Jammer-Thread

Hier kann über allgemeine Themen diskutiert werden, die sonst in kein Forum passen.
Insbesondere über Szene, Games, Kultur, Weltgeschehen, Persönliches, Recht, Hard- und Software.
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 23.03.2022, 22:35 aber wenn ich mich richtig erinnere hatte ich mich damals nicht getraut zu fragen, weil ich natürlich davon ausging, dass du deine Niesche gefunden hast.
Wo ich eh disclose: Ich habe über das Forum letztes Jahr zwei Anfragen reinbekommen, über Discord eine, und über meine Website drei. Drei davon hätte ich gern oder sehr gern angenommen; es ging aber schlicht zu viel Shit im Persönlichen ab … ich bin für sowas dankbar und fühle mich eher immer ein Bisschen schuldig, sowas Tolles ablehnen zu müssen. Aber ich habe meine Nische ganz bestimmt nicht gefunden und komme ganz bestimmt auf sowas zurück, nur leider eben später.

Also zöger da nächstes Mal nicht und danke, dass du mich bedacht hast …
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4518
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Ich bekäme übrignes ~62k in Dresden, wenn ich 100% arbeiten gehen würde. Und entsprechende Passi im Arbeitsvertrag, die Dir verbieten wollen, über Dein Gehalt zu reden, sind nach einem Präzedenzurteil vor ... pff... 10 Jahren? ungültig.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4518
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Soeben mit positivem Test erstmal ins Heimbüro umgezogen. Mir selbst geht's prima, aber die rechtlichen Auswirkungen für meine Familie sind echt nervend.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Krishty hat geschrieben: 23.03.2022, 22:30
Alexander Kornrumpf hat geschrieben: 23.03.2022, 22:20Ich hatte nicht wirklich eine Antwort erwartet und bin etwas überrascht eine bekommen zu haben.
Chromanoid hat geschrieben: 23.03.2022, 22:28BTW wir brauchen mal einen nur für Mitglieder lesbaren Bereich :)
Das Gerücht, dass Gehalt etwas Geheimes sei (insbesondere innerhalb der Abteilung) wird von der herrschenden Klasse gestreut, um bei Gehaltsverhandlungen die Informationshoheit zu wahren und uns schön drücken zu können.

(Ups, damit ist mein Marktwert wohl wieder 10 % gesunken.)
Der Typ mit dem Che Guevara Avatar ist ein Kommunist? Schock-ier-rend!
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Schrompf hat geschrieben: 24.03.2022, 08:34 Ich bekäme übrignes ~62k in Dresden, wenn ich 100% arbeiten gehen würde. Und entsprechende Passi im Arbeitsvertrag, die Dir verbieten wollen, über Dein Gehalt zu reden, sind nach einem Präzedenzurteil vor ... pff... 10 Jahren? ungültig.
Ich glaube da werden sich erst die Arbeitgeber umgucken, weil es ja jetzt dank Remote möglich ist, die vergleichsweise günstigen Dresdener Mieten zu zahlen und trotzdem West-Gehälter zu kassieren und dann werden wir uns alle umgucken, weil es nach der selben Logik ja auch möglich ist, die mutmaßlich noch günstigeren kroatischen Mieten (jedenfalls ist der Adria-Zugang besser) zu zahlen und die teuren West-Gehälter zu unterbieten.

Solange aber der Makro-Trend anhält, dass der Bedarf an Programmierern schneller wächst als da Universum Menschen produziert, die ihren Weg aus einer nassen Papiertüte heraus programmieren könnten, wenn ihr Leben davon abhinge, sieht es ganz gut aus.
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Schrompf hat geschrieben: 24.03.2022, 08:34~62k in Dresden
Die Erfahrung meiner Freunde aus dem Osten ist, dass Westgehälter tatsächlich die berüchtigten 25 % höher sind. Wie Alexander sagt: Viva la Remote!
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 456
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Stuttgart oder München ist auch nochmal ein ordentlicher Aufschlag auf West-Landgehälter. Allerdings kannst du dir von den 20k€ im Jahr mehr da auch weniger kaufen.

