeiten hören, oder eben Leuten die Online zocken und dabei reden wollen ist die Notwendigkeit doch nun wirklich gegeben. Echt merkwürdig, dass das immer noch ein Problem ist...
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Lynxeye
Establishment
Beiträge: 145
Registriert: 27.02.2009, 16:50
Echter Name: Lucas
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lynxeye »

Chromanoid hat geschrieben: 10.01.2024, 11:37 @Lynxeye Warum baut man dann nicht einfach ein Headset, das zwei "Bluetooth"-Verbindungen nutzt? Tradition, Kosten, Usability?
Wenn du wirklich zwei Verbindungen nutzen willst brauchst du auch zwei Gegenstellen im Host, außerdem teilen diese Verbindungen sich dann immer noch das HF Spektrum und sind nicht vollständig unabhängig. Generell ist alles was mit Bluetooth zu tun hat extrem kostenoptimiert.
Jonathan hat geschrieben: 10.01.2024, 12:25 Ich hab mal nachgezählt, laut Wikipedia gab es in den 25 Jahren seit Einfürhung von BT 14 verschiedene Versionen davon. Kann jetzt eigentlich nicht so schwierig sein da nächstes Jahr mal eine neue Version rauszubringen, die ein Profil bietet, wo man einfach mal gutes Audio in 2 Richtungen haben kann.
Das ist nicht nur historisch und generell doof, sondern Bluetooth hat eine sehr geringe Bandbreite und damit Übertragungsrate. Bluetooth 5 hat im besten Fall 3 MBit/s, nutzbar dafür sind für "low-latency" (hahaha, 100ms ist für BT schon low-latency) Anwendungen weniger als 1 MBit/s. Ein unkomprimierter Stereo Audiostream in CD Qualität hat etwa 1,4 MBit/s. Die Standardaudiocodecs in den BT Geräten sind wenig komplex und schaffen entsprechend wenig Kompression. Das herabsetzen der Qualität bei gleichzeitiger Nutzung des Rückkanals ist daher einfach eine Notwendigkeit, um das Signal in den Kanal zu bekommen.
Jonathan hat geschrieben: 10.01.2024, 12:25 Da wird ja ohnehin beim Koppeln eine Art Absprache stattfinden, wer was unterstützt. Ok, dass kleine Bandbreite für Geräte mit winzigen Akkus ein Ding sind verstehe ich ja, aber mein Handy kann den ganzen Tag über WLAN drahtlos 4k Videos streamen - da kann mir doch keiner erzählen dass man nicht 2 vernünftige Audiosignale gleichzeitig drahtlos übertragen kann. Und in Zeiten von permanenten Zoom Sitzungen und Leuten die den ganzen Tag Musik beim Arbeiten hören, oder eben Leuten die Online zocken und dabei reden wollen ist die Notwendigkeit doch nun wirklich gegeben. Echt merkwürdig, dass das immer noch ein Problem ist...
Das ist ein zusätzliches Problem: Es gibt beim koppeln eben keine Absprache, sondern die Geräte können nur Profile bereit stellen, deren Parameter teilweise vor 20 Jahren spezifiziert und danach nie wieder geändert wurden. Mit BT LE audio soll das besser werden und die Geräte können dann Audiokanäle mit verschiedenen Parametern aushandeln, aber bis BT LE audio überall angekommen ist wird wohl noch einige Zeit ins Land gehen...
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Lynxeye hat geschrieben: 10.01.2024, 17:54
Chromanoid hat geschrieben: 10.01.2024, 11:37 @Lynxeye Warum baut man dann nicht einfach ein Headset, das zwei "Bluetooth"-Verbindungen nutzt? Tradition, Kosten, Usability?
Wenn du wirklich zwei Verbindungen nutzen willst brauchst du auch zwei Gegenstellen im Host, außerdem teilen diese Verbindungen sich dann immer noch das HF Spektrum und sind nicht vollständig unabhängig. Generell ist alles was mit Bluetooth zu tun hat extrem kostenoptimiert.
Danke für die spannenden Infos! Wir haben recht viel Bluetooth-Traffic zu hause. Mein Headset hat auch immer zwei Geräte angeschlossen etc. Ich hätte nie gedacht, dass die dahinterliegenden Protokolle so schwerfällig sind, weil es sich nicht so anfühlt. Die müssen da echt an viel gedacht haben, dass es so lange so "gut" passt...
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Chromanoid hat geschrieben: 11.01.2024, 09:31 Mein Headset hat auch immer zwei Geräte angeschlossen etc.
On topic. Das habe ich auch mal versucht. Mit einer zu großen Wahrscheinlichkeit passiert Folgendes:

Medienwiedergabe auf Gerät 1.
Alex drückt "Pause" am Headset, Wiedergabe stoppt.
Alex drück nochmal "Pause".
Jetzt startet Medienwiedergabe auf Gerät 2.