Habt ihr Arbeitsverträge gesehen, in denen tatsächlich remote drin steht? Bis jetzt hatte ich das immer so wahrgenommen, als wäre man einem Standort zugeordnet und das remote ist einem per Absprache erblaubt. Das ist leider nicht dasselbe.
XML/JSON in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Lord Delvin hat geschrieben: 24.03.2022, 17:37Habt ihr Arbeitsverträge gesehen, in denen tatsächlich remote drin steht? Bis jetzt hatte ich das immer so wahrgenommen, als wäre man einem Standort zugeordnet und das remote ist einem per Absprache erblaubt. Das ist leider nicht dasselbe.
Ja und nein. Kommt drauf an worauf du hinaus willst. In der aktuellen Lage erwarte ich nicht dass Arbeitgeber eine solche "Absprache" zurücknehmen, weil sie wissen dass der Arbeitnehmer dann weg ist. Kann sich natürlich alles wieder ändern.
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 456
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Ja momentan ist richtig. Aber ich sag' mal wenn du dir dann ein Haus irgendwo kaufst wo's günstig ist, dann wäre es halt ungeschickt, wenn es sich dein Arbeitgeber anders überlegt.
XML/JSON in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Benutzeravatar
Chromanoid
Moderator
Beiträge: 4153
Registriert: 16.10.2002, 19:39
Echter Name: Christian Kulenkampff
Wohnort: Lüneburg

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Chromanoid »

Ich denke es wird immer lukrative remote Arbeitsplätze für fähige Leute geben.

Die Frage ist eher ob man das will. Ich arbeite seit sehr langer Zeit fast Vollzeit von zuhause (mit Unterbrechungen bestimmt so 9 Jahre, ich wohne ca. 100min ICE von der Arbeitsstätte entfernt). Es gab eine Zeit da bin ich einmal die Woche zur "Visite" gekommen. Das ist seit Corona ausgesetzt und ich denke es wird auch eher nur einmal im Monat werden, wenn wieder mehr Kollegen regelmäßig ins Büro gehen. Mein Arbeitgeber stellt jetzt auch voll Remote ein. Ich bin gespannt wie es sich anfühlt für und mit diesen Kollegen.

Ich arbeite schon immer da, habe daher eine recht starke Verbundenheit zu den ganzen Altgedienten. Das kann man, wenn man von Anfang an remote ist, glaube ich schwerer aufbauen, gerade wenn die normale Büroarbeit für die meisten wieder losgeht...

Arbeit nicht im gleichen Gebäude zu haben, wo man wohnt, hat auch schon was. Auch würde ich gerne mit Kollegen in einem Bistro, Betriebsrestaurant oder so Mittag essen. Das finde ich das nervigste am Homeoffice in einem etwas provienzieller gelegenem Home ;). Keine Ahnung, wie sich Letzteres entwickelt, wenn die Kinder nicht mehr natürlicherweise in der Kita essen...
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 456
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Ich hatte die letzten zwei Arbeitgeber mit Homeofficeoption. Die besten Ideen hatte ich bei beiden im Büro während oder nach Diskussionen mit Kollegen. Die höchste Produktivität in einem Einzelbüro, was jetzt aber in weiter Ferne liegt. Wenn man von zuhause produktiv arbeiten kann, dann kann das das Produktivitätsoptimum sein. Schlecht ist halt kein Internet, kein Zugang zu Firmennetz, kein Zugang zu Supportleuten, die ihre Arbeit nicht machen aber am Standort sind. Das wiegt drei telefonierende Kollegen schnell auf.
Und ich mache zuhause viel zu oft den Fehler, erreichbar zu sein. Wenn man den halben Tag mit Kollegen telefoniert kommt man auch zu nichts. Da war ich im Büro immer konsequenter.
XML/JSON in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1964
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

DPI Scaling unter Windows funktioniert immer noch nicht richtig.

Ich hab bei meinem Bildschirm unter Windows 10 die Skalierung auf 150% eingestellt. Damit sieht fast alles ziemlich gut aus, die Standard-Textgröße ist damit ziemlich vernünftig und sieht gestochen scharf aus. Aber ab und zu geht doch mal irgendwas kaputt, irgendeine Anwendung verhaspelt sich und auf einmal ist alles in ihrem Fenster viel zu klein oder groß. Und manche ältere Programme unterstützen die Skalierung nicht richtig und sehen dann sehr unschön verwaschen aus.
Zugegeben, die Probleme sind selten. Aber sie existieren halt. Und damit ist 4k für mich nach wie vor nur eingeschränkt empfehlenswert, ich mag ansich WQHD lieber, denn dort kann ich die Skalierung auf 100% stellen, sehe immer noch in etwa genau so viel und die Schärfe ist ansich auch ok. Und absolut alles funktioniert halt, es gibt damit einfach keine Probleme.

Das ist so ein bisschen wie mit Ton über Bluetooth: Funktioniert eigentlich schon ganz gut. Aber ab und zu muckt es doch rum und ich muss minutenlang in den Einstellungen rumspielen bis die Verbindung funktioniert. Das ist einfach so ein Problem, das man mit Kabeln nie hatte, die steckt man rein und sie funktionieren (außer die sind halt kaputt).

Irgendwie ist das echt schade, dass wir uns als Gesellschaft so sehr daran gewöhnt haben, dass Dinge nicht funktionieren. Ich bin erst in der letzter Zeit langsam davon abgerückt jedes Skype-Gespräch mit "Kannst du mich hören?" oder "Funktioniert das Mikrofon?" zu beginnen. Beim guten alten Analog-Telefon musste man das nie machen, weil da immer klar war, dass es sofort funktioniert. Und mir würden bestimmt noch ein halbes Dutzend weiterer Beispiele einfallen, wenn ich noch ein bisschen weiter meckern wollte.

Tolle neue Welt ist wohl, wenn wir immer noch das selbe machen wie vor zig Jahren, aber jetzt mit mehr Fehlern...


Ich spiele übrigens auch schon länger mit dem Gedanken, einen Offline-Analog-Kalender aus Papier anzuschaffen. Ich versuche meine Termine ansonsten halbwegs datenschutz-gerecht und offline verfügbar über mehrere Geräte zu synchronisieren und alle paar Wochen geht mal irgendetwas schief und ein Termin ist weg. Mit Papier passiert so ein Quatsch einfach nicht...
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

Jonathan hat geschrieben: 27.03.2022, 19:49 DPI Scaling unter Windows funktioniert immer noch nicht richtig.

Ich hab bei meinem Bildschirm unter Windows 10 die Skalierung auf 150% eingestellt. Damit sieht fast alles ziemlich gut aus, die Standard-Textgröße ist damit ziemlich vernünftig und sieht gestochen scharf aus. Aber ab und zu geht doch mal irgendwas kaputt, irgendeine Anwendung verhaspelt sich und auf einmal ist alles in ihrem Fenster viel zu klein oder groß. Und manche ältere Programme unterstützen die Skalierung nicht richtig und sehen dann sehr unschön verwaschen aus.
Zugegeben, die Probleme sind selten. Aber sie existieren halt. Und damit ist 4k für mich nach wie vor nur eingeschränkt empfehlenswert, ich mag ansich WQHD lieber, denn dort kann ich die Skalierung auf 100% stellen, sehe immer noch in etwa genau so viel und die Schärfe ist ansich auch ok. Und absolut alles funktioniert halt, es gibt damit einfach keine Probleme.
Interessant. Für mich ist 4K eine von diesen Sachen hinter die man nicht mehr zurück kann, wenn man sie einmal erlebt hat, so wie von 56k Modem auf DSL oder von CRT auf LCD oder von spinning disk auf SSD oder Lenkradheizung. Im Büro (siehe: Remote) hatte ich 2*HD nebeneinander, einige Kollegen hatten auch 3 Monitore und/oder einen senkrecht und solche Spielchen, für mich kommt das alles nicht an 4K dran.

Dinge die nicht funktionieren sind mir nur zwei aufgefallen:

1) Den Screen mit Leuten teilen, die kleinere Auflösungen haben, funktioniert logischerweise nicht besonders gut.
2) Irgendwelche alten Java UIs (*hust* VisualVM *hust*) skalieren nicht richtig, also gerade die Sachen für die Windows nun wirklich nichts kann.
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 456
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Bei mir tut Kerning in Word 365 nicht, es sei denn ich starte es aus Teams raus. Ich will's eigentlich gar nicht wissen ;)
XML/JSON in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Matthias Gubisch
Establishment
Beiträge: 383
Registriert: 01.03.2009, 19:09

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Matthias Gubisch »

Ahhh clang (zumindest die mit visual studio gelieferte version) scheint noch kein std::source_location zu können.
Das führt dazu dass mein Logger nun nur noch mit msvc baut nachdem ich von den __FILE__ usw defines auf inline Funktionen umgestellt habe.
Bevor man den Kopf schüttelt, sollte man sich vergewissern einen zu haben
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4518
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Ja, die MSVC-eingebaute Version ist deutlich hinterher. Hab vereinzelt den SpaceShip-Operator eingesetzt, der hat das Ding gekillt. Aber der lässt sich leicht ersetzen. Aber meine kleine Templated-Lambda-Konstruktion war nur mit nem dutzend Zeilen manuellem Functor zu ersetzen, das war schon nervend.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Matthias Gubisch
Establishment
Beiträge: 383
Registriert: 01.03.2009, 19:09