Das macht es komplett nutzlos.

Wenn Gerät 2 ein Telefon ist, greift es sich auch manchmal "von sich aus" das Headset, wenn es z. B. klingelt [oder so ... ich erinnere nur dass es Mist war, nicht mehr den genauen Grund] obwohl man es gerade mit Gerät 1 benutzt.
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 573
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 11.01.2024, 09:41
Chromanoid hat geschrieben: 11.01.2024, 09:31 Mein Headset hat auch immer zwei Geräte angeschlossen etc.
Medienwiedergabe auf Gerät 1.
Alex drückt "Pause" am Headset, Wiedergabe stoppt.
Alex drück nochmal "Pause".
Jetzt startet Medienwiedergabe auf Gerät 2.
Zumal ich heute lernen musste, dass Teams wohl nicht in der Lage ist alle seine Fenster im selben Theme zu halten. Keine Ahnung wie das überhaupt sein kann. Sind so Sachen, von denen ich Screenshots mache, weil's mir sonst keiner glauben würde.
Jabra habe ich auch ein teures, verwende es nur per Kabel und werde sicher kein neues kaufen, wenn es mal komplett auseinander gefallen ist. Ist einfach zu wenig Qualität pro Euro, zu viele Features die ich nicht brauche oder nicht nutze, weil sie nicht die erforderliche Qualität haben wie Noisecancelling, das einfach keine Noise cancelt, sondern einfach nur verzerrt. Wenn die Qualität mit meiner privaten Hardware passt, dann kaufe ich mir für die Arbeit wieder was mit Klinkenstecker ohne Firmware.
XML/JSON/EMF in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Das mit euren Klinkensteckern ist interessant. Ich müsste jetzt hinter den Schreibtisch klettern um rauszufinden ob mein Rechner eine Klinkenbuchse hat und ich würde "nein" mindestens 50% Chance geben.
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2335
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 11.01.2024, 20:35 Das mit euren Klinkensteckern ist interessant. Ich müsste jetzt hinter den Schreibtisch klettern um rauszufinden ob mein Rechner eine Klinkenbuchse hat und ich würde "nein" mindestens 50% Chance geben.
Ist das so ein super kompakter? Alle normalgroßen Desktops die ich kenne haben am Mainboard Klinke und meistens sogar noch einen VGA Ausgang für wenn mal keine Grafikkarte im Rechner steckt. Vor 20 Jahren hatte ich mal eine Soundkarte in meinem PC, dann kam aber irgendwie raus dass der Soundchip auf jedem Mittelklasse Mainboard so gut ist, dass man eh keinen Unterschied hört.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 573
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

https://de.wikipedia.org/wiki/Klinkenstecker

Meine Dockingstation hat auf jeden Fall einen; ich glaube alter und neuer Laptop haben das auch. In meinem Desktop privat habe ich den Kophörer über die Mainboardsoundkarte darüber angeschlossen; ist noch eine richtige Soundkarte für die großen Lautsprecher drin. Die Kopfhörer liefern einen besseren Klang als alles, was ich über USB erlebt habe. War bei meinem alten Arbeitgeber auch die Lösung; da hatte ich aber noch ein Telefon zum telefonieren.
XML/JSON/EMF in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2335
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Ich mag KI nicht mehr :(

https://www.golem.de/news/bauernprotest ... 81038.html

https://www.golem.de/news/generierte-pr ... 81150.html

https://www.heise.de/news/KI-verleumdet ... 98270.html

Wirklich alles im Internet scheint heute fake zu sein. Es kommt mir ein wenig so vor als seien Foren wie dieses die letzte Bastion echten menschlichen Austausches.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 2106
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Jonathan hat geschrieben: 16.01.2024, 11:43 Ich mag KI nicht mehr :(