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Matthias Gubisch »

Ja jetz hab ich die wahl zwischen schönem neuen C++ und CLANG als 2. Compiler, oder selber die buildfiles für einen modernen clang bauen ohne visual studio.
Bah da vergeht einem doch glatt die Lust...
Bevor man den Kopf schüttelt, sollte man sich vergewissern einen zu haben
Benutzeravatar
Jonathan
Establishment
Beiträge: 1964
Registriert: 04.08.2004, 20:06
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Jonathan »

Wieso gibt es Menschen die CMake-Dateien schreiben, die Debug- und Releaseversionen nicht unterschiedliche Namen geben (und sie ins selbe Verzeichnis installieren).

Ich meine, bin ich der einzige Mensch, bei dem das gnadenlos knall? Wenn ich mein Projekt im Debug-Modus kompilliere, benutze ich die Multithreaded-Debug-Dll der Runtime, da kann ich dann keine Release-Version irgendeiner Lib linken, weil die halt die Release-Runtime verwendet. Ich kann die Bilbiothek zwar in Release und Debug kompillieren, muss dann aber die Dateien von Hand umbenennen, weil sie sich ansonsten gegenseitig überschreiben.
Ist mein Problem irgendwie besonders speziell? Es kommt mir nicht so vor. Wieso ist dann das Installationsskript der CMake-Datei so offensichtlich kaputt?

Sorry, aber es nervt mich einfach tierisch, wenn ich denke benutzen muss, die offensichtlich kaputt sind. Ich hab keine Zeit alles selber zu fixen...
Lieber dumm fragen, als dumm bleiben!
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Jonathan hat geschrieben: 03.04.2022, 15:43 Wieso gibt es Menschen die CMake-Dateien schreiben, die Debug- und Releaseversionen nicht unterschiedliche Namen geben (und sie ins selbe Verzeichnis installieren).
Ich arbeite für eine Firma, die keinen Unterschied zwischen Debug und Release kennt. Und Debugger auch nicht. Man kompiliert einfach immer mit Optimierung und loggt jedes(!) Betreten und Verlassen der Funktion mit printf. Problem solved!
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Alexander Kornrumpf
Moderator
Beiträge: 1946
Registriert: 25.02.2009, 13:37

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Alexander Kornrumpf »

"Wir brauchen kein Testsystem, das brauchen nur Programmierer, die Fehler machen".
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

„Außerdem ist sich ja jeder Entwickler seiner Verantwortung bewusst, selber ausreichend zu testen, bevor er pusht“
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
x1m4
Establishment
Beiträge: 103
Registriert: 02.04.2022, 22:56
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von x1m4 »

Es ist echt schrecklich, wie ich keine anständige Vektor-basierte GUI Lösung finden kann, die platform unabhängig und GPU beschleunigt ist.

Libs wie "Dear ImGui" sehen mir zu sehr nach "Programmier Hobby Projekt" aus.
Bin letztens auf Ultralight gestoßen, ist aber leider kommerziell und die Lizenz ist allgemein sehr fragwürdig. Der Author verwendet einen Fork von WebKit und umgeht die Lizenz in dem er Hooks zu seiner proprietären Bibliothek in WebKit einpflanzt (wahrscheinlich Grauzone).

Nach Monaten der verzweifelten Suche habe ich mich gestern entschieden, mit Skia und Yoga mein eigenes GUI Framework aufzubauen. Skia ist ein Vektor Renderer der in Chromium verwendet wird, Yoga ein Layout Kit von Facebook, das Flex beherrscht und einem die ganze Berechnung der relativen Positionierung abnimmt (echt ziemlich nützlich das Teil).

In 2022 hab ich mir das eigentlich anders vorgestellt. Hilft wohl nix
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Wow, Ultalight brüstet sich mit “nur” 70 MiB Speicherverbrauch.

Ich überlege ernsthaft, sowas mit Win32-GDI hochzuziehen (meine Ansprüche sind viel viel niedriger) … ist Hardware-beschleunigt und verbraucht Speicher in der Größenordnung von 1.2 MiB. Unterstützt leider kein Antialiasing, das ich dann selber oben drauf implementieren müsste. Cross-Platform ist natürlich auch raus.
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
x1m4
Establishment
Beiträge: 103
Registriert: 02.04.2022, 22:56
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von x1m4 »

Krishty hat geschrieben: 05.04.2022, 12:44 Wow, Ultalight brüstet sich mit “nur” 70 MiB Speicherverbrauch.
Da hast du dich wohl verlesen, das ist die Größe von Electron im Vergleich^^
Krishty hat geschrieben: 05.04.2022, 12:44 Ich überlege ernsthaft, sowas mit Win32-GDI hochzuziehen (meine Ansprüche sind viel viel niedriger) … ist Hardware-beschleunigt und verbraucht Speicher in der Größenordnung von 1.2 MiB. Unterstützt leider kein Antialiasing, das ich dann selber oben drauf implementieren müsste. Cross-Platform ist natürlich auch raus.
Ja platform Unabhängigkeit ist für mich halt ultra wichtig, ich hab die Hoffnung das GUI Framework so aufzuziehen, dass ich mich nie mehr um diesen ganzen GUI Abfuck kümmern muss. Bin gerade am implementieren eines HTML und CSS Parsers (allerdings stark vereinfacht, muss nicht too fancy sein). Damit designed man dann seine GUIs in quasi-Markdown und man hat auch noch die Möglichkeit programmatisch auf die einzelnen Elemente zuzugreifen um z.B. Position und Farben etc. zu ändern.
Benutzeravatar
Schrompf
Moderator
Beiträge: 4518
Registriert: 25.02.2009, 23:44
Benutzertext: Lernt nur selten dazu
Echter Name: Thomas Ziegenhagen
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Schrompf »

Dear IMGui ist aber wirklich geil. Wird auch von extrem vielen kleineren und größeren Projekten verwendet.
Häuptling von Dreamworlds. Baut an was Neuem. Hilft nebenbei nur höchst selten an der Open Asset Import Library mit.
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

x1m4 hat geschrieben: 05.04.2022, 14:34Da hast du dich wohl verlesen, das ist die Größe von Electron im Vergleich^^
Stimmt, danke!
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 456
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Jedesmal wenn ich ein LLVM-Update mache muss ich überall in meiner Codebase irgendwelche Funktionen ersetzen, was nicht so schlimm wäre, wenn es irgendeine Vorwarnung gäbe und das Internet bei der Suche danach nicht irgendwas präsentieren würde außer Empfehlungen genau die Funktionen zu verwenden, die ich ersetzen muss. Immerhin ist das Projekt Open Source, d.h. ich kann die Implementierung der C und Haskell Bindings zu Rate ziehen und damit mein Problem lösen. WTF einfach WTF :-(
XML/JSON in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Benutzeravatar
x1m4
Establishment
Beiträge: 103
Registriert: 02.04.2022, 22:56
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von x1m4 »

Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass nach einem LLVM Update alles kaputt geht, außer du macht irgendwas mit ABI oder benutzt Compiler spezifische Extensions. Was machst du denn?^^
Benutzeravatar
Krishty
Establishment
Beiträge: 7855
Registriert: 26.02.2009, 11:18
Benutzertext: state is the enemy
Kontaktdaten:

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Krishty »

Wahrscheinlich die hier: viewtopic.php?f=10&t=4878
seziert Ace Combat, Driver, und S.T.A.L.K.E.R.   —   rendert Sterne
Benutzeravatar
Lord Delvin
Establishment
Beiträge: 456
Registriert: 05.07.2003, 11:17

Re: Jammer-Thread

Beitrag von Lord Delvin »

Also was mich jetzt von 10 auf 12 getroffen hat war Call über Funktionszeigerwert, weil die jetzt plötzlich einen Funktionstyp brauchen und getTypeByName, weil das jetzt plötzlich woanders war. In beiden Fällen würde ich erwarten, dass es aus Sicht der llvm-Entwickler nachvollziehbare Veränderungen sind; bei ersterem würde ich erwarten, dass es sogar deutlich performanter ist, weil man als Aufrufer eigentlich immer einen Weg zum passenden Funktionstyp kennt und nicht irgendwie prüfen und fallunterscheiden muss.

Was mich stört ist, dass es ohne erkennbare Vorwarnung verschwindet und man nichts findet, das einem sagt, wie man den Code anpassen muss.
War aber beim letzten LLVM-Update auch so.
Deprecated scheint es seit C++ 14 zu geben; ist vielleicht noch nicht so durchgesickert oder meine IDE unterstützt es einfach nicht.
Oder ich überspringe einfach zu viele LLVM-Releases, weil ich halt nur Zeug nehme, das in Ubuntu LTS drin ist, weil ich sonst meinen Grafikkartentreiber nicht mehr aktualisieren kann :-(
XML/JSON in schnell: OGSS
Keine Lust mehr auf C++? Versuche Tyr: Get & Get started
Antworten