https://www.golem.de/news/bauernprotest ... 81038.html

https://www.golem.de/news/generierte-pr ... 81150.html

https://www.heise.de/news/KI-verleumdet ... 98270.html

Wirklich alles im Internet scheint heute fake zu sein. Es kommt mir ein wenig so vor als seien Foren wie dieses die letzte Bastion echten menschlichen Austausches.
In den sozialen Netzwerken wird es noch skurriler, dort rollen Traktoren, die anscheinend mit Ridley Scotts Alien (g+) gekreuzt wurden, zusammen mit Rockern durchs Brandenburger Tor.
Soweit ich sehen konnte ist das Bild nicht verlinkt, aber das klingt von der Ikonographie eher als würde da jemand, der den Film nicht gesehen hat Mad Max: Fury Road beschreiben.
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Jonathan hat geschrieben: 16.01.2024, 11:43Ich mag KI nicht mehr :(
Was hattest Du denn erwartet? Im Grunde kann man jetzt schon mit etwas Geschick das Internet bzw. Teile davon neu erzeugen. Ein alternatives Wikipedia erschaffen, das bestimmte Fakten auslässt und neue dazudichtet etc. Wer schaut da schon genau hin, wenn er in einer Filterblase sitzen will? Ich bin sehr gespannt, wie wir als Menschen dieses Dilemma lösen. Im Grunde muss es ja zu einem kulturellen Shift wieder hin zu Reputation und Augenzeugen kommen, weg von technisch erzeugten vermeintlich nur schwer fingierbaren Fakten, die ja schon immer mehr Schein als Sein waren und nun insbesondere in digitaler Form nur noch glaubwürdig sind, wenn die Quelle passt.

https://www.youtube.com/watch?v=Nf7xPMjir7M

KI rückt die Macht der Täuschung eben in die gesamte Gesellschaft. Das führt hoffentlich zu einer längst überfälligen Beschäftigung damit, wie Menschen Informationen überhaupt trauen können... https://en.wikipedia.org/wiki/Paid_protester https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4340084/ ...
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 8221
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Old and busted: Unverständlichen Code ausführen, um zu sehen, was er tut.

New hotness: Stattdessen eine KI fragen, was sie glaubt, was der Code tut.

Bonus: Es geht um den Code für ein KI-Backend!
https://github.com/AUTOMATIC1111/stable-diffusion-webui/discussions/6509#discussioncomment-4627341 hat geschrieben:When manually setting the firstpass sliders to a non 0 number, this happened:

Code: Alles auswählen

else:
                width_ratio = self.width / self.firstphase_width
                height_ratio = self.height / self.firstphase_height
                if width_ratio > height_ratio:
                    firstphase_width_truncated = self.firstphase_width
                    firstphase_height_truncated = self.firstphase_width * self.height / self.width
                else:
                    firstphase_width_truncated = self.firstphase_height * self.width / self.height
                    firstphase_height_truncated = self.firstphase_height
            self.truncate_x = int(self.firstphase_width - firstphase_width_truncated) // opt_f
            self.truncate_y = int(self.firstphase_height - firstphase_height_truncated) // opt_f
If you don't understand the math, you could ask ChatGPT like I did, it gave me this for the firstpass = 0 operation when upscaling to 1024x1024:

Code: Alles auswählen

self.firstphase_width = 640
self.firstphase_height = 640
firstphase_width_truncated = 512
firstphase_height_truncated = 512
BWAHAHAHA

Zehn Zeilen Python ausführen in Hundert Milliarden Mal so vielen Rechenzyklen wie sonst. Und wahrscheinlich noch falsch.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Wobei chatgpt ja mittlerweile tatsächlich python code in einer sandbox kompilieren und ausführen kann. Also vielleicht hat chatgpt den Auszug korrekt in ein Beispielprogramm überführt und in einer sandbox ausgeführt.... vielleicht. Normalerweise kann man überwachen, was das Ding tut, wenn es solche Aktionen durchführt. Ist halt trotzdem ökologisch teurer als es lokal zu machen...
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2335
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Chromanoid hat geschrieben: 16.01.2024, 12:48
Jonathan hat geschrieben: 16.01.2024, 11:43Ich mag KI nicht mehr :(
Was hattest Du denn erwartet?
Oh, ich hatte mich nur vorsichtig ausgedrückt weil ich nicht direkt "KI ist fundamentaler Quatsch" plärren wollte.
Zunächst ist das Wort schon dumm, Machine Learning beschreibt viel besser, was eigentlich passiert. Der Laie mag es als "fancy Statistik" bezeichnen, das trifft es auch ziemlich gut.

Gegenüber der "klassische" "KI" bin ich ambivalent eingestellt, man kann damit sehr toll Prozesse Optimieren aber halt auch Menschen überwachen etc.. ML in Versicherungen ist beispielsweise toll um Kosten und Risiko exakt zu kalkulieren, aber es sollte verboten sein, es zur Bemessung individueller Tarife zu verwenden, weil das dem Versicherungsprinzip zu wider läuft und schlicht unsichtbare Diskriminierung ist. Zur Gesichtserkennung und Massenüberwachung denke ich das übliche

Zur neuen, generativen KI: Ich fand das am Anfang spannend und super interessant, ein geiles Spielzeug. Ich habe damals ein Wochenende lang lustige Bilder erzeugt, bei jeder neuen Version dann nochmal ein paar Stunden und gestaunt, dass es jetzt besser ist. Aber dann wars auch irgendwann langweilig.
Dann fingen Menschen an, es als mehr als Spielzeug zu betrachten und tatsächlich zu benutzen und zu Gunsten eines prägnanten und etwas provozierenden Statements sage ich jetzt (wohl wissentlich, dass die Realität etwas komplizierter ist, wenn auch nicht so sehr): Generative KI hat noch nie etwas erzeugt was es wert ist gelesen zu werden oder angeschaut zu werden.

Für Kunst ist es nutzlos, weil es mir um den Künstler und nicht um das Werk geht. Ein Foto ist auf eine gewisse Art besser (da realistischer) als ein Gemälde, trotzdem macht es dieser Umstand nicht mehr zu Kunst. Generierte Bilder oder Gedichte haben nichts menschliches an sich, damit möchte ich meine knappe Zeit nicht verschwenden.
Zum Fragen beantworten ist es momentan auch nutzlos, da man keine Ahnung hat, wie gut die Antwort ist. KI ist darauf trainiert dich zu belügen, wenn du es nichts merkt. Und die Modelle einfach großer zu machen ändert nichts an der Tatsache, das an keiner Stelle in der Architektur irgendetwas auftaucht, was Korrektheit garantieren könnte. Die ganz frühen wissensbasierten Systeme waren damals schon besser, weil sie Wissen aus expliziten Fakten ableiteten. Natürlich passieren da auch Fehler, aber die sind wenigstens nachvollziehbar und behebbar. Textgeneratoren hat kein Mensch unter Kontrolle, es gibt beliebig viele Nachrichten darüber, wie die rassistisch werden oder private Trainingsdaten ausspucken obwohl sie beides tunlichst nicht sollen.

Und wenn man dann dazu nimmt, wie massiv KI genutzt wird um Menschen zu manipulieren, wird es halt richtig schlimm. Die eine Sache ist social Media, die andere Sache sind irgendwo gut gemeinte Bullshit Lösungen wie das was Krishty gerade erst gepostet hat. Was da in der Wirtschaft für Unsummen für KI Quatsch ausgegeben wird, unfassbar. oder wie viel von der akademischen Forschung jetzt irgendein KI Quatsch ist, weils halt nur noch dafür Funding gibt.
Und hez, wenn du nicht in der Lage bist eine EMail oder einen vernünftigen Aufsatz zu schreiben, dann lern halt mal wie Sprache funktioniert. Und wenn du dich dagegen schon weigern musst, dann schick mir doch bitte wenigstens nur den Prompt den du in ChatGPT gepastet hast, weil da stecken ja alle relevanten Informationen schon drin. Die ganzen Quatschphrasen die ChatGPT dazugedichtet hat interessieren mich nicht, da ist ja bloß die Entropie aufgrund der höheren Textmenge geringer.

KI kann dumme Menschen nicht schlauer machen, es sorgt nur dafür dass man nutzlose Kommentare schlechter von nützlichen Unterscheiden kann und reduziert dadurch die allgemeine Produktivität. Ich sehe daran nichts positives.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4251
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Mal eine "hoffentlich" nützliche Idee, die ich bezüglich generativer KI hatte: Ein Tool, das mein Sammelsurium an Dateien im Cloudspeicher aufräumt. Zunächst nur anhand von Dateinamen und Metadaten, aber Inhalte würden ja auch gehen. Da bin ich mir aktuell noch nicht sicher, wie sehr ich OpenAI traue. Aber an sich würde ich das gerne mal ausprobieren. Erste Versuche sehen ganz vielversprechend aus.

Eine ähnliche Idee ist das Kategorisieren und Kuratieren von Katalogen von Streaming-Diensten.

Überall da wo schon einiges steht und nun ein Mensch noch mal "nützlicher" kategorisieren müsste, sollte generative KI eine große Hilfe sein. Natürlich nicht unfehlbar, aber das ist beim Aufbau von Katalogen, die ja auch immer noch einer menschlichen Kontrolle unterliegen, nicht so schlimm.

Achja und das Ding sieht finde ich auch ziemlich nützlich aus, erinnert mich an joeydee's Sachen:
https://stableprojectorz.com/
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 573
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Heute will mich die Welt echt ärgern. Problem mit ANTLR gehabt, update installiert. Plötzlich sind meine Integrationstests im Schnitt 20% langsamer. Bei grob 200 Byte input. Ist ja nicht so, dass die stdlib mittlerweile fast 2MB groß ist und da noch clang aufgerufen wird. Aber der Parser ist natürlich einfach das langsamste daran. Update hat nichts geholfen. Also IntelliJ aktualisiert. Erstmal ewig in sechs Anläufen im Wechsel Toolbox und IntelliJ aktualisiert.
Natürlich erwartet mich die IDE in neuem Design und komplett verrückter Textskalierung, weil es mindestens drei Wege zu geben scheint, wie man Text an HiDPI anpasst. Etwas rumgebastelt, bis man wieder 40-60 Zeilen Text auf dem Monitor hat. Ich frage jetzt nicht, warum Leute nicht selbständig auf die Idee kommen, sowas als Maßstab zu nehmen. Aber gut, darin ist die Menschheit nachwievor konsistent sehr schlecht.
Screenshot at 2024-01-28 20-42-58.png
Zu beachten der Fenstertitel. Ist ja nicht zu erwarten, dass Schrift etwa die Größe hat.

Dann sah der Parsetree irgendwie gut aus. Hat sich am Ende rausgestellt, dass ich einfach zu dumm war die richtige Datei anzupassen und das im Debugger nicht mehr gesehen habe. In meinem Compiler war irgendwie doch kein unerwartet fundamentales Problem. ANTLR wieder reverted, damit die Performance nicht ganz so unerträglich ist. Allerdings stellt sich jetzt natürlich die Frage, ob ich nicht im nächsten Release ANTLR komplett raushauen sollte, weil das einfach nicht geht. War vorher schon viel zu langsam und jetzt schießt es halt echt den Vogel ab. Vermutlich muss ich mich doch mal zwei-drei Wochenenden hinsetzen und schauen, ob ich's mit JavaCC und semantic lookahead dort hinbekomme.
XML/JSON/EMF in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2335
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Schrompf hat geschrieben: 08.01.2024, 22:11 Es ist das fickende Jahr 2023 und ein Blauzahn-Drahtlos-Headset switcht von "prima Musik" zu "90er Jahre BlackMetal Kofferradio", sobald ich ein Programm mit Mikrofonnutzung starte.
Geteiltes Leid ist dopopelter Rant, oder wie ging der Spruch noch? :D

Jedenfalls habe ich gerade das hier ausprobiert: https://www.youtube.com/watch?v=HE04Mc161vE

Man kann tatsächlich recht leicht dieses Hands-Free Protokoll ganz deaktivieren. Bringt natürlich nix, wenn man tatsächlich mal Telefonkonferenzen mit dem Headset nutzen will, aber gut, vielleicht hilft es ja dennoch ein wenig weiter.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4814
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Aber dann liefert das Mikrofon doch gar keine Signale mehr an den Rechner? HandsFree zu deaktivieren würde doch nur dauerhauft Audio Einbahnstraße bedeuten? Oder missverstehe ich was?
Früher mal Dreamworlds. Früher mal Open Asset Import Library. Heutzutage nur noch so rumwursteln.
Benutzeravatar
Thoran
Establishment
Beiträge: 224
Registriert: 15.05.2009, 12:51
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Thoran »

Ich habe mich damit arrangiert die BT Profile zu wechseln. Ich hab dazu einen Knopf am BT-Dongle. Damit nutze ich die gute Qualität in Spielen und switche auf Free-Hands wenn es in Konferenzen geht. Für Discord während dem Spielen hilft das leider nicht.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese gerne behalten.
Mein Entwicklertagebuch
Aktuelle Projekte: Universum: Domination (ehemalig AlphaOmega),Universum: Sternenjäger, PixelWars: Highscore-based Top-Down-Spaceshooter
Spieleengine Unreal 5
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 2335
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Schrompf hat geschrieben: 29.01.2024, 23:16 Aber dann liefert das Mikrofon doch gar keine Signale mehr an den Rechner? HandsFree zu deaktivieren würde doch nur dauerhauft Audio Einbahnstraße bedeuten? Oder missverstehe ich was?
Jo genau. Hilft halt, wenn der sich automatisch umschaltet, obwohl man gar kein Mikro benutzen will. Ansonsten ist es halt keine Lösung und alles ist immernoch kaputt.
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
https://jonathank.de/games/
Antworten